Erste Mannschaft spielt in der B-Liga, Zweite als 9er-Team in der C-Liga
Erkeln und Hembsen bilden eine SG

Hembsen/Erkeln (WB). Der TuS Hembsen und der TuS Erkeln gehen gemeinsam in die kommende Fußball-Saison. Das haben die Vorstände beider Vereine jetzt bekannt gegeben.

Montag, 03.08.2020, 19:00 Uhr aktualisiert: 06.08.2020, 09:48 Uhr
Gemeinsam in die Zukunft: Der TuS Hembsen und der TuS Erkeln bilden eine neue Spielgemeinschaft. Das Foto zeigt von links: Alexander Frewer (Vorsitzender Hembsen), Christopher Pöppe (Spieler Erkeln), Lars Ulhard (Spieler Hembsen), Alexander Rampe (Vorstandssprecher Erkeln).

Nachdem die Mitglieder des TuS Hembsen sich bereits für eine Spielgemeinschaft ausgesprochen hatten, stimmten jetzt auch die Mitglieder des TuS Erkeln für die gemeinsame Sache.

Bereits vor der abgelaufnen Saison gab es Gespräche beider Vereine, die dann aber wegen der damals zeitnahen Frist vertagt worden sind. Die Vorstände blieben allerdings in Kontakt und erarbeiteten ein Konzept für eine Spielgemeinschaft. Eine große Mehrheit der Mitglieder stimmte per Wahlzettel für die Zusammenarbeit.

„Gerade kleine Ortschaften werden künftig nicht mehr in der Lage sein, eigene Mannschaften auf die Beine zu stellen. Dafür fehlt einfach der Nachwuchs. Den kleineren Vereinen wird somit nichts anderes übrig bleiben, als sich zusammen zu schließen, oder sich eine Mannschaft mit Hilfe von zahlungskräftigen Sponsoren zusammen zu kaufen. Ich bin sehr froh, dass wir mit dem TuS Hembsen einen gleichgesinnten Verein gefunden haben, mit dem eine Spielgemeinschaft nicht nur räumlich, sondern auch menschlich und sportlich gesehen, eine große Chance für beide Seiten darstellen kann. Ich habe selber meine gesamte Jugendzeit in einer Spielgemeinschaft Hembsen-Erkeln gespielt und freue mich auf eine erneut freundschaftliche und sportlich erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt Erkelns Vorstandssprecher Alexander Rampe.

Zur neuen Saison werden zwei Seniorenteams angemeldet. Die Erste, die von dem Trainerduo Christian Multhaupt und Fabian Tewes trainiert wird, soll in der B-Liga auflaufen. Die Zweite wird in der ersten Saison als 9er-Team in der C-Liga angemeldet.

„Nachdem wir im vergangenen Sommer in Erkeln bezüglich einer SG angefragt hatten, freut es mich sehr, dass wir zur neuen Saison gemeinsam auflaufen. Jahrzehnte hatten wir bereits eine gut funktionierende Jugendspielgemeinschaft und auch im Altherrenbereich arbeiten wir zusammen. Mit der SG im Seniorenbereich sind wir für die Zukunft aufgestellt, um in unseren Dörfern weiter attraktiven Fußball anbieten zu können“, betont Alexander Frewer, Vorsitzender des TuS Hembsen.

Mit der Bildung der SG gibt es in der B-Liga-Staffel 1 nun 15 statt 16 Mannschaften. In der C-Liga Gruppe 4 sind es wie in den drei anderen Gruppen elf Teams.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7519253?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker