Fußball: Wojtek Kosecki übernimmt beim TuS Tengern
Sieweke wirft das Handtuch

Tengern (WB/tz). Überraschung beim TuS Tengern: Olaf Sieweke, Trainer des Westfalenliga-Schlusslichts, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Nachfolger wird sein bisheriger Co-Trainer Wojtek Kosecki.

Samstag, 15.02.2020, 11:57 Uhr aktualisiert: 15.02.2020, 23:28 Uhr
Olaf Sieweke ist nicht mehr Trainer des TuS Tengern. Foto: Stefan Pollex

Anfang der vorletzten Trainingswoche vorm ersten Pflichtspiel des Jahres war Olaf Sieweke krank ausgefallen. In dieser Zeit ist offenbar der Entschluss gereift, sein Amt beim TuS Tengern zur Verfügung zu stellen. Der Mannschaft hat er es dann im Rahmen des Testspiels bei der SG Herringhausen/Eickum, das Tengern 4:0 gewonnen hat, mitgeteilt.

„Olaf hatte nicht mehr das Gefühl, die Mannschaft zu 100 Prozent zu erreichen und dann wollte er mit dem Rücktritt einen neuen Impuls setzen“, erklärte Tengerns Sportlicher Leiter Christian „Klappi“ Meyer, der von der Entscheidung seines leitenden Angestellten komplett überrascht worden ist. „Das musst Du dann akzeptieren als Verein. Es hat mich natürlich völlig überrascht, weil wir den Vertrag ein paar Wochen vorher erst noch verlängert hatten...“ Einen Versuch, den Trainer von seiner Entscheidung abzubringen, hat Meyer nicht unternommen: „Da ist Olaf auch kein Typ für. Wenn er sich entschieden hat, dann steht er auch dazu – und wir können jetzt auch nicht herumeiern...“

Mitten im Abstiegskampf und etwas mehr als eine Woche vor dem Start in den zweiten Saisonteil – an diesem Wochenende hat Tengern spielfrei – war die mögliche Lösung, einen externen Trainer als Feuerwehrmann zu installieren, für Meyer „keine Option!“. Stattdessen hat sich der TuS Tengern für die nahliegende Lösung entschieden: Der bisherige Assistent Wojtek Kosecki übernimmt das Amt des Cheftrainers und wird dabei weiter vom anderen bisherigen Co-Trainer, Bastian Bartelheimer, unterstützt.

„Wir haben mit Wojtek einen überragenden Typen, der gleich gesagt hat: Ich helfe bis zum Sommer!“, sagt Christian Meyer. Dabei ist auch klar, dass das Engagement des ehemaligen Mannschaftskapitän darüber hinaus nicht zu realisieren sein wird. „Im Sommer ist dann leider definitiv Schluss“, musste Meyer akzeptieren, dass für Kosecki die weiten Fahrten aus dem Altkreis Halle bis nach Tengern schon einmal ein Grund waren, in Tengern aufzuhören. Ab sofort läuft daher die Suche nach einem Nachfolger für den Nachfolger von Olaf Sieweke...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7261854?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029428%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker