Bei der Ü32 fallen die Treffer am laufenden Band – 43 Tore in 6 Spielen TuS Stemwede deklassiert BSC Blasheim

Lübbecke/Stemwede (WB/pr). Die Sporthallen in Levern und Dielingen waren am Samstag die Schauplätze für den Altliga-Cup. Kuriose Ergebnisse gab es in der Kreisliga A der Ü32. Hier gewann Vehlage gegen Gehlenbeck mit 8:7, auch beim 6:4 des SC Isenstedt gegen Börninghausen fielen reichlich Tore. In der Ü55 festigte Spitzenreiter Rahden seine Position mit einem 5:0 gegen die SG Oppenwehe/Oppendorf.

Gehlenbecks Marc Voß (links) erzielt vier Treffer, aber am Ende reichten sie nicht. Gegen Vehlages Gerhard Penner setzt er sich durch.
Gehlenbecks Marc Voß (links) erzielt vier Treffer, aber am Ende reichten sie nicht. Gegen Vehlages Gerhard Penner setzt er sich durch. Foto: Stefan pollex

Ü32 Kreisliga A

Gruppe 1 TuS Tengern - SG Levern/Oppenwehe 0:2 (0:0) . In einem temporeichen Spiel hatte die SG am Ende die Nase vorn. Michael Meier traf zum 0:1 (17. Minute), mit dem 0:2 machte Thomas Uhlig in der Schlussphase alles klar (27.).

Ü32 Kreisliga A, Gruppe 2

SVE Börninghausen - SC Isenstedt 4:6 (1:1) . Das Kellerduell nahm einen kuriosen Verlauf. Rick Oevermann traf zum 0:1 (4.), Mike Kampeter glich zum 1:1-Pausenstand aus (11.). Danach nahm das Spiel Fahrt auf. Klaus Blotevogel traf zum 1:2 (17.), Vladimir Tota glich aus (18.). Auch den Torjubel nach dem 2:3 von Nicki Jasinski (20.) beendete Tota mit dem Ausgleich (20.). Rick Oevermann (21.) und Dennis Kupser (25.) ließen dann den ISC wieder etwas davonziehen. Christian Vortmeyer hielt den SVEB mit dem 4:5 aber im Spiel (25.). Als Börninghausen alles nach vorne warf, traf ISC-Torhüter Felix Krucke mit einem Fernschuss zum entscheidenden 4:6 (29.).

TuS Gehlenbeck - SC BW Vehlage 7:8 (4:2) . Auch im zweiten Spiel der Gruppe zwei fielen reichlich Tore. Die Gehlenbecker traten ohne Wechselspieler an, spielten nach 20 Minuten nur noch mit drei Feldspielern und kassierten in der Schlussphase den Knockout. Mit je zwei Treffern von Stephan Wetter und Marc Voss startete der TuS gut, während Willi Reimer und Sergej Lauer für Vehlage trafen.

Vehlages Aytac Malakcioglu glich nach der Pause mit einem Doppelpack aus, Wetter sorgte mit dem 5:4 für die erneute Führung (18.). Doch Gerhard Penner ließ das Spiel mit zwei Toren kippen, Voss glich wiederum zum 6:6 aus (22.). Jan Hiller (24.) und Sergej Lauer (29.) brachten Vehlage endgültig auf die Siegerstraße, das 7:8 von Voss kam zu spät (30.).

Ü32 Kreisliga B, Gruppe 1

TuS Dielingen - SuS Holzhausen 1:2 (1:0) . Der SuS drehte das Spiel im zweiten Durchgang. Stefan Uetrecht sorgte für Dielingens Führung zur Pause (12.), Markus Hülsmann glich nach dem Seitenwechsel aus (18.). Mit der Schlusssirene gelang Stefan Vogedes der etwas glückliche Siegtreffer für den SuS Holzhausen.

Ü32 II

Gruppe 1, SC BW Vehlage II - SC Isenstedt II 1:4 (0:0) . Die Isenstedter fuhren den dritten Sieg ein, während Schlusslicht Vehlage immer noch auf den ersten Punkt wartet. Nach ausgeglichener erster Hälfte knickten die Vehlager, die ohne Auswechselspieler antraten, im zweiten Durchgang ein. Ein Doppelschlag von Tobias Böker (17.) und Quirin Priesmeier (18.) ließ das Spiel kippen. Markus Franke (22.) und erneut Priesmeier (23.) sorgten für die Entscheidung. Joachim Haverkamp erzielte für die Vehlager den Ehrentreffer (29.).

