Alte Herren: Klare Sache gegen die SG Menne/Hohenwepel
SG Scherfede holt den Pott

Warburg (vsm). Es war ein unvorhersehbares Endspiel der Alten Herren um den Stadtpokal. Nach dreijähriger Abstinenz stand die Spielgemeinschaft Scherfede/Rimbeck/Wethen im Finale gegen die Spielgemeinschaft Menne/Hohenwepel, die zuletzt 2012 im Finale spielte.

Freitag, 04.10.2019, 09:01 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 09:04 Uhr
Strahlende Gesichter bei den Stadtpokalmeistern der Alten Herren: Andre Thiessen, Elmar Lages, Sven Behrens, Markus Evers, Stefan Evers, Dirk Schaberich, Alexander Iltner, Philipp Peine. Vorne: Björn Wetekam, Franz Heck, Florian Angern, Markus Floren, Ewgenij Siks, Sebastian Pieper. Es fehlt Dominik Wiegard. Foto: Verena Schäfers-Michels

Nach der ersten Halbzeit stand es 2:1. Alexander Iltner von der SG Scherfede sorgte für das erste Tor, und das, obwohl Torwart Uwe Fichtner vorbildlich den ersten Vorstoß des Spielers parierte. Im zweiten Anlauf war Iltner war Iltner erfolgreich.

Kurz darauf gelang Ömer Bayram von der SG Menne der Ausgleich, bevor Franz Heck von der SG Scherfede den zweiten Treffer erzielte.

»Es war ein ausgegliches Spiel«, so Markus Floren von der SG Scherfede. »Wir waren zuerst sehr nervös«, gibt er zu, »und haben sehr hektisch gespielt. Das wurde in der zweiten Hälfte besser.«

In der zweiten Halbzeit krönten Alexander Iltner und Dirk Schaberich mit zwei weiteren Toren des Sieg der Scherfeder und sicherte ihn den Stadtmeisterpokal.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6976628?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker