Starter gehen auf die Strecken durch die Paderborner Innenstadt 12.000 Teilnehmer beim Osterlauf

Paderborn (WB/vah). Beste Bedingungen bei der 73. Auflage des Paderborner Osterlaufs. Sonne satt und etwa 12.000 Starter sorgen dafür, dass die Sportveranstaltung erneut zu einem Spektakel wird. 2000 Anmeldungen gab es allein für die Bambiniläufe, noch am Freitag haben sich 150 Starter für die Hauptwettbewerbe angemeldet.

Gute Stimmung: Der Paderborner Osterlauf wird zu einem Spektakel.
Gute Stimmung: Der Paderborner Osterlauf wird zu einem Spektakel. Foto: Jörn Hannemann

17.45 Uhr: Das Ziel ist jetzt geschlossen. Der Osterlauf ist damit offiziell beendet und unser Live-Ticker auch. Jetzt wird in Paderborn gefeiert.

17.22 Uhr: Neuer Teilnehmerrekord beim Osterlauf. Das Orga-Team des SC Grün-Weiß Paderborn und der Stadt Paderborn um Organisationsleiter Christian Stork gab soeben neue Rekordzahlen bekannt, was die Teilnahme betrifft. Die bisherige Bestmarke stand bei 11.702 Aktiven und stammte aus dem Jahr 2016. Die Teilnehmerzahlen im Überblick:

10 Kilometer-Lauf: 4595

5 Kilometer-Lauf: 3246

Halbmarathon: 1494

Inliner: 366

(Nordic)Walker: 309

Bambinilauf für Kindergartenkinder: 1210

Bambinilauf für Schulkinder: 959

Gesamt: 12.263

16.10 Uhr: Und hier sind die Ergebnisse des Halbmarathons: Den ersten Platz bei den Männern hat sich mit einer Zeit von 1:01:39 NVictofr Kiplanga, 19 Jahre aus Uganda, im Alleingang gesichern. Den zweiten Platz belegt Yonas Tsighe aus Eritrea mit einer Zeit von 1:03:11. Der dritte Platz geht an Dickson Kirui aus Kenia, der eine Zeit von 1:05:02 gelaufen ist. Bei den Frauen war Besu Sado aus Äthiopien mit einer Zeit von 1:10:28 als Erste im Ziel. Der zweite Platz geht an Rabea Schöneborn aus Berlin mit einer Laufzeit von 1:14:09.

Das Facebook-Video wird geladen

14.43 Uhr: Schöner Erfolg für Claudia Pechstein: Mit gestreckten Fäusten ist sie als Dritte auf Inlinern ins Ziel gerollt. »Ich wusste, dass ich im Zielsprint mit den Jungen nicht mithalten konnte, aber ich freue mich, dass ich Claudia Maria Henneken auf Platz vier verweisen konnte«, sagte sie. Den Sieg hat sich bei den Frauen Josi Hoffmann aus Gera geholt. Bei den Herren sicherte sich Alexander Bastidas aus Venezuela den Titel.

14.36 Uhr: Es wird angefeuert, was das Zeug hält. Viele Besucher des Laufs sind mit Transparenten oder Fahnen ausgestattet.

14.32 Uhr: Auch das ist der Osterlauf. Auf der Bühne gab es einen Heiratsantrag. Ronny Knochenau aus Holzminden hat um die Hand seiner Lebensgefährtin Larissa Scheidemann angehalten. Sie hat Ja gesagt. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute auf dem gemeinsamen Lebensweg!

14.20 Uhr: Jeder Teilnehmer des Osterlaufs erhält übrigens eine Medaille. Ein schönes Andenken.

14.09 Uhr: Die Veranstalter haben mittlerweile die offiziellen Siegerlisten für den Zehn-Kilometer-Lauf freigegeben.

Claudia Pechstein startet bei den Inlinern

14.00 Uhr: Die Inliner sind bereit, und Claudia Pechstein ebenfalls. »Den Titel in meiner Altersklasse hätte ich schon gerne. Die Gesamtwertung werden aber wohl die jungen Küken unter sich ausmachen«, sagt die 47-Jährige und macht sich auf die Rollen.

13.55 Uhr: Mal ein bisschen was in eigener Sache: Natürlich ist die große Heimatzeitung, das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT, auch wieder als Sponsor und Medienpartner mit im Boot. Für uns Ehrensache!

13.44 Uhr: Auf ihren Start bereiten sich gerade die Inliner vor. 14 Uhr geht es los auf der Halbmarathon-Strecke (21,1 Kilometer). Mit dabei: Claudia Pechstein. Die Eisschnellläuferin ist bekanntlich mit fünf Olympiasiegen (1994, 1998, 2002 und 2006) sowie vier weiteren olympischen Medaillen die erfolgreichste deutsche Olympionikin bei Winterspielen und mittlerweile 47 Jahre alt.

Dank an die Ersthelfer

13.42 Uhr: Ein dickes Dankschön der Organisatoren und Sportler geht an die Ersthelfer, unter anderem vom DRK. Die hatten bei sommerlichen Temperaturen schon einiges zu tun.

13.40 Uhr: Die einen sind durch, die anderen haben noch die Strecke vor sich: Der Halbmarathon (21,1 Kilometer) beginnt um 15 Uhr.

13.35 Uhr: Die deutsche Spitzensportlerin Gesa Felicitas Krause, Europameisterin im 3000-Meter-Hindernislauf 2016 und 2018, ist mit einer Zeit von 33:30 Minuten ins Ziel gekommen. »Nichts Phänomenales, aber in Ordnung«, so ihr Fazit.

13.30 Uhr: Beim Wettbewerb der Frauen hat Siegerin Alemtsehay Asefa Kasegn übrigens eine Zeit von 31:37 Minuten erlaufen. Platz zwei holt Alemaddis Eyayu Sisay (31:49 Minuten).

60 Minuten für zehn Kilometer

13.25 Uhr: Der Zehn-Kilometer-Lauf ist noch lange nicht beendet. Breitensportler benötigen für die zehn Kilometer oft 60 Minuten und mehr. Doch auch in diesen Leistungsklassen wird um jede Sekunde gekämpft – und die Erleichterung ist oft groß, wenn man ein paar Sekunden gegenüber dem Vorjahr gutgemacht hat. Manchmal kommen die Breitensportler auch in Gruppen oder gar Arm in Arm ins Ziel.

13.20 Uhr: Eine ganze Menge Läufer sind im Ziel, die eine Zeit unter 40 Minuten erreicht haben. Und auch diese Zeit ist so ambitioniert, dass sie ohne regelmäßiges und intensives Training kaum zu erreichen ist. Hut ab auch vor diesen Athleten.

13.17 Uhr: Mittlerweile gibt es Nachrichten von den Meteorologen. Die messen derzeit bei leichtem Wind 25 Grad in der Paderborner Innenstadt. Fast Freibadwetter!

13.11 Uhr: Die erste Frau ist im Ziel: Alemtsehay Asefa Kasegn.

13.10 Uhr: Nach und nach kommen die Läufer ins Ziel. Viele Sportler aus Kenia sind unter den ersten 20 Platzierten.

13.05 Uhr: Was für eine Spannung: Yasin Hajy siegt vor Weldegiorgis Ashenafi Moges und Lawi Kosgei in einem fulminanten Schlussspurt. Die Siegerzeit: 27.53 Minuten. Die Zeit ist kein Rekord, was wohl an der Hitze gelegen hat. Womöglich haben die Sportler auch zu schnell begonnen.

Trommlergruppe »Querschläger« macht ordentlich Stimmung

13.04 Uhr: Laut geht es ander Strecke zu. Nicht nur die Zuschauer, sondern auch die Trommlergruppe »Querschläger« machen ordentlich Stimmung.

13.01 Uhr: Mehr als Hälfte der Zehn-Kilometer-Strecke ist geschafft. Einen klaren Favoriten gibt es derzeit nicht.

12.55 Uhr: Unterdessen ein kleiner Tipp von uns – schaut doch mal auf unsere Facebook-Seite. Da hat der Kollege Lukas Brekenkamp einige Szenen eingefangen und gepostet: https://www.facebook.com/westfaelischesvolksblatt

12.53 Uhr: Der Startschuss ist pünktlich gefallen: Mehrere tausend Läufer sind unterwegs, um die zehn Kilometer lange Strecke durch die Stadt abzuspulen.

