Kreispokal: FC Peckelsheim/E./L. – SpVg. Brakel 2:7 (0:3) Brakel feiert Kantersieg

Peckelsheim (WB). Im Halbfinale des Pokals hat sich der Favorit aus Brakel souverän mit 7:2 gegen den FC Peckelsheim durchgesetzt. Vor etwa 300 Zuschauern boten beide Teams ein fußballerisches Spektakel. 

Von Fabian Scholz
Foto: Fabian Scholz

Die Gäste dominierten von Beginn an das Geschehen. Nach 13 Minuten schoss Brakel-Torjäger Andre Schmitt den verdienten 1:0-Führungstreffer. Das 2:0 erzielte Christopher Wetzler nach einem starken Solo in der 18. Minute. Wiederum nur zwei Minuten später war es dann Torben Vogt, der mit einem gezielten Schuss aus der Drehung für den 3:0-Treffer sorgte.  Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es mit dem Brakeler Sturmlauf nach 50 Minuten weiter. Daniel Suermann markierte den 4:0-Treffer. Erneut zwei Minuten später war es dann Torben Vogt zum Zweiten, der das 5:0 erzielte. Durch einen Foulelfmeter erhöhte Oliver Markus nach 55. Minuten auf 6:0. Für die Peckelsheimer Ehrentreffer sorgten Timo Koch (68.) und Daniel Peine (77.) Den Brakeler Schlusspunkt setzte Dominik Kling in der 72. Minute mit seinem 7:1-Treffer.

»Es war ein komplett ungefährdeter Sieg. Wir haben spielerisch und läuferisch ein sehr gutes Spiel absolviert«, fasste SpVg.-Coach Burkhard Sturm zusammen.  Auch FC-Trainer Matthias Rebmann war mit dem Resultat zufrieden: »Die Niederlage geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Brakel war einfach eine Nummer zu groß. Wir haben uns ordentlich geschlagen.«

SpVg. Brakel: Fischer – Derenthal, Kling, Schmitt, Wetzler (58. Frederkind), Suermann, Schöttler (46. Büsse), Markus, Riechmann, Vogt, Hengst (58. Prib)

FC Peckelsheim/E./L.: Stallmeister – Hillebrand, Künneke, Krain  (82. Nutt), Vogt (31. Sander), Wendehals (82. Berendes), Riepe, Peine, Knoke, Koch, Schön

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.