Hochstift-Cup-Laufserie startet mit 28. Sälzerlauf vom 13. bis 21. März – „Möglicherweise nur virtuelle Läufe“
Kleinere Wertung mit weniger Läufen

Kreis Höxter (WB/güs) -

Bei der Hochstift-Cup-Laufserie 2021 gibt es eine kleinere Wertung mit zehn bis elf Terminen und einer verringerten Zahl an Pflichtläufen. „Das haben wir unter der Annahme festgelegt, dass es möglicherweise nur virtuelle oder Solo-Läufe geben wird“, teilt der Vorstand des gleichnamigen Vereins mit. „Bei allen Läufen lassen wir alle Streckenlängen zu“, führen die Organisatoren in einer Pressemitteilung aus.

Dienstag, 02.03.2021, 03:03 Uhr aktualisiert: 02.03.2021, 13:52 Uhr
Statt großer Starterfelder, wie hier beim Diemellauf 2019, wird es beim Hochstift-Cup 2021 überwiegend Solo-Läufe geben. Foto: Günter Sarrazin

Wenn sie vom jeweiligen Gastgeber angeboten werden, könne man also auch drei Strecken pro Ort laufen, was unter normalen Umständen nicht geht, weil sie sonst parallel durchgeführt würden. Die Zahl der notwendigen Pflichtläufe umfasst dieses Jahr bei fünf und bei zehn Kilometern sechs statt sonst acht. Bei 20 Kilometern reduziert sie sich von sechs auf vier Läufe. „Die 100 Kilometer lassen wir zunächst wie sie sind und warten die Entwicklung ab“, erklärt Alexander Selter, Hochtstift-Cup-Vorstandsmitglied aus Warburg.

Schülerläufe werden zunächst offen gelassen. Eventuell könne ab dem Sommer eine Mini-Mini-Serie als Präsenz-Lauf starten. „Das hängt aber von den ganzen Corona-Faktoren ab. Einerseits muss man sehen, ob überhaupt Läufe stattfinden können. Andererseits auch, in welcher Größenordnung sie dann möglich sind“, erklärt Selter.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich für 2020 oder 2021 angemeldet haben, können im Jahr 2022 dabei sein, ohne erneut die Anmeldegebühr an den Hochstift-Cup-Verein zu bezahlen. Weil wie im Vorjahr keine richtige Wertung angeboten werden kann, fällt auch die abschließende Siegerehrung aus.

Auftakt der diesjährigen Serie ist mit dem 28. Sälzerlauf des VfB Salzkotten. Dieser steigt vom 13. bis zum 21. März als Solo-Lauf und bietet diesmal Strecken über fünf und über zehn Kilometer an; jedoch keinen 21-km-Lauf. Start und Ziel ist der Vorplatz am Hederauenstadion.

Der zehnte Warburger Diemellauf soll (wie am 5. Februar berichtet) am 28. August über die Bühne gehen. Die Verantwortlichen des Warburger SV haben den ursprünglichen Termin am 27. März frühzeitig abgesagt und hoffen, im Sommer Läufer und Läuferinnen auf die Strecke schicken zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7844205?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Bertelsmann wartet auf das Startsignal
Werfen einen Blickauf die Aufbauarbeiten des betriebseigenen Impfzentrums: Bertelsmann-Personalvorstand Immanuel Hermreck (links) und Christian Hillebrand, Bertelsmann-Mitarbeiter und Aufbaukoordinator.
Nachrichten-Ticker