Das Facebook-Video wird geladen

12.30 Uhr: Mittlerweile sind die Sportler auf dem Weg zur Startposition an der Heiersburg. Ein garndioses Bild. Das macht den Osterlauf auch nach sieben Jahrzehnten so attraktiv.

12.20 Uhr: Heimische Sportler freuen sich auf den Start des Zehn-Kilometer-Laufs, darunter auch das Team um die Brakeler Michael Amstutz und Michael Brand.

12.15 Uhr: Nach den Kindergartenkindern geht es jetzt für die Grundschulkinder los. Alle sind mit Herzblut dabei. Was für ein toller Anblick...

11.55 Uhr: Für alle, die sich schon einmal ein bisschen durch das Tagesgeschehen klicken wollen: Unser Fotograf Jörn Hannemann stellt für jeden Lauf eine Bilderstrecke zusammen, die im Laufe des Abend in diesem Artikel aktualisiert werden. Klickt euch mal durch, ob ihr auch dabei seid...

11.54 Uhr: Unterdessen warten alle auf den Start des Zehn-Kilometer-Laufs, der am Maspernplatz beginnt und endet. Es ist der Hauptlauf des Tages. Bereits im Vorfeld hatten sich 4599 Teilnehmer (3018 Männer/1581 Frauen) angemeldet. Kurzentschlossene sind in den vergangenen Tagen noch hinzugekommen. Ein imposantes Starterfeld.

11.54 Uhr: Die Organisatoren haben bei der Verpflichtung der Top-Athleten besonderen Wert auf den Zehn-Kilometer-Lauf gelegt. Bei den Inlinern ist zum zweiten Mal nach 2017 die Eisschnellläuferin Claudia Pechstein am Start, ebenfalls ein klangvoller Name weit über die Sportwelt hinaus.

11.50 Uhr: Bei den Frauen werden über zehn Kilometer Caroline Chepkemoi, Lilian Jelagat, Valentina Chepkwemo Mateiko und Alemaddis Eyayu Sisay vorn erwartet. Ein besonderes Augenmerk gilt natürlich der für den Verein Silvesterlauf Trier startenden Hessin Gesa Krause, Europameisterin über 3000 Meter Hindernis von 2018 und 2016.

11.47 Uhr: Zum Kreis der Favoriten über die zehn Kilometer zählen Experten auch Lawi Kosgei und Yasin Hajy, die in dieser Reihenfolge am vergangenen Wochenende in Würzburg beim Residenzlauf die Plätze 2 bis 3 belegt haben. Bester Deutscher am Start ist der Bielefelder Amanal Petros (TV Wattenscheid), der die Strecke schon einmal in 28:49 Minten bewältigt hat.

11.45 Uhr: Jetzt freuen sich alle auf den Start über zehn Kilometer. Als Favoriten gelten Vincent Kiprotich Kibet mit einer persönlichen Bestzeit, die nah am Paderborner Streckenrekord liegt. Kibet hat unlängst den Residenzlauf in Würzburg gewonnen. Seine Zeit dort: 27:34 Minuten.

Selten so warme Temperaturen gehabt

11.40 Uhr: Selten in der 73-jährigen Geschichte des Osterlaufs war es so warm. Die Temperaturen liegen mittlerweile deutlich über 20 Grad. Organisator Christian Storck: »Das ist anstrengend – nicht nur für die Läufer, sondern auch für das gesamte Helferteam.«

11.37 Uhr: Der Fünf-Kilometer-Titel bei den Frauen bleibt in Ostwestfalen: Jana Palmowski (SV Brackwede) ist die Schnellste.

11.35 Uhr: Die Sieger des Fünf-Kilometer-Laufs sind im Ziel. Die inoffizielle Zeit: 15:17 Minten. Respekt! Max Schröder (Hamburg Running) holt den Titel vor Fritz Koch (Münster) und Million Tekle (Hamburg Running).

11.28 Uhr: Es gibt etwas Verspätung. Auch das eine Folge der riesigen Teilnehmerzahl. Gingen die Fünf-Kilometer-Läufer noch zwei Minuten später an den Start, so müssen die Walker vier Minuten länger auf den Startschuss warten. Sie sind nun aber auch unterwegs.

11.20 Uhr: Und auch bei den Inlinern, die neben dem Breitensportrennen zum zweiten Mal eine deutsche Meisterschaft in Paderborn austragen, könnte es in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord geben. 339 Sportler hatten sich schon im Vorfeld angemeldet. Doch vor dem Start über diese Halbmarathon-Distanz kommen erfahrungsgemäß noch Kurzentschlossene dazu.

Startzeiten im Überblick

11.18 Uhr: Noch einmal ein Blick auf die weiteren Startzeiten: Walking (5 Kilometer): 11.25 Uhr; Bambinilauf für Schulkinder (1,5 Kilometer): 12.15 Uhr; Zehn-Kilometer-Lauf: 12.40 Uhr; Inliner-Halbmarathon (21,1 Kilometer): Elitestart Männer 14 Uhr, Elitestart Frauen 14.03 Uhr, Start der Breitensportler 14.05 Uhr; Halbmarathon (21,1 Kilometer): 15 Uhr; Zielschluss: 17.45 Uhr. Und wer sich das Spektakel noch vor Ort anschauen möchte: Start und Ziel ist der Maspernplatz in Paderborn.

11.17 Uhr: Die Moderation des Osterlaufs liegt in bewährten Händen. Wolf-Dieter Poschmann (67), ehemaliger Leiter der ZDF-Sportredaktion, kümmert sich darum.

300 Läufer starten über fünf Kilometer

Hier unsere Fotos vom Fünf-Kilometer-Lauf:

11.16 Uhr: Auf geht es über fünf Kilometer. Mit etwa 3000 Starter ist das eine beliebte Strecke auch für Hobbyläufer und Firmen. Allein die Paderborner Stadtverwaltung hat 70 Teilnehmer zum Osterlauf angemeldet.

Das Facebook-Video wird geladen

11.09 Uhr: Die Starter für den Fünf-Kilometer-Lauf stehen bereit. 11.15 Uhr soll es losgehen.

11.01 Uhr: Unterdessen trudeln die ersten Kinder wieder im Ziel ein. Die Freude, die Strecke geschafft zu haben, ist groß.

Hier unsere Fotos vom Bambinilauf der Kindergartenkinder:

10.59 Uhr: Die Bambinis sind schon lange auf der Strecke, gleich legen die 5-Kilometer-Läufer los.

10.45 Uhr: Unterdessen herrscht viel Betrieb bei der Anmeldung und der Startnummerausgabe. Beliebt ist auch die Läufermesse im Sportzentrum Maspernplatz.

10.33 Uhr: Neben den Stars Krause, Petros und Pechstein (Inliner) sind auch zwei Olympiateilnehmerinnen in Paderborn am Start: Ziporah Wanjiru Kingori (Startnummer F6) im Zehner. Sie war in Rio über 800 Meter am Start. Und im Halbmarathon die Tagesfavoritin in Besu Sado, die Platz neun über 1500 Meter in Rio erreicht hat. Beide kommen aus Äthiopien und sind jetzt von der Bahn auf die Straße gewechselt. Sado ist Favoritin im Halbmarathon und traut sich zu, neuen Streckenrekord zu laufen. Aber was lässt die Hitze ab 15 Uhr noch zu?

Top-Läufer mit Bestzeiten erwartet

10.31 Uhr: Christoph Kopp, zuständiger Manager für die Top-Läufer, ist sich sicher: »Wir haben 25 Leute, die eine Bestzeit unter 30 Minuten laufen können, vier gar unter 28 Minuten. Bei den Frauen haben wir sechs, die unter 32 Minuten laufen können.«

10.30 Uhr: Bürgermeister Michael Dreier will, dass der Osterlauf auch langfristig gesichert wird. Er kündigt an, sich persönlich bei der Suche nach Sponsoren engagieren zu wollen.

10.21 Uhr: Erste Info am Rande: Top-Läuferin Deborah Schöneborn hat abgesagt. Sie plagen Hüftprobleme.

10.20 Uhr: Wolfgang Krenz, Vorsitzender Grün-Weiß Paderborn, ist erfreut über die gute Zusammenarbeit mit der Stadt.

10.19 Uhr: Paderborns Bürgermeister Michael Dreier begrüßt die Läufer. Für ihn ist der Osterlauf »das sportliche Aushängeschild der Stadt«. Dreier dankt 450 Helfern die 6500 ehrenamtliche Stunden geleistet haben, damit der Lauf gelingen kann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6554678?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F