Herren 60 aus der Hansestadt steigen in Westfalenliga auf
TC Warburg und RW Höxter sind am Ziel

Kreis Höxter (WB). Die Herren 60 des Tennisclubs Warburg sind am Ziel. Mit einem 5:4-Sieg im entscheidenden letzten Saisonspiel beim ärgsten Konkurrenten Flora Dortmund haben sie den Westfalenliga-Aufstieg erkämpft. Als glückliche Sieger traten sie die Heimreise an. Zufrieden können auch Höxters Herren 30 auf die Sommersaison zurückblicken. Sie haben den Klassenerhalt geschafft.

Mittwoch, 03.07.2019, 04:04 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 04:10 Uhr
Erfolgreich: Höxters Spitzenspieler Constantin Meier hat die Sommersaison mit dem fünften Sieg beendet. Foto: Inge Stegnjajic

Zum Abschluss war bei den Tennisspielern gute Kondition gefragt, denn bei der großen Hitze auf den Plätzen war die körperliche Belastung enorm groß. »Die Temperaturen auf der roten Asche lagen zum Teil über 40 Grad«, berichten die Akteure. Die Spieler des TV Rot-Weiß Höxter nutzen nach dem Sieg die herrliche Abkühlung im Pool, der auf der Anlage aufgestellt worden war.

Verbandsliga Herren 30

TV RW Höxter – DJK Wacker Mecklenbeck 8:1. Die Gastgeber mussten das letzte Saisonspiel gewinnen – und das gelang hervorragend, obwohl die Leistungsklassenwerte der Mecklenbecker bedeutend höher waren. Diese spielten recht gut mit und forderten die Höxteraner teilweise auch heraus. Am Ende gingen aber die erfahrenen Kreisstädter als Sieger vom Platz. Constantin Meier, Thorsten Stein, Guido Reichmann, Niklas Petersen und Marco Lühning sorgten in den Einzeln für eine 5:1-Führung und machten den Erfolg damit vorzeitig perfekt. Henning Schulz musste sich im dritten Satz geschlagen geben. Die Doppel wurden in den Aufstellungen Meier/Schulz, Reichmann/Petersen und Stein/Lühning gewonnen.

»Unser direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt war der TC Kirchlengern, gegen den wir vorab einen 5:4-Sieg verbucht hatten. Da Kirchlengern im letzten Spiel den ersatzgeschwächten Spitzenreiter Dortmund besiegt hat, zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich, und deshalb liegen wir nun vorn«, erläutert Mannschaftsführer Constantin Meier die Tabellensituation. Höxter und Kirchlengern schlossen die Saison mit 3:4-Siegen ab. Die Weserstädter wurden Fünfter der Achtergruppe, Kirchlengern Sechster. Die Höxteraner waren sehr erleichtert und sind stolz, die Klasse gehalten zu haben.

Verbandsliga Herren 60

TC Flora Dortmund – TC Warburg 4:5.  Im Duell um den Gruppensieg schlugen die Warburger direkt neben dem Stadion von Borussia Dortmund auf. Den sprichwörtlichen »Schatten des Stadions« gab es aber diesmal nirgends. »Da der Sieger dieser Partie das Ticket für den Aufstieg in die Westfalenliga löste, war die Atmos­phäre von Beginn an angespannt«, berichtet Bernd Gobrecht. Die Matches von Rosario Carmisciano, der nach seiner Verletzung das erste Mal wieder mitspielte, und Friedrich Ludwig gingen glatt verloren. Spitzenspieler Bernd Gobrecht entschied seine Partie nach über zwei Stunden Hitzeschlacht im Match-Tiebreak, nachdem er im zweiten Satz zwei Matchbälle abgewehrt hatte. In der zweiten Runde sorgte Werner Stromberg mit einem souveränen Sieg für den 2:2-Ausgleich. Den dritten Punkt für die Gäste erspielte Georg Wilmes, dessen Gegner beim Stand von 6:0, 3:0 für Wilmes aufgab. Wolfgang Pache starte gut, musste dann aber wegen der Hitze eine Pause einlegen. Danach konnte er weiterspielen und gewann den Match-Tiebreak. Damit sorgte er für die 4:2-Führung der Warburger.

Im Doppel gingen die Spiele von Bernd Gobrecht/Hermann Ludwig und Wilmes/Carmisciano verloren. Den wichtigen fünften Punkt erkämpften Werner Stromberg/Wolfgang Pache und die Erleichterung und Freude waren groß. Die Warburger waren sich einig: »Es war ein tolles Endspiel. Wir sind die glücklichen Sieger.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Chaos am Corona-Testzentrum
In einer langen Schlange warteten Bielefelder, um auf Corona getestet zu werden. Foto: Peter Bollig
Nachrichten-Ticker