Von Büren-Ringelstein bis zum Paderborner Ahorn-Sportpark Durch und für das ganze Almetal

Büren/Paderborn (WB). Am 14. Oktober ist es wieder soweit. Dann ist der Alme-Rad- und Wanderweg erneut eine offizielle Marathonstrecke. Die volle Distanz startet in Büren-Ringelstein und endet nach 42,195 Kilometern im Ahorn-Sportpark. Dazu gibt es zwei Halbmarathons über 21,095 Kilometer, einer von Büren-Ringelstein nach Wewelsburg, der andere von Wewelsburg zum Ahorn-Sportpark.

Laden ein zum Almetal-Marathon am 14. Oktober: Landrat Manfred Müller (Mitte) sowie (von links) die beiden Organisatoren Johannes Spenner und Ulrich Böckler.
Laden ein zum Almetal-Marathon am 14. Oktober: Landrat Manfred Müller (Mitte) sowie (von links) die beiden Organisatoren Johannes Spenner und Ulrich Böckler. Foto: Ahorn-Sportpark/braun media

Nach der erfolgreichen, zunächst als Versuch gestarteten Erstauflage im vergangenen Jahr hatte sich das Orga-Team unter der Schirmherrschaft von Landrat Manfred Müller sofort dafür entschieden, in diesem Jahr weiterzumachen. Müller sagt hierzu: »Es freut uns sehr, dass dieser besondere Marathon auf Anhieb eine solch tolle Resonanz gefunden hat. Hier haben viele Organisatoren und Helfer aus der Region eine richtig gute Sportveranstaltung geschaffen – Kompliment.«

"

Die auf Anhieb tolle Resonanz freut uns sehr.

Manfred Müller

"

Als Besonderheit ist bei diesen Läufen – neben der landschaftlich und kulturell besonderen Schönheit der Strecken – die Tatsache hervorzuheben, dass neben dem veranstaltenden Lauftreff Elsen-Wewer als Leichtathletik-Abteilung des TSV Wewer alle zwölf Sportvereine im Almetal als Ausrichter mitmachen. Es sind dies RW Harth, SV BW Siddinghausen, SV Concordia Weine, SV 21 Büren, SV BW Brenken, BSV Ahden, TuS Wewelsburg, Lauftreff TSV Tudorf, SV RW Alfen, SC Borchen, TuRa Elsen und TSV Schloß Neuhaus. Hinzu kommen als Begleiter und Scouts die Radfüchse Büren und der Rad-Treff Borchen.

Ab sofort stehen die Feinplanungen an, damit am großen Tag alles reibungslos funktioniert. So wurden unter anderem bereits Busse für den Transport der Läufer bestellt sowie Startnummern und Finisher-Medaillen in Auftrag gegeben. Auch der Kleiderbeuteltransport zu den Zielorten mit Hilfe der THW-Ortsgruppen Büren und Paderborn sowie der Sanitätsdienst durch die Johanniter-Unfallhilfe sind gewährleistet. Etwa 1000 Liter Getränke zur Erfrischung der Läufer unterwegs werden von den Bad Driburger Naturparkquellen gestellt. Damit diese und vieles andere auch an die Versorgungspunkte gelangt, hat sich das Autohaus Stefan Fricke als Mobilitätspartner angeboten.

400 Aktive sind bisher für die Hauptläufe gemeldet

Obwohl es bei den drei Distanzen Marathon, Halbmarathon »Oberes Almetal« und Halbmarathon »Unteres Almetal« auch eine ganz reguläre Zeitnahme im Wettkampfmodus gibt, »steht doch das Erlebnis vor dem Ergebnis«, so Ulrich Böckler, der mit seinem Sportfreund Johannes Spenner für die Organisationsleitung verantwortlich zeichnet. Die Läufe sollen demnach in erster Linie neben der letztlich wohltuenden Anstrengung natürlich auch Spaß am Erfolg machen und nicht zuletzt Genuss vermitteln. An den Versorgungsstellen entlang der Strecke wird es in den Orten selbstverständlich auch wieder zahlreiche Events zur Unterhaltung der Zuschauer und zur Motivation und Anfeuerung der Aktiven geben. So haben beispielsweise das Tambourcorps Ahden und das Blasorchester Niederntudorf fest zugesagt, am Ahdener Kirchplatz und am Café Unterland in Niederntudorf aufzuspielen.

400 Aktive sind bisher für die Hauptläufe gemeldet. Es gibt aber noch freie Plätze. Das Startgeld beträgt für die volle Marathon-Distanz 30, für die Halbmarathons 15 Euro. Wer am Almetal-Marathon teilnehmen möchte, sollte sich aber beeilen. Die Online-Anmeldung ist nur noch bis Samstag, 15. September, 23.59 Uhr, geöffnet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6044907?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352966%2F4850633%2F