VfR Borgentreich unterliegt vor 200 Zuschauern 1:4 gegen BV Bad Lippspringe
Das Anschlusstor von Niklas Mertens kommt zu spät

Borgentreich (WB). Der Anschlusstreffer kommt zu spät. Mit dem 1:3 von Niklas Mertens in der 88. Minute kann der VfR Borgentreich im Bezirksliga-Heimspiel gegen den BV Bad Lippspringe das Blatt nicht mehr wenden. Am Ende verloren die Gastgeber 1:4 (0:2) gegen den Landesliga-Absteiger.

Montag, 09.09.2019, 04:04 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 08:26 Uhr
Nachdenkliche Minen beim Gang in die Halbzeitpause: VfR-Verteidiger Thomas Seiwert (links) und Trainer Frank Kleine-Horst. Foto: Günter Sarrazin

Vor 200 Zuschauern liefen die Kleine-Horst-Schützlinge im zweiten Abschnitt einem Zwei-ToreRückstand hinterher. »Das 0:1 war ein klassisches Freistoßding. Dem 0:2 ging ein Stellungsfehler von uns voraus«, sagte VfR-Sportdirektor Thomas Schulte, dass beide Treffer vermeidbar waren. Beim 0:1 reagierte Lippspringes Philipp Sill am schnellsten und beförderte den von der Latte zurückgesprungenen Ball ins Netz (20.). Das 0:2 fabrizierte Maximilian Roxlau (31.). Kurz vor und kurz nach der Pause (42./48.) hatte Niklas Mertens Chancen zum Anschlusstor. »Wenn Borgentreich da trifft, verlieren wir hier«, meinte Lippspringes Torhüter Jonas Drees mit Blick auf die Szene nach dem Seitenwechsel. Borgentreich machte in der Phase Druck und blieb dran.

Hendrik Dohmann vereitelte in der 55. Minute das 3:0 von Roxlau. Auf der anderen Seite verpasste Tobias Cloidt per Kopfball das 1:2 – und ärgerte sich mächtig (57.). Roxlaus 3:0 (64.) war die Entscheidung. Der VfR, der unter anderem auf Kapitän Sascha Unger und Stefan Gabriel (verletzte sich beim Warmmachen) verzichten musste, hatte gestern nicht die Mittel, um die Partie zu drehen. Durmus Ali Karka erhöhte auf 4:1 für Bad Lippspringe (92.).

VfR Borgentreich: Dohmann – D. Schumacher, Seiwert (57. Goldstein), Rehrmann, N. Mertens, S. Berlage, Güthoff, R. Fögen (46. L. Berlage), L. Mertens, Arendes (46. Cloidt), A. Fögen

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912155?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Krisenstab mietet Wohnsiedlung für positiv getestete Tönnies-Mitarbeiter an
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker