JSG NSM-Nettelstedt gewinnt Derby gegen GWD Minden mit 37:35
Die Krönung der Saison

Hille/Lübbecke (WB/mas). Die Saison ist sowieso schon sehr gut gewesen, nun dürfte sie aus Sicht der JSG NSM-Nettelstedt perfekt sein. Die A-Jugend-Handballer gewannen das Bundesliga-Derby gegen GWD Minden mit 37:35 (17:18) und sicherten den dritten Tabellenplatz vorzeitig ab.

Sonntag, 07.04.2019, 19:35 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 19:38 Uhr
Wieder einmal der überragende Akteur im Team der JSG NSM-Nettelstedt: Marvin Mundus erzielte gegen GWD 18 Treffer. Foto: Pollex

Das JSG-Team versammelte sich nach der Schlusssirene im Kreis, setzte dann zum gemeinsamen Sieges-Tänzchen an. Die Stimmung war nach einem intensiven Mühlenkreis-Kracher besonders ausgelassen. Nach dem Sieg gegen den Dauerrivalen stand nämlich fest. Die JSG wird die Bundesliga-Saison vor GWD abschließen. »Das ist schon etwas ganz Besonderes, hat es schon seit vielen Jahren nicht mehr gegeben. Minden und auch Lemgo werden eigentlich immer höher eingeschätzt als wir«, sagte JSG-Co-Trainer Hans-Georg »Schorse« Borgmann zufrieden. Und Chefcoach Daniel Gerling ergänzte: »Der Derbysieg krönt die gesamte Saison natürlich noch einmal. Und auf den dritten Platz können wir wirklich sehr stolz sein.«

Das Derby war zunächst die erwartet ausgeglichene Partie. Es ging lange Tor um Tor, die Führung wechselte regelmäßig. Erst beim 15:13 nach 24 Minuten schafften es Mindener, sich als erstes Team einmal auf zwei Treffer abzusetzen. Die Gäste legten auch gleich noch zum 18:15 (29.) nach. Wichtig aus JSG-Sicht: Tore von Jannik Ames und Jonas Hehemann stellten bis zur Pause wieder den direkten Anschluss her.

Matchwinner Mundus

Zu Beginn des zweiten Abschnitts erzielte wieder die JSG die ersten beiden Treffer, ging dadurch beim 19:18 (32.) wieder in Führung. Für den Doppelpack verantwortlich war Marvin Mundus. Der Linkshänder avancierte wieder einmal zum Matchwinner, erzielte herausragende 18 Tore. »Marvin ist absolut bodenständig und ein fleißiger Arbeiter«, lobte »Schorse« Borgmann, der Mundus den Sprung in den Profibereich zutraut. Nach Informationen dieser Zeitung wird Mundus für die kommende Saison einen Platz im Kader des TuS N-Lübbecke bekommen – voraussichtlich als zweiter Mann auf Rechtsaußen.

Trotz der zahlreichen Mundus-Tore musste die JSG auch in Halbzeit zwei lange einem Rückstand hinterherlaufen. GWD zog beim 23:20 (38.) auf drei Tore davon. Doch die Gastgeber kamen innerhalb der nächsten fünf Minuten wieder heran. Es blieb ausgeglichen, bis die JSG-Handballer zum entscheidenden Endspurt ansetzten. Beim 36:33 (59.) war die Entscheidung gefallen und die Krönung der Serie perfekt.

JSG NSM-Nettelstedt: Gerloff, Grzesinski – Meinking (1), Bockermann (4), Nürnberger (1), Mundus (18/3), Krassort (3), Hehemann (7), Südmeier, Böhlke (1), Eichelsbacher, Lengauer, Ames (2)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6526693?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker