Fußball-Landesliga: TuS Tengern fertigt auch Bad Lippspringe mit 7:0 ab
Widerstand zwecklos!

Hüllhorst (WB/gag). Sie geben weiter Vollgas: Die Landesliga-Fußballer des TuS Tengern haben ihre Serie der Kantersiege fortgesetzt und mit einem 7:0 (4:0) im Nachholspiel gegen Schlusslicht BV Bad Lippspringe die Tabellenführung weiter ausgebaut. Der Vorsprung auf den Tabellendritten VfL Holsen bei der gleichen Anzahl von Spielen (18) beträgt schon neun Punkte.

Donnerstag, 07.03.2019, 22:54 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 11:08 Uhr
Dynamisch: Richard Urban zieht an gleich zwei Bad Lippspringern mühelos vorbei. Tengerns starker Standardspezialist war beium 7:0-Sieg an mehreren Treffern beteiligt. Foto: Grohmann

»18:0 Tore in drei Spielen - so eine Serie habe ich als Trainer auch noch nicht erlebt«, sagt Olaf Sieweke am Donnerstagabend nach dem Spaziergang gegen das über weite Strecken hilflose Schlusslicht. »Wir haben heute eigentlich gar nicht so dolle gespielt, aber der Gegner war limitiert. Wir haben mit Halbgas sieben Stück gemacht«, bilanziert Sieweke nach dem erneut mehr als überzeugenden Auftritt.

5:0 in Westenholz, 6:0 in Bad Westernkotten und nun 7:0 gegen Bad Lippspringe - Tengern nimmt die Liga derzeit auseinander. Allerdings benötigen die Hausherren eine knappe halbe Stunde, um sich den krassen Außenseiter im eigenen Stadion zurechtzulegen. Die Gäste, die nur im Spiel nach vorne über den schnellen Bressa de Monteiro über Qualitäten verfügen, kommen in den ersten 20 Minuten zu zwei aussichtsreichen Gelegenheiten. Sieweke regt sich dagegen über die fehlende Genauigkeit seiner Mannschaft auf. Nach einer missglückten Freistoß-Hereingabe von Richard Urban (22.) zetert der Coach schwer genervt: »Das ist der dritte ruhende Ball, den wir in die Tonne hauen.«

Sein Team nimmt sich die Kritik zu Herzen. In der 26. Minute dreht Urban einen Freistoß von der linken Seite vor das Tor. Waldemar Jurez verlängert den Ball an die Latte, von wo das Leder Jan-Christoph Stühmeier im Getümmel vor die Füße fällt. Tengerns Verteidiger hat keine Mühe, aus wenigen Metern die 1:0-Führung zu erzielen. Gleichzeitig seine Tor-Premiere in der laufenden Saison.

Vor allem die Standards sind für die in der Folge immer anfälligeren Gäste jetzt kaum noch zu verteidigen. Die Partie wird zum Kinderspiel für den Spitzenreiter. Nach einer Ecke von Jannik Albert kann Alex Knicker am langen Pfosten nur noch zum 2:0 für Tengern einschieben (34.), wenig später nickt Lukasz Grzegorczyk einen Eckball von Urban von der anderen Seite zum bereits vorentscheidenden 3:0 ein (36.). Nach einer schönen Kombination über Albert und Tom Borchard stockt erneut Knicker zum 4:0-Pausenstand auf (38.).

Wir haben nicht einmal mit voller Power gespielt.

Olaf Sieweke, Trainer des TuS Tengern

Widerstand zwecklos! Das gilt aus Sicht der Gäste auch für die zweite Halbzeit, in der Tengern gleich weiter Gas gibt. Dabei nimmt Sieweke frühzeitig Wechsel vor, um Kräfte seiner Spieler für das Duell am Sonntag beim SC Vlotho zu schonen. »Wir haben nicht mit voller Power gespielt«, so Sieweke. Der eingewechselte Nico Erdelt (65., 81.) sowie Knicker mit seinem dritten Tor des Abends (82.) stocken dennoch mühelos weiter auf.

Bad Lippspringe agiert ab der 74. Minute nach einer gelb-roten Karte gegen Ahmed Ari wegen Meckerns in Unterzahl. Tengern bejubelt den dritten Kantersieg am Stück - und kann den Druck auf die Verfolger weiter erhöhen.

TuS Tengern: Fischer - Albert, Stühmeier, Budde (46. A. Borchard), Grzegorczyk, Bley, Urban (55. Erdelt), T.-F. Borchard, Knicker, Schwier, Jurez (64. Zieba).

BV Bad Lippspringe: Heisener - Schwamborn, Kawakbi, de Monteiro, Ari, Tews (72. Müller), Schemp (80. Senel), Palermo, Karaus, Sill, Schlei.

Tore: 1:0 Stühmeier (26.), 2:0 Knicker (34.), 3:0 Grzegorczyk (36.), 4:0 Knicker (38.), 5:0, 6:0 Erdelt (65., 81.), 7:0 Knicker (82.).

Gelb-Rot: Ari (Bad Lippspringe/74. wegen Meckerns).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456280?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F2514622%2F
Aktivisten steigen Tönnies aufs Dach
Aktivisten vom „Bündnis Gemeinsam gegen die Tierindustrie” haben die Einfahrt der Firma Tönnies besetzt. Vier Aktivisten haben sich mit Fahrradschlössern um den Hals angekettet und sitzen vor den Transparenten. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker