Fußball: SV Hüllhorst-Oberbauerschaft holt Sebastian Dietz als Trainer
Hüllhorst setzt auf seinen Goldjungen

Hüllhorst (WB). Überraschung beim Fußball-B-Kreisligisten SV Hüllhorst-Oberbauerschaft: Der ehemalige Bezirksligist hat die Trainerfrage für die neue Saison geklärt. Neuer Chefcoach am Wiehen als Nachfolger Johann Sudermanns wird Sebastian Dietz.

Montag, 16.03.2020, 14:39 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 13:48 Uhr
Sebastian Dietz ist nicht nur als Leichtathlet erfolgreich, auch als Fußballtrainer hat er sich einen Namen gemacht. Foto: Ralf Kuckuck

Der 35-Jährige aus Bröderhausen ist aktuell noch Trainer der Frauenmannschaft des SC Enger. Mit der liegt er aktuell in der Tabelle der Landesliga auf dem zehnten Platz, bei acht Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz läuft alles auf das Gelingen des Unternehmens Klassenerhalt hinaus. Mit dem möchte sich Sebastian Dietz am liebsten aus Enger verabschieden, um in seiner Heimat ein neues Kapitel seiner umfangreichen sportlichen Biographie zu schreiben. In der stehen vornehmlich Erfolge aus der Leichtathletik: Mehrere EM- und Weltmeistertitel, Paralympics-Siege und Weltrekorde hat der Sport-Profi aus Bröderhausen bereits erreicht. Aktuell bereitet er sich auf die Paralympics in Tokio vor. Während deren Austragung wegen der „Corona-Krise“ noch unsicher scheint, ist die fußballerische Zukunft von Dietz jetzt geklärt. Beim SV Hüllhorst-Oberbauerschaft soll er die Herren-Mannschaft weiterentwickeln. Die Neubesetzung der Trainerstelle war notwendig geworden, nachdem der bisherige Coach Johann Sudermann dem Verein mitgeteilt hatte, nicht mehr als Trainer, sondern nur noch als Spieler zur Verfügung zu stehen.

Wir stehen mit Sebastian seit Jahren in Kontakt und wollten ihn schon lange verpflichten!

Robert Gaj (Fußball-Obmann SV Hüllhorst-Oberbauerschaft)

„Wir stehen mit Sebastian seit Jahren in Kontakt und wollten ihn schon lange verpflichten“, freut sich der Fußball-Obmann des SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, Robert Gaj, dass die Zusammenarbeit nun klappen wird, nachdem die früheren Versuche, Dietz in seiner Hüllhorster Heimat auch fußballerisch einzubinden, nicht zum Ziel geführt hatten. Die ersten Gespräche am Rande des Hallenmasters in Hüllhorst waren von beiden Seiten als so positiv bewertet worden, dass die Einigung nun folgte. „Sebastian ist ein sehr sympathischer, positiver Mensch. Nach unserem ersten Gespräch war ich schon überzeugt von ihm und seinem Konzept und habe gesagt: Den Jungen müssen wir haben!“, berichtet Robert Gaj. Die Begründung liefert der Fußball-Obmann gleich mit: „Sebastian ist einer, der einen Verein definitiv nach vorne bringen kann. In Enger hat er sehr gute Aufbauarbeit geleistet.“ Nicht ganz unwichtig sei auch die lokale Verwurzelung in der Gemeinde: „Sebastian wohnt in Bröderhausen, das war auch ein wichtiger Punkt für uns“, setzt Robert Gaj mit seinem Vorstandsteam nach Uwe Korejtek und Johann Sudermann erneut auf einen Hüllhorster Lokalmatadoren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7329443?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029428%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker