Detlef Jacobi muss wegen starker Rückenprobleme pausieren
FC Germete/Wormeln sucht neuen Coach

Germete/Wormeln (WB). Überraschende Entwicklung beim FC Germete/Wormeln: Detlef Jacobi hat sein Amt als Trainer der ersten Mannschaft aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Der Vorstand des Vereins geht nun auf die Suche nach einem neuen Coach für das Fußball-A-Liga-Team.

Mittwoch, 03.07.2019, 12:03 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 14:00 Uhr
»Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen«, sagt Detlef Jacobi (Vierter von links), der sein Traineramt niedergelegt hat. Hier feiert er mit seinen Spielern die A-Liga-Vizemeisterschaft. Er werde die Jungs und die Trainerarbeit vermissen, sagt der 54-Jährige. Foto: Günter Sarrazin

Jacobi, der starke Rückenpro­bleme hat, hat den Führungskreis des Fusionsvereins bereits im Vorfeld des Germeter Sportfestes informiert, das am vergangenen Wochenende gefeiert worden ist. In einer Mannschaftssitzung teilte er an diesem Dienstagabend den Spielern seine Entscheidung mit. »Beide Seiten waren sehr traurig. Das gilt auch für den Vorstand«, berichtet Karsten Branke, der Vorsitzender des SV Wormelia Wormeln und des FC Germete/Wormeln ist. »Wir haben volles Verständnis für Detlefs Entscheidung. Gesundheit, Familie und Beruf gehen vor«, betont er.

Branke stellt die Verdienste von Detlef Jacobi heraus, der 17 Jahre als Jugendtrainer Aufbauarbeit geleistet hat und in den vergangenen zwei Jahren die erste Mannschaft nach vorn brachte. Wie berichtet, ist das Team in der abgelaufenen Saison A-Liga-Vizemeister geworden und verpasste in der anschließenden Relegation knapp den Aufstieg in die Bezirksliga.

Im März hatte Detlef Jacobi um ein Jahr verlängert. »Da habe ich mich fit gefühlt«, sagt der 54-Jährige, der im Februar wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert worden war. Leider habe sich der Zustand jedoch seit einigen Wochen wieder verschlechtert. »Schon vor der Relegation hatte ich große Probleme«, ergänzt der BVB- und SC-Paderborn-Fan. Auf Empfehlung des Arztes, der ihn operiert hat, habe er sich schweren Herzens zu seinen Rücktritt entschieden. Wer Detlef Jacobi kennt, weiß, dass er den Fußball lebt und immer 100 und mehr Prozent gibt. Da dies derzeit nicht möglich sei, müsse er pausieren.

Jacobi, der auch schon als zweiter Vorsitzender und Fußballobmann Verantwortung getragen hat, bleibt dem FC Germete/Wormeln verbunden. Er hofft, dass er vielleicht schon in einem Jahr wieder ein Amt übernehmen kann.

»Ich bin sehr stolz, dass ich in den vergangenen zwei Jahren unsere erste Mannschaft trainieren konnte. Es ist ein toller Zusammenhalt entstanden«, sagt Jacobi, dass er die Jungs und die Trainerarbeit vermissen werde. Er danke allen, die ihn unterstützt haben.

Trainingsauftakt ist wie geplant am Montag, 8. Juli, um 18.30 Uhr in Germete. Nach aktuellem Stand wird der langjährige Coach der zweiten Mannschaft, Stefan Branke, die Einheit leiten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6745867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker