Bad Lippspringer Reiter sammeln Schleifen zum Saisonauftakt Kersting nicht zu stoppen

Bad Lippspringe  (WB). Traditionell wird der Auftakt zur Grünen Saison durch den RV Bad Lippspringe ausgetragen und fast genauso traditionell zeigen sich die heimischen Top-Springreiter bereits jetzt in bester Form.

Von Julia Pongratz
Jan Kersting vom RV Büren ist im M*-Springen mit Siegerrunde nicht zu besiegen. Mit seinem Vierbeiner Castello bleibt der Bürener im Umlauf und in der Siegerrunde ohne Fehler und sichert sich somit den Sieg in der höchsten Prüfung des Turniers.
Jan Kersting vom RV Büren ist im M*-Springen mit Siegerrunde nicht zu besiegen. Mit seinem Vierbeiner Castello bleibt der Bürener im Umlauf und in der Siegerrunde ohne Fehler und sichert sich somit den Sieg in der höchsten Prüfung des Turniers. Foto: Julia Pongratz

In der Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde, der höchsten Prüfung des Wochenendes, qualifizierten sich vier Reiter durch fehlerfreie Ritte im Umlauf für die finale Entscheidung. Sebastian Holtgräve-Osthues vom RV Delbrück und Jan Kersting vom RV Büren zählten dabei zu den absoluten Favoriten für den Sieg. Mit einem fehlerfreien Ritt und der schnellen Zeit von 39,21 Sekunden gelang Kersting im Sattel von Castello der perfekte Auftakt.

Sebastian Holtgräve-Osthues mit Eldorado muste im Anschluss voll auf Risiko reiten, um gegen Jan Kersting zu bestehen. Dabei passierte dem Routinier ein Flüchtigkeitsfehler und der Sieg war damit verloren. Helena Leifert aus Diemeltal gelang ebenfalls ein fehlerfreier Ritt in der Siegerrunde und so sicherte sich die Amazone den Silberrang vor Sebastian Holtgräve-Osthues.

Annabel Hanebrink sichert sich den Sieg in der Dressur

In der höchsten Dressur des Wochenendes, der Dressurprüfung Klasse M*, sicherte sich Annabel Hanebrink auf Riva del Garda vom RV Geseke mit der Wertnote 7,6 den Sieg. Nur knapp geschlagen landete Verena Horstschäfer vom RV Delbrück mit ihrem Wallach Frühlingstänzer auf dem Silberrang mit der Wertnote 7,5.

Drei Gelände-Springprüfungen waren ein besonderer Höhepunkt

Ein besonderes Highlight bot der RV Bad Lippspringe mit drei Gelände-Springprüfungen. Hier mussten die Reiter neben normalen Hindernissen auch Geländehindernisse überwinden. Lara Thater vom gastgebenden Verein sicherte sich dabei in der Stil-Springprüfung Klasse A mit Geländehindernissen den Sieg und belegte Platz zwei im Geländespringen auf Zeit. Daneben erreichte sie noch weitere Platzierungen in Springprüfungen der Klasse A und zählte somit zu den besten Nachwuchsreitern des Vereins. Ihre Vereinskollegin Ann-Cathrin Mikus sammelte ebenfalls Platzierungen in Dressurprüfungen der Klasse L und M und nutzt dabei den Heimvorteil.

»Wir sind begeistert von den vielen Helfern und Sponsoren«

»Wir sind sehr zufrieden mit dem Turnierverlauf und begeistert von den vielen Helfern und Sponsoren«, berichtete der 1. Vorsitzende des Vereins, Heinz-Josef Antpöhler, »besonders über die Erfolge unserer Vereinsreiter haben wir uns an diesem Wochenende gefreut.«

Alle weiteren Ergebnisse unter www.nennung-online.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.