Frauen-Kreisliga-Staffelleiterin Petra Block blickt auf neue Saison
„Mehr Spiele solltengute Motivation sein“

Scherfede (WB). „Ich freue mich schon auf die neue Saison“, sagt Petra Block. „Andererseits wird uns die Corona-Pandemie weiter begleiten“, merkt die Frauenfußball-Kreisliga-Staffelleiterin und Pokalspielleiterin des Sportkreises Höxter nachdenklich an. Redakteur Günter Sarrazin hat mit Blick auf den Staffeltag am 20. August und auf die Serie 2020/2021 mit der Scherfederin gesprochen.

Dienstag, 11.08.2020, 03:30 Uhr aktualisiert: 11.08.2020, 05:03 Uhr

 

Wie viele Mannschaften starten am 20. September in der Frauenfußball-Kreisliga?

Petra Block: Es gehen zwölf Mannschaften in die neue Saison. Das sind zwei mehr als im Vorjahr. Erstmalig dabei ist der VfL Eversen, der mit einer Neuner-Mannschaft startet. Hinzu kommt der FC Germete/Wormeln, der sich aus der Bezirksliga zurückgezogen hat. In der Bezirksliga gilt die FC-Erste damit als erster Absteiger. In der Kreisliga-Saison 2020/2021 startet Germete/Wormeln mit einem Team und zwar als FC Germete/Wormeln II. Diese Elf kann nicht am Kreispokal-Wettbewerb der neuen Spielzeit teilnehmen. Das gilt ja grundsätzlich für zweite Mannschaften.

Vor Beginn der neuen Saison geht zunächst der Kreispokal-Wettbewerb 2019/2020 weiter.

Block: Ja, so ist es. Wie bei den Herren werden die Halbfinals und das Finale des Kreispokals 2019/2020 gespielt. Die Termine haben wir gemeinsam mit den Vereinen vereinbart. Am 4. September treffen Germete/Wormeln und Phönix Höxter sowie Kollerbeck und Ottbergen/Bruchhausen im Halbfinale aufeinander. Das Endspiel des Swisslife-Select-Cups der Damen ist für den 13. September um 15 Uhr angesetzt.

Wie sind die Mannschaften durch die Corona-Pause gekommen? Wie eng war der Kontakt in den vergangenen Monaten?

Block: Die Vereine sind recht gut durch die Corona-Pause gekommen. Ich habe jedenfalls nichts Negatives von ihnen gehört. Mit dem einen oder anderen Trainer hatte ich immer mal telefonischen Kontakt. Auch haben wir Mails und Whatsapps geschrieben, um zu hören, wie es geht.

Zwei Vereine wollten aus der Frauen-Kreisliga Höxter in den Sportkreis Paderborn wechseln?

Block: Ja, sie haben entsprechende Anträge gestellt. Da wir eine eigene Kreisliga haben, haben der Kreisvorstand und der Kreisfußballausschuss diese abgelehnt. In unserer Zwölfer-Kreisliga haben die Mannschaften nun mehr Spiele als in der vergangenen Saison. Das sollte eine gute Motivation sein.

Blicken Sie persönlich der neuen Saison mit mehr Vorfreude oder Sorge entgegen?

Block: Ich freue mich schon auf die neue Saison. Gerade weil wir mit Eversen auch eine neue Mannschaft dabei haben und die Kreisliga noch größer geworden ist. Andererseits wird uns die Corona-Pandemie weiter begleiten. Daher ist es wichtig, dass die ganzen Maßnahmen der Hygienekonzepte von den Vereinen vernünftig umgesetzt werden und sich alle auch im Alltag weiter daran halten. Gerade als langjährige Krankenschwester bin ich da sehr sensibel.

Staffeltag am 20. August

Der Rückblick auf die vergangene Saison, ein Ausblick auf die neue Serie und die Auslosung des Swissfife-Select-Kreispokals 2020/2021 stehen am Donnerstag, 20. August, auf der Tagesordnung des Staffeltages der heimischen Frauenfußball-Mannschaften (von der Kreisliga bis zur Landesliga). Die Pflichttagung in der Geschäftsstelle des Sportkreises Höxter in Bad Driburg beginnt um 19 Uhr. „Aufgrund der Corona-Pandemie kann leider nur ein Vertreter pro Verein teilnehmen“, schreibt Staffel- und Pokalspielleiterin Petra Block in der Einladung.

 

 

 

 

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7528647?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Gemeldete Infekte in OWL stark rückläufig
Symbolbild.
Nachrichten-Ticker