Tennis: zwei Titel für den Kreis Paderborn bei den OWL-Meisterschaften
Epping und Buschmann jubeln

Paderborn (WB/AK). Bei den Hallen-Meisterschaften des Tennisbezirks Ostwestfalen-Lippe im Einzel der Damen, Herren und der Altersklassen im Tennispark Lippstadt sind die Entscheidungen gefallen. Zwei Titel in den insgesamt zehn ausgespielten und mit in der Summe 2.000 Euro Preisgeld dotierten Konkurrenzen gingen an Starter aus dem Kreis Paderborn.

Dienstag, 05.02.2019, 11:57 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 12:00 Uhr
Ohne Satzverlust: Frank Epping vom Paderborner TC Blau-Rot ist der verdiente neue ostwestfälische Hallen-Tennismeister in der Altersklasse Herren 55. Foto: Agentur Klick

Im Turnierfeld der Herren 30 gelang Tim Buschmann (TuS Sennelager) als Nummer eins der Setzliste ein Favoritensieg. Das Finale gegen Fritz Ludwig (Warburg) entschied Buschmann mit 6:4, 6:3 für sich. Die zweite Bezirkskrone für den Kreis Paderborn gewann Frank Epping (Paderborner TC Blau-Rot) in der Altersklasse Herren 55. Epping, ebenfalls als Nummer eins der Setzliste eingestuft, blieb – wie Buschmann – im Turnierverlauf unangefochten und ohne Satzverlust. Bei seinem 6:1, 6:4 war der Paderborner im Endspiel zu spielstark für Peter Schmidt (Fichte Bielefeld).

Cubelic verliert sein Finale erst im Matchtiebreak

Karlo Cubelic (TC Grün-Weiß Paderborn) erreichte als Nummer zwei der Setzliste in der Königsklasse Herren-A-Feld nach drei deutlichen Erfolgen in den Runden zuvor das Endspiel. Dort verpasste die Nummer 141 der Herren-Rangliste des Deutschen Tennisbunds (DTB) den OWL-Titel in einem engen Match (6:3, 3:6, 4:10) gegen den topgesetzten Titelverteidiger Jannik Rother (Bielefelder TTC, DTB-112) nur knapp. Dr. Georg Molinski (GW Paderborn), bei den Herren 50 auf Platz zwei der Setzliste, durfte sich über einen weiteren zweiten Platz freuen. Molinski verlor erst im Endspiel 1:6, 3:6 gegen den topgesetzten Axel Dietrich (Geseke).

Mit dem Erreichen der Vorschlussrunde komplettierten die nachfolgenden Kreisaktiven das gute Paderborner Abschneiden bei der OWL-Hallenmeisterschaft in Lippstadt: Torben Hartmann (GW Paderborn, Halbfinale im Herren-B-Feld), Josefine Molinski (GW Paderborn, Halbfinale Damen-B-Feld), und Patrick Kalks (GW Paderborn, Halbfinale Herren 30). Im Damen-A-Feld musste Nachwuchstalent Emma Rehermann (TC RW Salzkotten) als einzige Teilnehmerin aus dem Kreis bereits in der zweiten Runde passen.

Kreisvorsitzender Volkhausen vom Abschneiden angetan

»Der anstehende Erstbundesliga-Sommer mit den TuS Sennelager beim Paderborner TC Blau-Rot beflügelt augenscheinlich auch die übrigen Tennis-Herren im Kreis zu tollen Leistungen«, freute sich der aus Neuenbeken stammende Bezirksvorsitzende Guido Volkhausen über die Erfolge der Kreisstarter und sorgte mit dieser Formulierung bei der Siegerehrung für ein Schmunzeln der Zuhörer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371244?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F2514646%2F
Dauerkarten-Verkauf beginnt an diesem Donnerstag
Die Bielefelder Alm. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker