6. Déjàvu-Nightcup des SC GW Espeln mit starkem Teilnehmerfeld So gut besetzt wie noch nie

Espeln/Hövelhof (WB). Silvester-Cup-Sieger Hövelhofer SV, Finalist DJK Mastbruch und Senne-Cup-Champion SJC Hövelriege – der 6. Déjàvu-Nightcup des SC GW Espeln wartet mit einem exzellenten Starterfeld auf: das beste der bisherigen Turniergeschichte. Am Freitag und Samstag gehen beim Budenzauber in der Hövelhofer Dreifachhalle 14 Mannschaften auf die Jagd nach dem Siegerpokal.

Hövelhofs Marian Münker (Nummer 27) und Mastbruchs Torben Hartmann (am Ball), hier im Finale des Silvester-Cups, sind auch beim 6. Déjàvu-Nightcup des SC Espeln aktiv.
Hövelhofs Marian Münker (Nummer 27) und Mastbruchs Torben Hartmann (am Ball), hier im Finale des Silvester-Cups, sind auch beim 6. Déjàvu-Nightcup des SC Espeln aktiv. Foto: Jörn Hannemann

Gejagt werden die beiden jüngsten Pokalgewinner HSV und SJC nicht nur von der DJK Mastbruch, sondern auch vom Landesligisten FC Kaunitz, Bezirksliga-Spitzenreiter SCV Neuenbeken und zehn Kreisligisten, darunter auch Ausrichter SC GW Espeln. »Wir hatten noch nie zwei Mannschaften aus der Landesliga dabei, es waren noch nie fünf A-Ligisten in der Qualifikation vertreten. Die Vereine kommen mittlerweile auf uns zu. Wir mussten sogar erstmals Mannschaften absagen«, sagt der 2. Vorsitzende Marco Schlichting. Dem neuen Sieger winkt ein 400-Euro-Gutschein für die anschließende Spielerparty im Déjà-vu-Club in Verl. Generell erhält jeder Verein einen Gutschein – die Höhe richtet sich nach dem Abschneiden. Insgesamt sind die Gutscheine 1600 Euro wert.

"

Wir mussten sogar erstmals Mannschaften absagen.

Marco Schlichting

"

In der Qualifikation, die am Freitag um 18.30 Uhr beginnt, spielen acht Teams von der Kreisliga C bis A in zwei Gruppen um die letzten zwei Endrundentickets. Gruppe 1: TuS Sennelager, PSV Stukenbrock-Senne, SC Espeln III, Hövelhofer SV II. Gruppe 2: SC GW Espeln II, SCW Liemke, SV Sande, FC Stukenbrock. Die Gruppensieger sind für die Endrunde qualifiziert.

Zum Auftakt der Endrunde kommt es am Samstag, 17 Uhr, kurioserweise zur Neuauflage des Vorjahresendspiels und des jüngsten Senne-Cup-Finals zwischen dem HSV und dem SJC . Das Finale steigt um 21 Uhr. Zur Party wird ein kostenloser Bus eingesetzt, der um 22.45 Uhr abfährt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310157?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850629%2F