Ü32 II , Gruppe 2

SG Levern/Oppenwehe II - TuS Tengern II 0:3 (0:2) . Spitzenreiter Tengern holte sich den dritten Sieg im dritten Spiel. Marco Wüllner traf zum 0:1 (10.), Tim Schwagmeier ließ das 0:2 folgen (13.). Mit dem 0:3 durch Wüllner war das Spiel gelaufen (24.).

TuS Stemwede II - BSC Blasheim II 7:0 (3:0) . Die Stemweder ließen Schlusslicht Blasheim keine Chance. Henrik Wilking glänzte als vierfacher Torschütze. Marcel Wielsch und Ingo Wehmeyer teilten sich die weiteren Stemweder Treffer. Das 7:0 fiel durch ein Eigentor von Viktor Wilms.

Ü40

TuS Tengern - TuS Levern 1:1 (0:1) . Durch einen Treffer von Torge Sprado führte Levern etwas glücklich zur Halbzeit. Tengern machte im zweiten Durchgang mehr Druck und verdiente sich den Ausgleich, auch wenn dieser erst durch ein Eigentor von Sascha Wagenfeld fiel (26.).

SV Schnathorst - TuS Stemwede 2:0 (0:0) . Drei Spiele, drei Siege: Der SV Schnathorst hielt sich auch gegen Stemwede schadlos. Ibrahim Akyol traf direkt nach der Pause zum 1:0 (16.) und markierte kurz vor dem Ende auch den zweiten Treffer (29.).

Ü40 II, Gruppe 1

SG Rahden/Tonnenheide II - SV Hüllhorst/Oberbauerschaft II 0:2 (0:0) . Die Rahdener Spielgemeinschaft steht weiter ohne Punkte da. Der SVHO kam mit späten Toren zum verdienten Erfolg. Mario Gringel (27.) und Christoph Rimkus (29.) sorgten für die entscheidenden Treffer.

Ü40 II, Gruppe 2

TuS Levern II - SC Isenstedt II 3:0 (2:0) . Der Tabellenletzte kassierte gegen Spitzenreiter Levern die nächste Niederlage. Oliver Stasing sorgte mit einem Doppelpack (4./13.) für die Pausenführung. Matthias Gerdom machte mit dem 3:0 (27.) den Deckel drauf.

Ü50

SG Schnathorst/Holsen - HSC Alswede 0:1 (0:1) . Jörg Bohlmann war der Torschütze des Tages für den HSC. Sein Treffer nach fünf Minuten sorgte für den Sieg der Alsweder, die damit weiter eine optimale Punkteausbeute vorweisen können.

TuS Dielingen - OTSV Pr. Oldendorf 0:0 . Nach dem torlosen Remis stehen beide Teams mit jeweils vier Punkten aus vier Spielen im Mittelfeld der Tabelle.

Ü55, Gruppe 1

SSV Pr. Ströhen - Holsener SV 1:1 (1:1) . Die Holsener konnten sich zwar leichte Vorteile erarbeiten, holten am Ende aber doch nur einen Punkt. Klaus Kuhlmann traf schon nach zwei Minuten zur Holsener Führung, egalisierte diese dann aber später selbst mit einem Eigentor (9.).

Ü55, Gruppe 2

Eintracht Tonnenheide - TuS Stemwede 0:0 . Die Eintracht verliert nach dem torlosen Remis ein wenig den Anschluss an Spitzenreiter Rahden. Die Oppenweher können mit vier Punkten aus zwei Spielen durchaus zufrieden sein.

TuSpo Rahden - SG Oppenwehe/Oppendorf II 5:0 (3:0) . Deutliche Angelegenheit für den Tabellenführer. Ulrich Griepenstroh mit einem Doppelpack (4./8.) und Thomas Rehling (12.) sorgten für klare Verhältnisse zur Pause. Dann legten Griepenstroh (17.) und Wolfgang Ude (27.) noch nach.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7107302?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029430%2F