SuS Westenholz verspielt in der in der Schlussviertelstunde eine Zwei-Tore-Führung
Berhorst verpasst Befreiungsschlag

Westenholz  (WB/it). Nach den erfolglosen vergangenen Wochen hat es Fußball-Landesligist SuS Westenholz versäumt, mit einem Sieg gegen Bad Westernkotten für einen Befreiungsschlag zu sorgen. Stattdessen wurde beim 2:2 (2:0) in der Schlussviertelstunde eine Zwei-Tore-Führung verspielt und zudem ein Elfmeter verschossen.

Samstag, 07.12.2019, 15:37 Uhr aktualisiert: 07.12.2019, 15:40 Uhr
Trainer Peter Berhorst und sein Team können eine 2:0-Führung nicht zum Sieg nutzen. Foto: Oliver Schwabe

„Dieses Remis ist für uns extrem bitter und deswegen sind wir sehr enttäuscht. Für unsere Gäste war das ein glücklicher Punkt“, meinte ein trauriger Westenholzer Trainer Peter Berhorst. Seine Mannschaft erwischte einen guten Start ins Spiel. Nach verpassten Chancen durch Patrick Kosfeld und Marius Franz wurden die Hausherren mit dem frühen 1:0 durch Timo Höber belohnt. Eine flache Hereingabe von der rechten Seite nutzte er zur Führung. Danach verflachte die Partie zusehends.

Timo Höber verschoss einen Foulelfmeter

In der Pause nahmen sich die Hausherren vor, ein zweites Tor nachzulegen und dies setzten sie auch um. Nach einer Hereingabe von Kosfeld traf Marius Franz zum 2:0. Nur fünf Minuten später gelang den Gästen der Anschlusstreffer durch Daniel Janetzky. „Vor dem Tor wurde einer unserer Spieler gefoult und der Torschütze hat den Ball mit der Hand gespielt“, meinte Berhorst. Nach einem Foul an Sören Hilgers verschoss Timo Höber einen Foulelfmeter. Den Nachschuss setzte Höber völlig freistehend über das Tor. Anstatt für eine Entscheidung in dieser Partie zu sorgen, trafen die Kurstädter in der Schlussminute nach einer Unsicherheit von Brink durch Oleksandr Kuzmyn zum glücklichen Ausgleich. SuS Westenholz: Brink – Höber, Schledde, Relard, Franz (86. Meiwes), Parrotta, Kosfeld, Riemer, Freise (64. Hilgers), Schormann, Jürgensmeier Tore: 1:0 Höber (15.), 2:0 Franz (70.), 2:1 Janetzky (75.), 2:2 Kuzmyn (90.)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7116612?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850628%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker