2144 Fans sehen den 88:63-Sieg der Uni Baskets gegen Hanau Ein großer Abend

Paderborn (WB/en). Eindrucksvoller hätten die Uni Baskets den achten Platz nicht verteidigen können. An einem dieser großen Abende des Paderborner Basketballs versetzen sie 2144 Fans in Verzückung und zerlegen Verfolger White Wings Hanau beim 88:63 (45:28) in seine Einzelteile.

Die Baskets-Spielern tanzen nach dem 88:63 gegen Hanau die Humba.
Die Baskets-Spielern tanzen nach dem 88:63 gegen Hanau die Humba. Foto: Elmar Neumann

Eine play-off-reife Rekordkulisse, play-off-reife Stimmung und eine mehr als play-off-reife Leistung – so lassen sich die 40 denkwürdigen Minuten zusammenfassen, die so perfekt begannen, wie sie enden sollten. Wie im Hinspiel (70:55), als die Baskets mit einem 14:0-Start den Grundstein legten, stutzten sie den White Wings auch beim Wiedersehen fix die Flügel. 12:3 (4.) und 23:8 (8.) lauteten die ersten wegweisenden Zwischenstände. »Wir wollten dem Gegner das Erlebnis aus der Hinrunde wieder in die Köpfe hämmern. Das ist uns überzeugend gelungen«, sagte Headcoach Uli Naechster und sein Hanauer Pendant Simon Cote wollte da nicht widersprechen: »Die ersten fünf Minuten haben das Spiel entschieden, da haben wir uns in ein Loch befördert, aus dem wir nie wieder herausgekommen sind.«

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 20. März, im WESTFALEN-BLATT / Lokalsport Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.