Tischtennis: Landesligist siegt 12:0 gegen Höxter
Bühne dominiert im Derby

Kreis Höxter (WB). Der 1. FC Bühne hat sich im Tischtennis-Landesliga-Derby gegen den TTV Höxter keine Blöße gegeben und sich deutlich mit 12:0 durchgesetzt. Parallel musste der SV Bergheim eine 2:10-Niederlage einstecken. In der Damen NRW-Liga gab es derweil knappe Niederlagen für Brakel und Daseburg.

Sonntag, 27.09.2020, 11:26 Uhr aktualisiert: 27.09.2020, 11:30 Uhr
Der 1. FC Bühne (hier Markus Klare) hat im Landesliga-Kreisderby gegen Höxter nichts anbrennen lassen. Foto: Sylvia Rasche

Damen NRW-Liga

DJK Brakel – TTG Netphen 5:7 Erste Saisonniederlage für die Adlerinnen aus Brakel. „Leider haben wir viele knappe Sätze verloren. Das Quäntchen Glück hat uns heute gefehlt, sodass am Ende die Niederlage steht“, berichtet Mannschaftsführerin Claudia Schäfers. Verlassen konnten sich die Damen von der Nethe erneut auf Spitzenspielerin Patricia Nitzsche. Durch ihre drei glatten Siege baute sie ihre Einzelbilanz auf 11:1 aus. Claudia Schäfers und Silvia van Gorp konnten sich zudem einmal in die Siegerliste eintragen. „Leider hat Lea Litschke, die in den vergangenen Partien oft die entscheidenden Punkte geholt hat, einen rabenschwarzen Tag erwischt und nicht gepunktet“, so Schäfers weiter.

TTV Daseburg – TTF Bönen 5:7 „Es war ein hochklassiges Spiel mit tollen Ballwechseln“, sagt Celine Dierkes nach der Begegnung. „Ein Unterschieden war möglich, leider haben wir im oberen Paarkreuz erneut nicht wie gewünscht gepunktet, sodass wir mit leeren Händen dastehen“, analysiert Dierkes. Celine Dierkes, Linda Müller und Gaby Daly konnten im Heimspiel einmal punkten, Anna-Lena Kraemer siegte doppelt. „Gaby Daly hat ihr zweites Einzel in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verloren. Mit einem Sieg in diesem Spiel hätte das Spiel wohl einen anderen Verlauf genommen“, so Dierkes.

Herren Landesliga

FC Bühne – TTV Höxter 12:0 Sehr deutlicher Derbysieg für den FC Bühne. Die Alsterdörfler, die Mario Möller und den verletzten Jannik Kriwet durch Neuzugang Viktor Sarrach und Luca Kornhoff ersetzten, hatten von Beginn an die Kontrolle über das Spiel. „36:10 Sätze sprechen natürlich eine deutliche Sprache. Zwar hat Bühne absolut verdient gewonnen, jedoch fällt das Ergebnis am Ende etwas zu hoch aus. Das ein oder andere Spiel hätten wir auch gewinnen können“, erläutert Maik Engwer vom TTV. Besonders die Leistung von Lukas Richling, der gegen Jonas Bormann einen großen Fight lieferte und nach zwei vergegebenen Matchbällen mit 10:12 im Entscheidungssatz verlor, stach beim TTV hervor. Auf Seiten des Gastgebers war man angesichts des Ergebnisses natürlich zufrieden mit dem Ausgang des Spiels: „Wir haben verdient gewonnen und unsere Favoritenrolle in eine tolle Leistung umgemünzt. Wir können nun die spielfreie kommende Woche nutzen und uns auf das nächste Kreisderby gegen den SV Bergheim vorbereiten“, so FCB-Teamkapitän Markus Klare. Schlussendlich waren es Florian Demberg, Jonas Bormann, Viktor Sarrach, Lennart Kühner, Markus Klare und Luca Kornhoff, die jeweils doppelt punkteten und sich souverän gegen Christian Richau, Lukas Richling, Maik Engwer, Julian Koch, Felix Schäfer und Sascha Bierwirth, der Stephan Leineweber ersetzte, durchsetzen.

DJK Avenwedde II – SV Bergheim 10:2 Gegen den Aufstiegsaspiranten, der in der Vorwoche mit 11:1 in Höxter gewann, hatte der SVB keine Siegchancen. „Das klare Ergebnis spiegelt auch den Spielverlauf wieder. Wir konnten lediglich 10 Sätze gewinnen“, berichtet Jonas Thorenmeier enttäuscht. „Maik Huebner hat jedoch eine bärenstarke Leistung gezeigt und die beiden Ehrenpunkte geholt“, lobt Thorenmeier seinen Teamkollegen. Für Thorenmeier selbst war ebenso wie für Marco Pucker, Marc Böcker, Sebastian Thomalla und Tim Ahls gegen den Favoriten nichts zu holen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7604285?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker