Tischtennis: Brakeler Herren bauen ihre Siegesserie in der neuen Liga aus
Bergheim feiert den Derbysieg

Kreis Höxter (WB). Tischtennis-Bezirksliga-Aufsteiger DJK Adler Brakel hat den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren und belegt hinter Spitzenreiter TTC Paderborn den zweiten Tabellenplatz. In der Bezirksklasse hat der SV Bergheim II das Kreisderby gegen den FC Bühne II für sich entschieden.

Dienstag, 29.09.2020, 06:00 Uhr
Christian Gehlhaar hat mit dem SV Bergheim II das Kreisderby gegen den FC Bühne II für sich entschieden. Foto: Sylvia Rasche

Bezirksliga

DJK Adler Brakel - TTG Lemgo 9:3 Einen erwartungsgemäßen Sieg holte sich die DJK Adler Brakel zuhause gegen Lemgo. Durch konsequente Punktegewinne und sichere Siege wurde Brakel der Favoritenrolle gerecht und behielt beide Punkte in eigener Halle. Dabei entschied der Aufsteiger zwei von drei Fünfsatzspielen für sich. „Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir einen in keiner Phase gefährdeten Sieg einfahren“, fasst Abteilungsleiter Karsten Oeynhausen zusammen. Die Punkte holten Jens Zirklewski (2), Marc Brockmeier, Carsten Roland, Karsten Oeynhausen (2), Hermann Temme und Maik Domeyer (2).

Bezirksklasse

SV Menne II - TuS Schieder-Schwalenberg 10:2 Einen klaren Sieg feierte der SV Menne II in seinem dritten Saisonspiel, bleibt damit weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Gegen den TuS Schieder-Schwalenberg war Menne nach dem Zwischenstand von 1:1 nicht mehr aufzuhalten und konnte neun Spiele in folge für sich entscheiden. Am Ende des Spiels musste sich Uwe Rademacher in einem knappen Fünfsatzspiel geschlagen geben, wodurch es zum 10:2 Endstand kam. „Klarer Sieg gegen eine Mannschaft aus Schieder Schwalenberg die sich am Ende der Serie wohl auf den hinteren Tabellenplätzen wiederfinden wird“, meinte Mannschaftsführer Hermann Kriwet. Die Punkte holten David Peine (2), Christian Engel, Pascal Rochell (2), Pascal Kriwet (2), Hermann Kriwet (2) und Uwe Rademacher.

SV Bergheim II - FC Bühne II 8:4 Im Kreisderby der Bezirksklasse zwischen den beiden Landesliga-Reserven hatte der SV Bergheim die Nase vorn. Durch eine frühe 2:0 Führung durch Matthias Nolte und Mario Hilmert konnte sich der SVB gleich ein Zeichen setzen und behielt auch weiterhin die Oberhand. „Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zudem hat das starke mittlere Paarkreuz mit zwei Punkten von David Sykow den Sieg perfekt gemacht”, meinte Mannschaftsführer Matthias Nolte. Bühne konnte zwar im Laufe des Spiels immer wieder Punkte einfahren, aber um die Bergheimer einzuholen, reichte es nicht. „Wir haben das Spiel ärgerlich verloren, mit ein bisschen mehr Glück wäre bestimmt auch ein Unentschieden möglich gewesen. Dennoch hat es an dem Tag nicht gereicht und Bergheim hat verdient gewonnen”, so Teamchef Sebastian Engemann aus der Sicht des FC. Für Bergheim punkteten zusätzlich Christian Gehlhaar, Rouven Frey und Thomas Filter.

Für den FC Bühne Julius Wichmann, Sebastian Engemann, Luca Kornhoff und Lukas Wrede. Auf den Aufsteiger Bühne wartet schon am kommenden Freitag das nächste Kreisderby Ab 20 Uhr gastiert Tabellenführer SV Menne II in der Helmut-Simon-Sporthalle.

TuS Bad Driburg - SV BW Etteln 6:6 In einem knappen Spiel reichte es für den TuS Bad Driburg nicht für einen Sieg. Zwar erwischte der TuS einen perfekten Start und ging nach vier Spielen mit 4:0 in Führung. Doch die Führung war nur von kurzer Dauer, denn nach weiteren vier Spielen stand es 4:4. Und auch eine weitere 6:4 Führung konnte der TuS nicht über die Ziellinie bringen und verlor bei den Aufholjagden drei Spiele im fünften Satz. „Wieder nur ein Unentschieden, trotz der hohen Führung, das ist sehr ärgerlich, aber mit den Materialspielern von Etteln hatten wir große Probleme. Das war eine knappe Kiste. Am kommenden Freitag wollen wir unbedingt zwei Punkte holen“, betont TuS-Teamchef Kevin Kösling. Dann geht die Reise der Driburger zum Tabellensechsten nach Elsen, der aktuell aber nur zwei Zähler mehr auf dem Konto hat als die Badestädter. Gegen Etteln haben Kevin Kösling, Siegmund Holdreich, Stefan Klüppel (2) und Tristan Baumfelder (2) die Driburger Punkte zum Remis eingefahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7606530?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F4850266%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker