Rollstuhlbasketball: Rahden will ins DM-Finale
Historische Chance für die Baskets 96

Rahden -

Es sind diese ganz besonderen Spiele. Mindestens zwei, vielleicht drei, möglicherweise sogar vier oder mehr. Denn dann würde der Traum der Träume für die Baskets 96 Rahden wahr geworden sein in den Play-offs der Rollstuhlbasketball-Bundesliga. An diesem Wochenende starten sie in das Halbfinale gegen die RSB Thuringia Bulls (Samstag, 18 Uhr). Von Adrian Rehling,  
Freitag, 09.04.2021, 16:40 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.04.2021, 16:40 Uhr
Gegen die Thuringia Bulls wollen die Baskets Rahden ins Finale der DM stürmen. Foto: Ingo Notz
„Es gibt kaum etwas Größeres in unserem Sport als diese Finalrunde“, erklärt Baskets-Präsident Stephan Rehling. „25 Jahre haben wir darauf gewartet und nun passiert es wirklich.“ Die heimischen Korbjäger gehören schon jetzt zu den besten vier Rollstuhlbasketball-Mannschaften in Deutschland, messen sich nun mit der absoluten Spitze des Sports. Der Gast aus Thüringen war bis vor kurzem das Team, das es zu schlagen galt. Unglaubliche 74 Siege feierten die Bulls in nationalen und internationalen Wettbewerben in Serie, ehe eine deftige 54:82-Pleite in Lahn-Dill folgte. Und gleich noch eine 50:57-Niederlage in Hannover hinterher.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7908674?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029432%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7908674?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029432%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker