Tischtennis: Hüffertgymnasium Warburg fährt zum Bundesfinale
»Berlin, wir sind dabei«

Warburg (WB). Die Mädchen-Mannschaft des Hüffertgymnasiums Warburg fährt erneut zum Bundesfinale »Jugend trainiert für Olympia« in Berlin. Nach 2017 haben sich die Hüffertschülerinnen zum zweiten Mal das Ticket in die Hauptstadt gesichert.

Mittwoch, 06.02.2019, 05:00 Uhr
Die Tischtennis-Mädchen des Hüffertgymnasiums Warburg haben sich zum zweiten Mal für das Bundesfinale »Jugend trainiert für Olympia« in Berlin qualifiziert. In Düsseldorf wurden Maja Rothenberg, Hannah Dierkes, Lynn Luber, Celine Dierkes, Nina Seibt, Lehrer Gregor Lisson, Marleen Hinze und Vanessa Hinze (von links) überlegen NRW-Landesmeister der Schulen.

Bei den Landesmeisterschaften im Deutschen Tischtenniszentrum in Düsseldorf, wo auch die Nationalmannschaft regelmäßig trainiert, trumpften sie jetzt groß auf. »Berlin, wir sind dabei«, jubelten die Spielerinnen nach dem Titelgewinn.

Alle vier Partien gewannen sie deutlich mit 9:0 und gaben im gesamten Turnierverlauf lediglich einen einzigen Satz im Doppel ab. »Die Mädchen waren den Bezirksmeistern der anderen vier Regierungsbezirke in NRW hoch überlegen«, berichtet Lehrer Gregor Lisson. In der Aufstellung Nina Seibt, Celine Dierkes, Maja Rothenberg, Vanessa Hinze, Marleen Hinze, Hannah Dierkes und Lynn Luber deklassierten die Hüffertschülerinnen das Gymnasium Wilnsdorf (Regierungsbezirk Arnsberg), das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Remscheid (Düsseldorf), das St. Pius-Gymnasium Coesfeld (Münster) sowie das Cusanus-Gymnasium Erkelenz (Köln).

»Das wird in Berlin allerdings anders aussehen«, blickt Lehrer Gregor Lisson schon einmal voraus. Vom 7. bis 11. Mai bekommt es sein Team mit den Landesmeistern der anderen Bundesländer im großen Finale in der Hauptstadt zu tun.

Bei der Premiere vor zwei Jahren in der Wettkampfklasse III belegten die Warburgerinnen den starken fünften Platz. »Das war ein beachtlicher Erfolg, vor uns waren damals nur Sportgymnasien platziert, die natürlich ganz andere Voraussetzungen haben«, berichtet Lisson. Diesmal tritt das Hüffertgymnasium in der Wettkampfklasse II an und möchte sich dabei so gut wie möglich aus der Affäre ziehen.

Kompletter Medaillensatz

Drei weitere Mannschaften des Kreises Höxter waren als Bezirksmeister des Regierungsbezirks Detmold beim Landesfinale in Düsseldorf dabei und sicherten sich zwei weitere Medaillen, so dass es mit den Hüffertschülerinnen Gold, Silber und Bronze für den Kreis Höxter gab! Die Mädchen des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg wurden Vize-Landesmeister hinter dem Pius-Gymnasium Coesfeld und verpassen das Ticket für Berlin somit hauchdünn. Die Jungen der Gesamtschule Bad Driburg holten in der Wettkampfklasse II hinter dem Lessing-Gymnasium Düsseldorf und der Marienschule Lippstadt die Bronzemedaille. Die Jungen des Hüffertgymnasiums wurden Fünfter der Wettkampfklasse III.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371753?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514662%2F
Kitas im Kreis Gütersloh nehmen eingeschränkten Regelbetrieb wieder auf
Im Kreis Gütersloh dürfen Kitas von Mittwoch, 8. Juli, an wieder öffnen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker