Fußball: Heimische Vereinsvertreter begrüßen größtenteils die Annullierung der Saison – mit Kommentar
„Es ist vorbei“

Kreis Höxter (WB) -

Die Fußball-Saison 2020/2021 ist Geschichte. Das hat der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen am Montagnachmittag in einer Online-Pressekonferenz bekanntgegeben. „Es ist vorbei“, sagte FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski gleich zu Beginn. Von Sylvia Rasche und Jürgen Drüke
Montag, 19.04.2021, 21:01 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 19.04.2021, 21:01 Uhr
Der FC Nieheim (rechts: Lars Thorenmeier) könnte als einzige Herren-Fußballmannschaft des Kreises Höxter in dieser Saison noch einmal an den Start gehen. Eine Entscheidung über die Fortführung des Westfalenpokals steht noch aus. Foto: Sylvia Rasche
Die Saison wird annulliert. Es wird weder Auf- noch Absteiger geben. „Wir haben die Entscheidung so lange aufgeschoben, wie es rechtlich nötig und moralisch vertretbar war“, erklärte Walaschewski weiter. Man habe schlicht nicht mehr genügend Zeit, um die Saison sportlich gerecht zu beenden. In einer Konferenz seien sich auch alle 29 Kreisvorsitzenden einig gewesen. „Der Beschluss gilt sowohl für die Kreis- als auch die Verbandsebene“, so Walaschewski. Manfred Schnieders (Vizepräsident für den Amateurfußball) ging in seiner Erklärung auf zuletzt wieder steigende Inzidenzzahlen und die bis zum 9. Mai verlängerte Corona-Schutzverordnung in NRW ein. „Wir könnten also bei einer vierwöchigen Vorbereitungszeit frühestens am 13. Juni wieder spielen. Dann hätten wir nur drei Spieltage bis zum 30. Juni. Das reicht nicht“, betonte Schnieders. Auf Wochenspieltage könne man wegen eventueller abendlicher Ausgangssperren nicht bauen. Betroffen von der Annullierung sind alle Ligen von der Kreisliga bis zur Oberliga sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren. Noch keine endgültige Entscheidung gibt es zum Senioren-Westfalenpokal. Die Teams, die dort noch vertreten sind, werden sich an diesem Dienstag in einer Video-Konferenz mit dem FLVW austauschen und über das weitere Vorgehen informiert. Im Kreis Höxter sind bei den Männern der FC Nieheim sowie bei den Frauen der SV Bökendorf und der SV Ottbergen/Bruchhausen noch im Westfalenpokal vertreten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7924771?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7924771?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Als Udo Lindenberg in Bielefeld Auftrittsverbot bekam
Auf dem Album „Sister King Kong“ veröffentlichte Udo Lindenberg ein Jahr nach dem ausgesprochenen Auftrittsverbot den Song „Rätselhaftes Bielefeld“, „seine“ Reaktion auf den Vorfall.
Nachrichten-Ticker