Tischtennis: Verbandsligisten aus Menne und Daseburg bewahren weiße Westen
Bergheims starker Schlussspurt

Kreis Höxter (WB). Die Tischtennis-Damen des SV Bergheim haben in einer spannenden Partie in Oldentrup die Oberhand behalten. Während die Herren des SVB in Neheim nicht punkten konnten, bleiben die Vereine aus der Warburger Börde in der Verbandsliga weiterhin ohne Punktverlust.

Sonntag, 08.09.2019, 16:35 Uhr aktualisiert: 08.09.2019, 16:38 Uhr
Thomas Hoffmeister (vorn) hat in seinem ersten Heimspiel für den SV Menne einen Sieg im Doppel mit Michael Koch und einen Erfolg im Duell der Topspieler im Einzel beigesteuert. Foto: Sylvia Rasche

Damen NRW-Liga: VFL Oldentrup – SV Bergheim 6:8 Durch zwei knappe Erfolge im Doppel von Pucker/Thiele und Kaubisch/Hausmann und drei Einzelsiege in der ersten Runde stellten die Gäste schnell auf 5:1. Nach diesem furiosen Start ging ihnen aber kurzzeitig die Puste aus. »Wir haben danach lediglich eins von sechs Einzeln für uns entscheiden können«, sagt Mona Hausmann und ergänzt: »Zum Glück haben wir durch einen starken Schlussspurt beide Punkte mitgenommen«. Besonders Amelie Pucker habe mit drei Einzelsiegen geglänzt, lobt Hausmann. Neben Amelie Pucker punkteten Finja Kaubisch (2), Miriam Thiele und Mona Hausmann.

Herren Verbandsliga: SV Menne – TTC Petershagen/Friedewalde 9:5 »Unsere Leistungsdichte hat sich ausgezahlt«, resümiert Mennes Kapitän Michael Koch. Nachdem die Hausherren in der Menner Gemeindehalle vor rund 60 Zuschauern durch Doppelsiege von Sittig/Zirklewski und Hoffmeister/Koch und einer Niederlage von Richau/Wiegand mit 2:1 in Führung gegangen waren, entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Sowohl im oberen Paarkreuz, als auch in der Mitte wurden die Punkte geteilt. »Im unteren Paarkreuz haben wir dann dominiert und alle Spiele klar gewonnen«, so ein zufriedener Michael Koch. Die Einzelpunkte erspielten: Thomas Hoffmeister, Boris Sittig, Jens Zirklewski, Michael Koch, Christian Richau (2) und Jens Wiegand.

TTV Neheim-Hüsten – SV Bergheim 9:4 Nach der 6:9-Niederlage in der Vorwoche gab es im Sauerland den nächsten Rückschlag für den SVB. »Wir sind bereits mit 0:3 in die Doppel gestartet«, berichtet Mannschaftsführer Jakob Nöltker. Huebner/Geminger, Thorenmeier/Nöltker und Pucker/Langanke verloren jeweils mit 1:3. In den Einzel war es besonders das obere Paarkreuz, das auftrumpfte: Maik Huebner war doppelt, Jonas Thorenmeier einmal erfolgreich. Zudem siegte Leon Geminger gegen die gegnerische Nummer vier. Jakob Nöltker hatte in der Mitte Pech und verlor sein zweites Einzel mit 17:19 im Entscheidungssatz. Auch für Marco Pucker und Felix Langanke war in diesem Tag nichts zu holen. Sie mussten ihren Gegnern jeweils nach drei Sätzen gratulieren.

Damen Verbandsliga: SC Ottmarsbocholt II – TTV GW Daseburg 0:8. Der TTV bewahrt seine weiße Weste: Im zweiten Spiel der Saison haben die Grün-Weißen ihren zweiten 8:0-Sieg eingefahren. Dabei gaben sich die Damen um Mannschaftsführerin Gaby Daly von Beginn an keine Blöße und siegten im Doppel mit Dierkes/Müller und Kraemer/Daly jeweils mit 3:0-Sätzen. In den Einzelspielen wurde es nur einmal eng. Im Spitzeneinzel behielt Celine Dierkes jedoch schlussendlich mit 11:1 im Entscheidungssatz die Oberhand. Es punkteten: Celine Dierkes (2), Linda Müller (2), Anna-Lena Kraemer und Gaby Daly.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6909865?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker