Der neue Spielplan ist da: Zweitligist zuhause nun häufiger am Freitagabend
TuS N-Lübbecke startet mit Heimspiel

Lübbecke. Knapp sieben Monate nach dem bislang letzten Auftritt in eigener Halle startet der TuS N-Lübbecke am Freitag, 2. Oktober, mit einem Heimspiel gegen den HSV Hamburg in die neue Saison der 2. Handball-Bundesliga. Auch das letzte TuS-Spiel der Saison findet in der Merkur Arena statt. Am 26. Juni 2021 kommt der TuS Ferndorf nach Lübbecke.

Dienstag, 21.07.2020, 11:44 Uhr aktualisiert: 21.07.2020, 20:50 Uhr
Für Valentin Spohn und seine Mitspieler beim TuS N-Lübbecke beginnt die neue Handballsaison am 2. Oktober mit einem Heimspiel gegen den HSV Hamburg. Foto: Oliver Krato

Das geht aus dem Spielplan hervor, den der Ligaverband HBL am Dienstag veröffentlicht hat. Das erste Auswärtsspiel führt die Mannschaft von Trainer Emir Kurtagic am 10. Oktober zum ThSV Eisenach. Von den neun TuS-Heimspielen in der Hinrunde findet übrigens nur eines am bislang traditionellen Lübbecker Samstagabend-Termin statt – am 24. Oktober gegen die SG BBM Bietigheim. Insgesamt fünf Mal – und damit wesentlich häufiger als in der Vergangenheit – tritt der TuS N-Lübbecke in der Hinrunde an einem Freitagabend in heimischer Umgebung an. Die Heimspiele gegen den den EHV Aue (18. November), den TV Emsdetten (23. Dezember) und den Wilhelmshavener HV (30. Dezember) finden mittwochs statt.

Wenn alles normal läuft, sollen bereits bei der Saisoneröffnung Zuschauer anwesend sein dürfen. So lautet jedenfalls der Plan der HBL für die beiden deutschen Profiligen. „Um dies möglich zu machen konzipiert die HBL GmbH derzeit ein Hygiene- und Betriebskonzept. Darüber hinaus sind in Kooperation mit der Sportstadt Düsseldorf im September mehrere Pilotspiele geplant“, hieß es am Dienstag in einer Mitteilung. Wieviele Zuschauer gegebenenfalls bei Handballspielen in der Merkur Arena anwesend sein dürfen, steht aber derzeit noch nicht fest.

„Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit einem Heimspiel in die neue Saison starten dürfen. Das wird auch für die neuformierte Mannschaft ein hoffentlich guter Einstand. Natürlich würde es mich um so mehr freuen, wenn wir bei unserem Ligaauftakt auch mit der Unterstützung des einheimischen Publikums in der Merkur Arena spielen dürfen“, kommentierte Rolf Hermann, der Sportliche Leiter des TuS N-Lübbecke, den finalen Plan.

Für die Saison 2020/21 der 2. HBL haben statt 18 Mannschaften coronabedingt 19 Teams eine Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb erhalten. Die ungerade Anzahl von Klubs hat zur Folge, dass jeweils eine Mannschaft pro Spieltag spielfrei ist. Der TuS bleibt am vierten Spieltag (21. Oktober) und am 23. Spieltag (19. bis 21. März) ohne Spiel. Insgesamt sieht die kommende Saison 342 anstatt von 306 Partien (bei 18 Teams) vor.

Der letzte Spieltag des Jahres 2020 findet am 29./30. Dezember statt, die Saison wird im Jahr 2021 am 05. Februar mit dem 17. Spieltag fortgesetzt. Die Rückrunde beginnt am 20. Februar. Am 26. Juni kommenden Jahres beendet der 38. Spieltag die Saison 2020/21 der 2. Handball-Bundesliga – wenn alles wie vorgesehen läuft.

So spielt der TuS N-Lübbecke in der Hinrunde:

Freitag, 2. Oktober: TuS N-Lübbecke - HSV Hamburg (19.30 Uhr)

Samstag, 10. Oktober: ThSV Eisenach - TuS N-Lübbecke (19.30 Uhr)

Freitag, 16. Oktober: TuS N-Lübbecke - HC Elbflorenz (19.30 Uhr)

Samstag, 24. Oktober: TuS N-Lübbecke - SG BBM Bietigheim (19 Uhr)

Samstag, 31. Oktober: TSV Bayer Dormagen - TuS N-Lübbecke (19.30 Uhr)

Freitag, 13. November: HSG Konstanz - TuS N-Lübbecke (20 Uhr)

Mittwoch, 18. November: TuS N-Lübbecke - EHV Aue (19.30 Uhr)

Samstag, 21. November: TV Hüttenberg - TuS N-Lübbecke (19.30 Uhr)

Freitag, 27. November: TuS N-Lübbecke - TuS Fürstenfeldbruck (19.30 Uhr)

Sonntag, 6. Dezember: TV Großwallstadt - TuS N-Lübbecke (17 Uhr)

Freitag, 11. Dezember: TuS N-Lübbecke - VfL Lübeck-Schwartau (19.30 Uhr)

Samstag, 19. Dezember: ASV Hamm-Westfalen - TuS N-Lübbecke (19.15 Uhr)

Mittwoch, 23. Dezember: TuS N-Lübbecke - TV Emsdetten (20 Uhr)

Sonntag, 27. Dezember: VfL Gummersbach - TuS N-Lübbecke (17 Uhr)

Mittwoch, 30. Dezember: TuS N-Lübbecke - Wilhelmshavener HV (19.30 Uhr)

Sonntag, 7. Februar: Dessau-Rosslauer HV - TuS N-Lübbecke (17 Uhr)

Freitag, 12. Februar: TuS N-Lübbecke - DJK Rimpar Wölfe (19.30 Uhr)

Mittwoch, 17. Februar: TuS Ferndorf - TuS N-Lübbecke (19.30 Uhr)

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7502690?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4850251%2F
Nach Reitstallbrand: 15.000-Euro-Belohnung ausgelobt
Vor einer Pferdebox erinnert ein Strauß mit weißen Rosen an die verstorbenen Pferde. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker