Tennis-Bundesliga: Am 15. März läuft die Meldefrist ab – Brasilianer Karue Sell kommt
TuS-Planungen in der Endphase

Paderborn  (AK). Am 15. März läuft für die Mannschaften in der 1. Tennis-Bundesliga die Meldefrist der nächsten Spielzeit (7. Juli bis 11. August) ab. Aufsteiger TuS Sennelager hat die Planungen fast abgeschlossen, wie Teammanager Marc Renner gestern erklärte. Renner vermeldete nun den Brasilianer Karue Sell als weiteren Neuzugang.

Donnerstag, 07.03.2019, 04:00 Uhr
Der Österreicher David Pichler wird für die Bundesliga-Mannschaft des TuS Sennelager gemeldet. Foto: Agentur Klick

Sell, ein 25-jähriger Rechtshänder mit beidhändig geschlagener Rückhand, belegt auf der aktuellen ATP-Weltrangliste im Einzel Platz 485 und auf der Liste der ITF Rang 194. Seine bislang höchste ATP-Notierung ist datiert auf Juni 2018 (ATP-371). Sell spielte lange in den USA erfolgreich College-Tennis, ist seit einem Jahr Profi und soll bereits im Mai zum TuS stoßen. »Karue ist auf Hartplatz zuhause, aber auf Sandplätzen groß geworden«, erläutert Renner, »wenn alles wie vorgesehen klappt, wird er sich zunächst in der Westfalenligasaison unserer zweiten Mannschaft im Mai und Juni wieder an das Spielen auf Sand gewöhnen.«

Sell hat auch einen deutschen Pass

Der Brasilianer sei auch »ein guter Doppelspieler, so Renner, der dazu »noch nicht so bekannt ist und daher die anderen Teams vielleicht überraschen kann«. Ein weiterer Vorteil der Verpflichtung sei laut Renner, dass Sell neben seiner brasilianischen Staatsangehörigkeit auch über einen deutschen Pass verfügt.

Die nächsten Entscheidungen bezüglich der Aufstiegshelden von 2018 sind ebenfalls gefallen. Der Schwede Dragos Madaras (ITF-241) soll im kommenden Sommer für die zweite Mannschaft des TuS in der Westfalenliga aufschlagen. Dagegen wird David Pichler (ITF-447) aus Österreich im Kader der 1. Bundesliga gemeldet.

Gegner holen namhafte Spieler

Zwischenzeitlich hatten die TuS-Verantwortlichen über die Verpflichtung des 36-jährigen Spaniers Tommy Robredo (ATP-207) nachgedacht, der 2006 mal auf Platz fünf der Weltrangliste stand, sind davon aber wieder abgekommen. Zum momentanen Gesamtstand der Planungen sagt Marc Renner: »Wir sind zuversichtlich, dass bis zum kommenden Wochenende die letzten Entscheidungen getroffen sind und unser Erstliga-Kader feststeht.« Die TuS-Konkurrenz bastelt gleichfalls emsig am Personal für die Tennissaison 2019 im Oberhaus. Auch vom ersten Heimspielgegner des TuS sind bereits Neuzugänge bekannt. Für den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister TK Grün-Weiß Mannheim könnte beispielsweise Dusan Lajovic (Serbien, ATP-45) am 7. Juli in Paderborn zum Einsatz kommen. Beim Saisonfinale am 10. August empfängt das Team Hämmerling TuS Sennelager den TC Kurhaus Lambertz Aachen mit womöglich Tim Pütz (ATP-69 im Doppel) und Jan-Lennard Struff (ATP-55 im Einzel), die beide vom Vorjahres- Vizemeister TC BW Halle (Rückzug in die Regionalliga) nach Aachen wechseln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453330?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
0:2, 3:2, 3:4 – SCP verliert erneut
In der Klemme: Christopher Antwi-Adjei wird hier gleich von zwei Hamburgern bedrängt. Foto: Wilfried Hiegemann
Nachrichten-Ticker