Fußball: Der FC Preußen Espelkamp wählt eine neue Führung
Neustart im Preußen-Park

Espelkamp (WB). Das dürfte die spannendste Jahreshauptversammlung des Jahres werden: Beim FC Preußen Espelkamp werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Wegen der Corona-Pandemie wird die Versammlung am letzten Mai-Dienstag ab 19 Uhr im Bürgerhaus stattfinden.

Dienstag, 26.05.2020, 06:00 Uhr
Wer regiert im Sportpark Mittwald? Heute Abend wählt der FC Preußen Espelkamp eine neue Vereinsführung. Foto: Andreas Mantler

Das Besondere: Die Jahreshauptversammlung Ende Mai ist noch die Jahreshauptversammlung für das Jahr 2019... Die Verlegung ist also nur in den vergangenen Wochen auf die Corona-Pandemie zurückzuführen – die massiven Turbulenzen im Verein hatten im vergangenen Jahr dafür gesorgt, dass es nicht innerhalb des Kalenderjahres zur turnusgemäßen, vorgeschriebenen Jahreshauptversammlung gekommen ist. Ein Vorgang, der vereinsrechtlich mindestens fragwürdig ist... Auch das, wie natürlich auch die Hintergründe, werden die Verantwortlichen heute Abend erklären müssen – wenn die Mitglieder es wünschen... Fragen werden auch noch zu den personellen Veränderungen, den Rücktritten von Mario Warkentin und Hendrik Wiegmann und den taktischen Rückzügen des Großteils des Vorstands zu erwarten sein. Vor allem der damals in den Raum gestellte Vorwurf der unsauberen Buchführung – Stichwort „angeblich verschwundene Gelder“ – könnte, sofern er zutreffend gewesen sein sollte, kaum verschwiegen werden können. Hier dürften die Mitglieder über die pauschalen Zurückweisungen aller Vorwürfe hinaus Antworten erwarten und nur bei zufriedenstellenden Begründungen die Entlastung erteilen.

Ein neuer Präsident wird gesucht

Die spannendste Frage des Abends wird anschließend aber im Bereich Neuwahlen beantwortet werden, wenn es nicht nur, aber eben auch um die Neubesetzung des Vereinsvorstandes gehen wird. Vor allem die Personalie Präsident/Erster Vorsitzender dürfte spannend werden. Im Vorfeld sollen mit Uwe Korejtek, Alexander Lang und Rudi Mantler die – zumindest in der Gerüchteküche – drei am heißesten gehandelten Favoriten auf dieses Amt bereits aus dem Rennen ausgeschieden – oder erst gar nicht eingestiegen – sein. Immer wieder wurde auf den Sportplätzen der Region auch die Variante debattiert, dass Interimspräsident Jens Dawurske weiterhin an der Spitze des Vereins bleiben und diesen dann mindestens bis zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des Kalenderjahres im Oktober in ruhige Gewässer führen könnte.

Beschränkungen bei der Besucherzahl im Bürgerhaus

Klar ist, dass es unter Dawurskes Leitung heute Abend eine aus mehreren Gründen historische Jahreshauptversammlung unter besonderen Umständen geben wird. Im Bürgerhaus sind wegen der Corona-Schutzmaßnahmen nämlich nur 77 Besucher zugelassen – bei 340 Mitgliedern und 150 Wahlberechtigten über 18 Jahren. Sollten alle erwachsenen Vereinsmitglieder – trotz des zeitgleichen Bundesliga-Gipfels zwischen Dortmund und Bayern – von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen wollen, könnte es im Extremfall also eng werden... Neben den Wahlen stehen auch die geplanten Satzungs- und Strukturänderungen des Vereins – unter anderem wird die Einführung eines Beirats debattiert – zur Diskussion, die dann bei der regulären 2020er Jahreshauptversammlung verabschiedet werden könnten. Erst einmal aber muss Ende Mai 2020 noch die Jahreshauptversammlung 2019 über die Bühne gehen...

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7423361?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2352979%2F4029433%2F
Hygiene-Experten testen neue Filter bei Tönnies
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker