Fünf Kreismeister starten ab der kommenden Woche in die Runde zur Bezirksliga
Aufstieg im Visier

Lübbecke (WB). Wer der Meinung ist, dass die Saison 2018/2019 im Fußball schon abgeschlossen ist, der täuscht sich. Neben einigen finalen Relegationsspielen geht es für die heimischen Nachwuchs-Kreismeister um den Aufstieg in die jeweiligen Bezirksligen.

Donnerstag, 06.06.2019, 16:24 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 16:36 Uhr
Im Vorjahr unternahm die B-Jugend der JSG Mittwald-Isenstedt bereits einen Anlauf, scheiterte aber. Diesmal soll es besser werden. Foto: Pollex

In fünf Altersklassen messen sich die heimischen Titelträger mit Vertretern der Fußballkreise Minden, Herford, Lippe, Gütersloh, Bielefeld und Höxter. Bei den D- bis A-Junioren steigen jeweils die ersten Zwei der Runde auf, bei den B-Juniorinnen nur der Gruppensieger. Der Zweitplatzierte hat noch die Chance, ihm über eine Relegation zu folgen.

              A-Junioren

Meister JSG Blasheim-Lübbecke startet als erstes Team aus dem Lübbecker Land in die Aufstiegsrunde. Bereits am kommenden Donnerstag erwartet der Kreismeister das Team des VfL Holsen. Anstoß ist um 19 Uhr. Weiter geht es am Mittwoch, 19. Juni, mit dem Gastspiel bei der JSG Aspe-Retzen (19 Uhr). Am Sonntag, 23. Juni, erwartet die JSG um 11 Uhr auf dem Blasheimer Sportplatz die JSG Bellersen/Aa-Nethetal/Bökendorf, bevor es zum Schluss zur SV Eidinghausen-Werste geht. Diese Partie wird am Mittwoch, 26. Juni, um 19 Uhr auf dem Werster Kunstrasen angepfiffen. Am letzten Spieltag ist die heimische A-Jugend dann spielfrei.

               B-Junioren

Auch die JSG Fabbenstedt/Mittwald-Isenstedt startet mit einem Heimspiel in die Aufstiegsrunde. Zu Gast ist am Sonntag, 16. Juni, ab 11 Uhr der TBV Lemgo II. Am darauffolgenden Mittwoch gibt das Team dann um 19 Uhr seine Visitenkarte beim SV Rödinghausen II ab, ehe man am Sonntag, 23. Juni, um 11 Uhr den TuS Bad Driburg erwartet. Zum Abschluss gastiert der Lübbecker Kreismeister am Mittwoch, 26. Juni, um 19 Uhr beim Mindener Titelträger, der SV Kutenhausen/Todtenhausen. Wie bei der A-Jugend ist die JSG am letzten Spieltag spielfrei.

                C-Junioren

Der Nachwuchs des FC Preußen Espelkamp möchte es der A- und B-Jugend nachmachen und wieder oberhalb der Kreisgrenzen spielen. Dazu muss man in der Fünfer-Staffel mindestens Zweiter werden. Der erste Schritt soll am Samstag, 15. Juni, um 15 Uhr die Hausaufgabe gegen den TuS Bad Driburg gemacht werden. Anschließend gastieren die Adlerträger am Dienstag, 18. Juni, um 18.30 Uhr beim SV Löhne-Obernbeck, bevor die Preußen am folgenden Spieltag als spielfreies Team zuschauen dürfen. Weiter geht es für sie am Dienstag, 25. Juni, um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Mittwald gegen die SV Eidinghausen-Werste. Den Abschluss bildet dann die Partie am Samstag, 29. Juni, um 15 Uhr bei der JSG Oerlinghausen/Lipperreihe.

             D-Junioren

Hier vertritt die JSG Oppenwehe/Nord die heimischen Farben. Die empfängt zum Start der Aufstiegsrunde am Samstag, 15. Juni, den VfL Mennighüffen auf dem Rasenplatz in Pr. Ströhen. Danach führt sie der Weg am Dienstag, 18. Juni, zum SV Avenwedde, wo ab 18.45 Uhr auf Kunstrasen gespielt wird. Am dritten Spieltag haben die Nordkreisler am Samstag, 22. Juni, ab 13.30 Uhr in Oppenwehe den TBV Lemgo zu Gast. Es folgt ein weiteres Heimspiel, diesmal wieder in Pr. Ströhen, am Dienstag, 25. Juni gegen den VfR Wellensiek (18.30 Uhr). Den Abschluss bildet das Gastspiel am Samstag, 29. Juni, ab 13.30 Uhr bei der JSG Petershagen-Ov./Maaslingen.

             B-Juniorinnen

Der DSC Arminia Bielefeld II ist zum Start der Runde für TuRa Espelkamp am Samstag, 15. Juni, ab 16 Uhr Gastgeber. Die TuRanerinnen erwarten dann am 2. Spieltag den TuS Asemissen am Sonntag, 23. Juni, um 13 Uhr in Alt-Espelkamp. Zum Abschluss der Viererrunde muss der heimische Kreismeister dann am Sonntag, 30. Juni, um 11 Uhr beim SV Ottbergen-Bruchhausen antreten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670762?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker