3:0-Sieg gegen Saurav Ghosal bei der Squash-Weltmeisterschaft
Rösner steht im Halbfinale

Paderborn (WB). Simon Rösner vom Paderborner Squash Club hat in Chicago sein erstes Viertelfinale einer Squash-Weltmeisterschaft mit 3:0 (11:8, 11:6, 11:7) nach 50 Minuten Spielzeit gegen den Inder Saurav Ghosal gewonnen. Damit zog er ins Halbfinale gegen den neuen Weltranglistenersten Ali Farag (ebenfalls PSC) ein.

Freitag, 01.03.2019, 10:35 Uhr aktualisiert: 01.03.2019, 10:38 Uhr
Simon Rösner besiegt Saurav Ghosal und steht im WM-Halbfinale. Foto: PSA World Tour

»Ich bin deutlich souveräner und aggressiver aufgetreten als im Achtelfinale gegen Borja Golan, habe die Ecken gut getroffen und Saurav gut laufen lassen. Mit 3:0 gegen Saurav zu gewinnen, ist nicht so einfach, deshalb freu ich mich sehr«, sagte Simon Rösner nach dem Erfolg über die Nummer 11 der Weltrangliste.

Damit schreibt der Weltranglistenvierte Geschichte: Rösner erreicht als erster deutscher Spieler die Runde der besten Vier einer WM und tut es damit Sabine Schöne gleich, die 1993 das Halbfinale in Johannesburg erreichte und gegen die damalige Weltranglistenzweiten Liz Irving verlor.

Halbfinale gegen den frisch gebackenen Weltranglistenersten Ali Farag

In seinem ersten WM-Semifinale wird Rösner in der Nacht von Freitag auf Samstag um 4.45 Uhr deutscher Zeit gegen den frisch gebackenen Weltranglistenersten Ali Farag aus Ägypten antreten. »Ali ist auch in einer sehr guten Verfassung. Ich freue mich sehr, gegen ihn zu spielen und lasse das Spiel auf mich zukommen und genieße es so gut ich kann«, blickt der 31-Jährige auf das Halbfinale, in dem er die Chance hat, als erster Deutscher ein Finale einer WM zu erreichen. 5:5 steht es im direkten Vergleich der Matchhistorie der beiden Teamkollegen des Paderborner Squash Clubs. Das Halbfinale wird live vom Show-Glass-Court in der Union Station Chicago im Eurosport-Player übertragen. Am Sonntag, 3. März, strahlt das ZDF-Fernsehen in der ZDF Sportreportage von 17.10 Uhr an ein Portrait über den erfolgreichsten deutschen Squash-Spieler aller Zeiten aus.

Auch Nour El Tayeb (ebenfalls PSC) kämpft gegen ihre ägyptische Landsfrau Raneem El Welily um den Finaleinzug bei der Weltmeisterschaft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6432295?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Arminia verpflichtet Nathan de Medina
Nathan de Medina (rechts) verteidigt ab der neuen Saison für Arminia in der 1. Liga. Foto: imago
Nachrichten-Ticker