Der Deutsche Meister ist Weltranglisten-13., Rösner rutscht von vier auf fünf Kandra klettert weiter

Paderborn (WB/en). Diese Nachricht dürfte zur Genesung des lädierten linken Knies beitragen: In der Mai-Ausgabe der Squash-Weltrangliste hat Raphael Kandra erneut einen Platz gutgemacht und wird erstmals als Nummer 13 geführt.

Raphael Kandra muss derzeit verletzungsbedingt pausieren und hat sich in der Weltrangliste doch vom 14. auf den 13. Platz verbessert.
Raphael Kandra muss derzeit verletzungsbedingt pausieren und hat sich in der Weltrangliste doch vom 14. auf den 13. Platz verbessert. Foto: Henning Angerer

»Ich bin extrem glücklich, dass mir der nächste Schritt nach vorne gelungen ist«, postete der 28-Jährige auf seiner Facebookseite. Einen kleinen Schritt zurück ging es derweil für seinen Paderborner Teamkollegen Simon Rösner (31). Der ehemalige Weltranglistendritte ist im PSA-Ranking vom vierten auf den fünften Platz abgerutscht.

Ein ägyptisches Quartett führt das Ranking an

Angeführt wird die Liste daher jetzt gleich von vier Ägyptern: Ali Farag (1.), Mohamed Elshorbagy (2.), Tarek Momen (3.) und Karim Abdel Gawad (4.). Neben Rösner und Kandra gibt es nur zwei weitere Europäer in den Top15. Der Waliser Joel Makin hat sich auf den zwölften, der Engländer Declan James auf den 15. Platz vorgearbeitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6580865?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F