Vertrag mit Ex-Handballer von GWD Minden mit sofortiger Wirkung aufgelöst
Johannesson in Österreich entlassen

Wien (dpa). Der frühere Bundesliga-Profi Patrekur Johannesson (GWD MInden) wird Österreichs Handballer nicht zur Heim-EM 2020 führen. Der ursprünglich bis 2020 laufende Vertrag mit dem Nationalcoach sei einvernehmlich aufgelöst worden, teilte der Österreichische Handballbund (ÖHB) in Wien mit.

Mittwoch, 06.03.2019, 18:19 Uhr aktualisiert: 06.03.2019, 18:22 Uhr
Der ehemalige Mindener Bundesligaspieler Patrekur Johannesson ist als Trainer der österreichischen Nationalmannschaft entlassen worden. Foto: dpa

Johannesson hatte sein Amt als österreichischer Auswahltrainer im August 2011 angetreten, bei der WM Anfang des Jahres war Österreich unter seiner Regie 19. geworden.

Wer dem ehemaligen Bundesliga-Spieler von TuSEM Essen und GWD Minden (2004 - 2005) nachfolgt, soll nach ÖHB-Angaben spätestens Mitte April geklärt sein. Johannesson hatte Österreichs Handballer zu vier Großereignissen geführt und war damit laut Verband »der erfolgreichste Männer-Teamchef der ÖHB-Geschichte«.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453674?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029437%2F
Der „einsame Wolf“ möchte duschen
„Hallo Herford“: Lobo und Hund „Kampfkrümel“ haben ihr Quartier in der Unterführung zum Bahnhof aufgeschlagen. Der gesamte Hausstand des 63-Jährigen passt in einige Tüten. Weil er Arthrose im Endstadium hat, ist der gebürtige Kölner auf den Rollator angewiesen. Seinen echten Namen verrät er nicht. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker