Tennis: Herren des TC Höxter gelingt der Wiederaufstieg
Rot-Weiße dominieren die Liga

Kreis Höxter (WB). Die Höxteraner Herren und die Bredenborner Damen sind ohne Niederlage durch die Tennis-Sommerrunde marschiert. Die Herren 40 des TC Steinheim erkämpften den Gruppensieg und spielen am 19. September um den Aufstieg.

Donnerstag, 03.09.2020, 06:00 Uhr
Das erfolgreiche Herren-Team von RW Höxter hat die Saison mit 5:0-Siegen beendet (von links): Thorsten Stein, Lukas Alteköster-Luttmann, Frederik Tralls, Lior Sibila, Henrik Fuhrmann, Milan Schmidt, Moritz Gundelach, Maximilian Böhnke und Christian Rempe Foto: Inge Stegnjajic

Bezirksklasse Herren 30: TC Daseburg – TG Hörste 2:7 Im Einzel punkteten die Daseburger mit Klaus Redeker und Kai Dierkes. Pech hatten Fritz Ludwig und Jörg Pommerenke, die sich im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten. Damit ist für die Daseburger die Saison beendet, die als Tabellenletzter in der Übergangssaison nicht absteigen.

Bezirksklasse Damen 40 (4er): TV Brakel – TC Schloß Neuhaus 3:3 Die Nethestädterinnen Julia Kroker und Andrea Thielemeyer siegten im Einzel und sorgten für einen 2:2-Zwischenstand, denn Ingrid Poinat und Ruth Pahnhenrich gaben ihre Spiele ab. Im Doppel spielte Julia Koker mit Vanessa Nölken erfolgreich. Thielemeyer/Poinat verpassten die Siegchance im Match-Tiebreak.

Kreisliga Herren: TV Höxter – TC Westenholz 9:0 Große Freude herrschte auf der Anlage des TV Höxter, denn die Herren machten mit dem klaren Sieg gegen den Tabellenzweiten den Aufstieg perfekt. Zu Beginn verlief die Partie sehr spannend, denn Frederik Tralls und Lior Sibila mussten lange kämpfen um zu gewinnen, während Maximilian Böhnke leichtes Spiel hatte. Aber mit einer 3:0-Führung war die erste Hürde genommen. Anschließend siegten Thorsten Stein und Henrik Fuhrmann glatt, während Lukas Alteköster-Luttmann in drei Sätzen alles klar machte. Die Gäste traten zum Doppel nicht mehr an und die Aufstiegsfeier konnte beginnen. „Westenholz trat an Position fünf und sechs ersatzgeschwächt an, aber wir sind unten auch stark besetzt und hätten auch gegen eine stärkere Besetztun dort gepunktet. Unser Ziel war der Wiederaufstieg, und das wurde mit einer super Mannschaftsleistung erreicht“, merkte Thorsten Stein an.

Kreisklasse Herren: TC Paderborn IV - TC Beverungen 7:2 Auch das zweite Spiel der Beverunger ging verloren. Im Einzel siegte Nikolai Knoll und im Doppel Constantin und Markus Vössing.

Kreisliga Herren 30: SV Bergheim – TC Marienloh 6:3 Für Bergheim punkteten im Einzel Steffen Meyer, Marc Böcker, Alexander Meyer und Steffen Lauer. Im Doppel sorgten S. Meyer/Böcker und A. Meyer/Lauer für den Gesamtsieg.

Herren Kreisklasse 30: SV Heide - TC Bellersen 7:2 Die Bellersener konnten ihre Siegchancen nicht nutzen und lagen nach den Einzeln 0:6 zurück. Tobias Feldmann, Simon Bening und Jörg Steinhage fehlte das Quäntchen Glück, denn sie verloren erst im Match-Tiebreak. Im Doppel siegten Christian Gröne und Holger Reineke sowie Simon Bening und Jörg Steinhage.

Kreisliga Herren 40: TC Dringenberg – TC Steinheim 5:4 Während das Hinspiel klar an Steinheim ging, machten im Rückspiel die Dringenberger den Sieg klar. Es blieb bis zum Schluss spannend. Nach den Einzeln wurde ein 3:3 notiert. Für Dringenberg punkteten Hans-Joachim Ludolf, Christian Hoppe und Hermann-Josef Gehle. Für Steinheim glichen Marc-Oliver Müller, Gero Naber und Patrick Bunte aus. Ludolf/Hoppe machten den vierten Punkt für die Gastgeber, während Bärtram/Bunte für Steinheim ausglichen. Im dritten Doppel fiel die Entscheidung zu Gunsten der Dringenberger, die mit Buschmann/Gutt im Match-Tiebreak Naber/Walter besiegten. Dennoch bleiben die Steinheimer in der Tabelle vorn und spielen am 19. September gegen Borchen um den Aufstieg in die Bezirksklasse.

Kreisliga Damen (4er): SV Bredenborn – TSV Oerlinghausen 4:2 Die ehrgeizigen jungen Damen aus Bredenborn wollten auch ihr letztes Spiel gewinnen, aber das war nicht so einfach, denn sie spielten ohne Nummer zwei, Greta Lesch. Bis auf die Oerlinghausener Spitzenspielerin waren die Gegnerinnen etwa 30 Jahre älter und agierten taktisch klug. Aber Lara Dürrfeld, Giuliana Ernst und Lea Koch hielten gut dagegen und sorgten für eine 3:1-Führung. Den einen Punkt gab Anna-Maria Reinold ab. Im Doppel wurde es richtig eng, denn Dürrfeld/Hecker mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben. Das zweite Doppel mit Reinold/Koch wehrte Matchbälle ab und siegte 12:10. Damit war eine super Saison mit 6:0-Siegen beendet und der Gruppensieg geschafft. Nun hoffen die Bredenbornerinnen auf den Aufstieg in die Bezirksklasse. Staffelleiter Peter Gronemeyer will abwarten, wie das Interesse im nächsten Jahr sein werden, denn zurzeit gibt es bei den 4er Teams keine Bezirksklasse.

TC Peckelsheim – Paderborner TC BR 4:2 Für Peckelsheim punkteten im Einzel Lena Gockeln, Stephanie Konze und Tanja Jakob. Nur Daniela Koch unterlag im Spitzenspiel. Die Doppel verliefen sehr spannend und wurden beide im Match-Tiebreak entschieden. Während sich Koch/Gockeln geschlagen geben mussten, erkämpften Irmgard Behler und Katrin Schmidt den vierten Punkt.

Kreisliga Herren (4er): Paderborner TC BR - SV Bergheim 6:0 Die Spiele verliefen enger, als das Ergebnis darstellt. Für Paderborn punkteten unter anderem die Ex-Willebadessener Stefan und Clemens Rustemeier.

Kreisklasse Herren (4er): TC Willebadessen – SV Bredenborn 3:3 Das Kreisderby verlief sehr spannend. Bredenborns Spitzenspieler Karl Brinkmann ging angeschlagen in die Partie und verlor gegen Vincent Schaller glatt. „Vincent spielt sehr gut, schnell und sicher. Da hätte ich auch, wenn ich fit gewesen wäre, nicht gewonnen“, lobte Brinkmann. Henrik Hake holte den zweiten Punkt für die Gastgeber, während Magnus Lesch und Henrik Koch für Bredenborn siegten. Im Doppel punkteten Schaller/Becker für Willebadessen. Antonius Grote und Magnus Lesch gewannen das zweite Doppel für die Gäste, und der Ausgleich war da. Drei Teams führen die Tabelle mit 12:2-Punkten an. Spitzenreiter ist Neuenbeken, und es folgt Bredenborn mit einem besseren Satzverhältnis vor Willebadessen.

TC Schloß Neuhaus II – TC Peckelsheim 5:1 Den Ehrenpunkt für Peckelsheim erspielte Christoph Conze an Position eins.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker