Jugend- und Schülermannschaft des BC Phönix bei Westdeutschen Badminton-Meisterschaften Frühes Aus für Hövelhof

Hövelhof (WB). Auf große Herausforderungen vorbereitet reisten die 1. Jugend- und die 1. Schülermannschaft des BC Phönix Hövelhof nach Bonn zu den sehr stark besetzten Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften.

Das Schüler- und Jugendteam des BC Phönix Hövelhof mit seinen Betreuern.
Das Schüler- und Jugendteam des BC Phönix Hövelhof mit seinen Betreuern.

Im ersten Spiel der Hövelhofer Schülermannschaft (Flemming Lewerken, Max Falkenrich, Jan Berens, Florian Gerhard, Silas Fortmeier, Simeon Praschan, Jasmin Tick, Nicole Bronder und Lina Sigge) gegen die 2. Schülermannschaft aus Mühlheim konnte lediglich Max Falkenrich im 2. Herreneinzel seinem Gegner etwas entgegensetzen und verlor knapp in zwei Sätzen mit 19:21 und 18:21. Die übrigen sieben Spiele gingen klar in zwei Sätzen an Mühlheim. Auch im zweiten Spiel gegen die 1. Schülermannschaft des 1. BC Beuel konnte die Schülermannschaft aus Hövelhof keinen Satz für sich entscheiden.

Nur gegen die 2. Mannschaft des 1. BC Beuel ließ sich ein Spiel einfahren. Lina Sigge und Ersatzspielerin Nicole Bronder zeigten sich kämpferisch und setzten sich gegen die favorisierte Paarung aus Bonn mit 21:19 und 21:12 letztlich sogar klar durch. Auch Simeon Praschan, ebenfalls nur als Ersatzspieler vorgesehen, zeigte eine starke Leistung im 3. Herreneinzel, verlor jedoch knapp mit 17:21, 21:18 und 19:21. Mit insgesamt drei verlorenen Gruppenspielen blieb die Hövelhofer Schülermannschaft letztlich chancenlos, belegte den letzten Gruppenplatz und schied aus dem Turnier aus.

Jugendmannschaft triumphiert in ihrer ersten Begegnung

Die Jugendmannschaft (Lorenz Pott, Robin Praschan, Levin Diwo, Nils Falkenrich, Ruven Meiwes, Eileen Bredenbals, Luca Graupner, Jonas Risse und Lara Göke) konnte direkt in ihrer ersten Begegnung triumphieren. Gegen den PSV Gelsenkirchen Buer konnten durch klare Siege im 2. Herrendoppel durch Jonas Risse und Nils Falkenrich und in allen Einzeln durch Levin Diwo, Nils Falkenrich, Robin Praschan und Luca Graupner ein 5:3 und damit der Sieg erspielt werden.

Da die Jugendmannschaft aber auch die favorisierte und deutlich überlegenere Jugendmannschaft des 1. BC Beuel in ihrer Gruppe hatte, die am Ende ihren Meistertitel verteidigte, erhoffte sich das Hövelhofer Team gegen den STC BW Solingen zumindest ein Unentschieden, um den zweiten Gruppenplatz und dadurch den Einzug ins Halbfinale zu erreichen. Nachdem die ersten beiden Herrendoppel klar in zwei Sätzen verloren gegangen waren, fand das Damendoppel Luca Graupner und Eileen Bredenbals nach verlorenem zweiten Satz im entscheidenden dritten Durchgang zu seiner gewohnt soliden Form zurück und behielt schließlich mit 21:9, 11:21 und 21:13 die Oberhand.

In allen drei Herreneinzeln beeindruckten Robin Praschan, Nils Falkenrich und Levin Diwo gegen ihre Gegner aus Verbands-, Ober- und 2. Bundesliga, mussten sich nach vielen ansehnlichen Ballwechseln jedoch alle knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Luca Graupner entschied ihr Einzel klar in zwei Sätzen mit 21:8 und 21:7 für sich und holte damit den zweiten Punkt für Hövelhof zum 6:2-Endstand. Im dritten Spiel gegen den 1. BC Beuel war Hövelhof letztlich chancenlos, verlor mit 0:8 und schied ebenfalls aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.