B-Liga Nord: Meister SpVg. Brakel II siegt 10:0 – SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen ist Vize SV Bergheim feiert Klassenerhalt

Kreis Höxter (WB). Der SV Bergheim feiert in der B-Liga Nord am letzten Spieltag den Ligaverbleib und schickt den TuS Godelheim mit einem 2:0-Sieg in die C-Liga. Meister SpVg. Brakel II sorgt für ein 10:0-Schützenfest.

Von Jürgen Drüke und Jan-Henrik Schrick
Jubel und Freude beim SV Bergheim: Frederik Tralls (links) erhält von David Seelig (Nummer fünf) und Tobias Scheel (Nummer vier) die Glückwünsche für seinen Treffer zum 2:0 gegen den TuS Godelheim. Das ist letztlich auch der Endstand. Bergheim schafft den Klassenerhalt. Godelheim steigt in die C-Liga ab.
Jubel und Freude beim SV Bergheim: Frederik Tralls (links) erhält von David Seelig (Nummer fünf) und Tobias Scheel (Nummer vier) die Glückwünsche für seinen Treffer zum 2:0 gegen den TuS Godelheim. Das ist letztlich auch der Endstand. Bergheim schafft den Klassenerhalt. Godelheim steigt in die C-Liga ab. Foto: Jürgen Drüke

SV Bergheim – TuS Godelheim 2:0 (1:0). »Am Ende war es aufgrund der zweiten Halbzeit verdient. Unsere Konterchancen hätten wir besser nutzen müssen«, resümierte SVB-Trainer Dieter Müller nach dem Schlusspfiff und freute sich über den Klassenerhalt. Im ersten Durchgang waren die Godelheimer in diesem Abstiegs-Endspiel die agilere und bessere Mannschaft. »Drei gute Möglichkeiten haben wir leider nicht genutzt«, bedauerte TuS-Spielertrainer Thorsten Lammert. Unter anderem gab es einen Aluminiumtreffer. In der zweiten Minute des zweiten Durchgangs sorgte Niklas Strüber mit seinem Treffer für die Führung der Gastgeber. Die Bergheimer ergriffen die Initiative. Ein haltbarer Flachschuss von Frederik Tralls bedeutete das 2:0 und die Entscheidung. »Wir streben den Wiederaufstieg an«, blickte Thorsten Lammert bereits nach vorne.

TuS Lüchtringen – TuS Lütmarsen 4:0 (2:0). »Unseren Fans haben wir zum Saisonabschluss noch einmal ein tolles Spiel gezeigt und auch in der Höhe verdient gewonnen«, hob Lüchtringens Mittelfeldspieler Jens Missing hervor. »Wir sind stark dezimiert in die Partie gegangen. Ab der 50. Minute standen bei uns aufgrund von verletzten Spielern nur noch zehn Akteure auf dem Platz. Wir hatten keine Chance mehr«, resümierte Lütmarsens Trainer Arif Göral. Marvin Gniadek, Christian Temme und zweimal Thomas Zemella trugen sich für die Schwarz-Gelben in die Torschützenliste ein.

Meister schießt sich warm

SpVg. Brakel II – SV Bredenborn 10:0 (5:0). »Die Vorzeichen für das Spiel waren schlecht. Wir mussten einige Akteure aus der zweiten Mannschaft einsetzen. Glückwunsch an Brakel. Jetzt sollen sie sich auch den Aufstieg mit einem Sieg im Entscheidungsspiel gegen Neuenheerse holen«, war Germanen-Coach Julian Middeke ein fairer Verlierer. »Starke Leistung von uns. Nach dem 3:0 war die Luft bei den Bredenbornern raus. Jetzt wollen wir Dienstag, 13. Juni, die Saison mit dem Aufstieg krönen«, blickte SpVg.- Trainer Andreas Struck bereits voraus. Die Treffer erzielten zweimal Torben Vogt, zweimal Marvin Siepler, Alexander Thiel sowie fünfmal der Torjäger vom Dienst – Jonas Wiechers-Wiemers.

SV Albaxen – SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen 1:5 (1:1). Die Fusionierten sicherten sich mit diesem Sieg die Vizemeisterschaft. Die Schützlinge von Andre Thiemann haben eine ganz starke Saison gespielt. Marcel Niggemeyer und viermal Patrick Stiewe waren für die Gäste erfolgreich. Lennard Buch hatte Albaxen in Führung gebracht.

TuS Amelunxen – SV Holzhausen/Erwitzen 3:0 (2:0). Die Blau-Roten beenden die Saison gegen einen starken Aufsteiger mit einem verdienten Sieg. Gäste-Keeper Aaron Reineke verhinderte eine deutlichere Niederlage. Thorben Held und zweimal Tim Scherding trafen.

Weser II fehlt das Personal

FC BW Weser II – SV Fürstenau/Bödexen 2:0. Schlusslicht FC BW Weser II konnte aufgrund von Personalmangel nicht antreten. Die Blau-Weißen des SV Fürstenau/Bödexen erhielten die Punkte kampflos und sind damit die beste Mannschaft der Rückrunde.

VfL Eversen – SV Höxter II 3:1 (2:0). Aufsteiger Eversen beendete die Spielzeit auf einem beachtlichen achten Platz. Der Abstieg der Höxteraner in die C-Liga stand fest. Julian Schneider, Alexander Koch und Christian Beckmann trafen für den VfL. Hüderverdi Yigit erzielte den Gästetreffer.

SV Nieheim/West – SV Drenke 1:4 (1:0). Zur Pause führte Nieheim/West nach einem Treffer von Benjamin Kemper 1:0. In Halbzeit zwei drehte der Tabellendritte nach Toren von Lukas Baudis, Luke Wittkowski und zweimal Christoph Uebensee die Partie.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.