Das Verfolgerduell der B-Liga Nord endet 1:1 – Kampf um Platz zwei bleibt spannend Bredenborn und Lütmarsen kämpfen weiter

Kreis Höxter  (WB). 1:1 im Verfolgerduell: Der SV Bredenborn und der TuS Lütmarsen liefern sich im Kampf um Platz zwei in der ­B-Liga Nord weiterhin ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Von Jan-Hendrik Schrick
Dennis Preuß läuft im Verfolgerduell der B-Liga Nord Daniel Geburek vom SV Bredenborn auf und davon. Am Ende spielen die beiden Topteams im Kampf um Platz zwei 1:1. Beide Mannschaften weisen nun 47 Punkte auf. Der SVB hat eine Partie mehr als der TuS bestritten.
Dennis Preuß läuft im Verfolgerduell der B-Liga Nord Daniel Geburek vom SV Bredenborn auf und davon. Am Ende spielen die beiden Topteams im Kampf um Platz zwei 1:1. Beide Mannschaften weisen nun 47 Punkte auf. Der SVB hat eine Partie mehr als der TuS bestritten. Foto: Anna Beckmann

TuS Amelunxen - SV Bergheim 2:2 (1:1). Der TuS verpasste es, im ersten Durchgang den Führungstreffer zu erzielen. Felix Bieling machte es auf Seiten des SV Bergheim besser und netzte nach einer gelungenen Einzelaktion zum 1:1 ein. Kai Schulz markierte den Ausgleich. Im weiteren Verlauf war Schmalhans Küchenmeister angesagt, bevor Jonathan Müller den SVB in der 87. Minute aus abseitsverdächtiger Position erneut in Führung brachte. Nur zwei Minuten später glich der TuS aus – einem Bergheimer Spieler war ein Eigentor unterlaufen. »Die erste Halbzeit gehörte Amelunxen und die zweite uns. Der Ausgleich war für den TuS glücklich, aber nicht unverdient«, resümierte SVB-Trainer Dieter Müller.

SV Nieheim/West – SV Holzhausen/Erwitzen 2:1 (1:0). »Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Danach sind wir besser ins Spiel gekommen und haben uns den Führungstreffer verdient. In der letzten halben Stunde sind wir kaum noch aus der eigenen Hälfte herausgekommen. Unmittelbar nach dem Holzhausener Ausgleich ist uns das 2:1 gelungen. Der Derbysieg ist wichtig. Jetzt wollen wir nachlegen«, freute sich SVN-Trainer Franz Jäger. Mohamed Soumah und Steffen Rolf trafen für die Gastgeber und Moritz Freitag für die enttäuschenden Holzhausener.

Punkt hilft Stahle

FC Stahle II – SV Drenke 0:0. »Der böige Wind machte es allen Akteuren schwer«, berichtete SVD-Trainer Christian Föckel. Sein Stahler Kollege Patrick Engelhardt resümierte: »Drenke war die bessere Mannschaft. Wir sind nicht ins Spiel gekommen und können den Punkt im Abstiegskampf gut gebrauchen.

Zänger mit Remis zufrieden

SV Bredenborn – TuS Lütmarsen 1:1 (1:1). »Die Anfangsphase gehörte klar uns. Der Führungstreffer war verdient. Wir hätten das zweite Tor nachlegen müssen. Nach 25 Minuten hat mein Team die Kontrolle verloren. Gegen einen sehr tief stehenden Gegner ist uns zu wenig eingefallen. Dennoch nehmen wir den erkämpften Punkt gerne mit«, sagte TuS-Trainer Stephan Zänger. Mario Multhaup brachte die Gäste in Führung. In der Folge hielt Torhüter Rouven Frey den SVB mit starken Paraden im Spiel. Markus Esche gelang in der 35. Minute der Ausgleich. Am Ende stand ein gerechtes Unentschieden.

Der TuS Godelheim konnte aufgrund von Personalmangel nicht gegen Fürstenau antreten. Fürstenau siegt kampflos.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.