Tennis: Warburger Herren 60 in der Westfalenliga gegen den Spitzenreiter auf verlorenem Posten
Höxteraner Herren trumpfen auf

Kreis Höxter (WB). Die Herren des TV RW Höxter zeigen weiter eine gute Leistung in der Tennis-Sommerrunde und spielen an der Tabellenspitze mit. Die Partien gegen Mannschaften aus dem Kreis Gütersloh werden verlegt. Aber auch aus dem Kreis Paderborn haben einige Teams die Punktspiele abgesagt. Die Warburger Senioren 60 waren in der Westfalenliga gegen den Tabellenführer Stiepel chancenlos.

Donnerstag, 02.07.2020, 06:00 Uhr
Die Herren des TV RW Höxter haben einen deutlichen Sieg eingefahren. Das Team hinten von links: Lukas Alteköster-Luttmann, Lior Sibila, Milan Schmidt, Henrik Fuhrmann und Christian Rempe sowie vorne von links: Maximilian Böhnke und Frederik Tralls. Foto: Inge Stegnjajic

 Westfalenliga Herren 60: TC Warburg – TC Stiepel 1:8 Die Partie begann sehr spannend, denn die ersten Spiele wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Die Warburger Walter Knillmann und Friedrich Ludwig mussten sich allerdings knapp geschlagen geben. Die weiteren Einzel von Bernd Gobrecht, Rosario Carmisciano, Stefan Heidemann und Jens-Peter Bracksieg gingen in zwei Sätze verloren, und so gingen die Gäste aus Bochum 6:0 in Führung. Den Ehrenpunkt erspielten im Doppel Walter Knillmann und Hermann Ludwig. Sie profitierten von der verletzungsbedingten Aufgabe der Gegner beim Stand von 3:0 für die Warburger. „Die Bochumer traten sehr motiviert an, denn sie wollen in die Regionalliga aufsteigen“, berichtete Thomas König, der verletzungsbedingt nicht spielen konnte, aber als Zuschauer vor Ort war.

 Kreisliga Herren: TV Höxter – TC Lichtenau 7:2 Schon im Einzel machten die Kreisstädter mit den Siegen von Frederik Tralls, Lukas Alteköster-Luttmann, Lior Sibilla, Henrik Fuhrmann und Maximilian Böhnke den Gesamtsieg perfekt. Nur der 42-jährige Guido Reichmann, der normalerweise in der Verbandsliga Herren 30 aufschlägt, musste dem 27-jährigen Spitzenspieler der Gäste, Henning Hoffmeister, den die heimischen Sportler eher als Tischtennisspieler des TuS Bad Driburg kennen, zum Sieg gratulieren. Die Doppel wurden in den Aufstellungen Tralls/Alteköster-Luttmann, Sibila/Fuhrmann und Böhnke/Schmidt gewonnen.

 Kreisliga Herren 40: TC Steinheim – TC Dringenberg 8:1 Die Steinheimer dominierten im Kreisderby und machten mit den Einzelsiegen von Giuseppe Carnovale, Falk Wiehager, Marc-Oliver Müller, Jörn Villing, Gero Naber und Dirk Siekendiek schon nach den Einzeln den Gesamtsieg perfekt. Die Dringenberger gaben aber nicht auf und hielten im Doppel gut mit. Alle drei Doppel wurden im Match-Tiebreak entschieden. Für Steinheim punkteten Wiehager/Naber und Carnovale/Bunte. Hermann-Josef Gehle und Gregor Kosmützky setzten sich 13:11 gegen Villing/Walter durch. „Da wir die beiden Gruppen-Hinspiele hoch gewonnen haben, sehe ich uns in den Rückspielen auch vorn und der Gruppensieg und Aufstieg wäre möglich“, merkt Marc-Oliver Müller an.

Kreisklasse Damen(4er): SV Bergheim – SV Menne 3:3 Die Partie verlief sehr ausgeglichen. Für Bergheim siegte Jule Salzburg an Position eins glatt und Hannah Wiemers für Menne an Position vier. Madeline Schäl erkämpfte für Bergheim einen Dreisatzsieg und Anna-Sophie Vahle sorgte ebenfalls mit einem Dreisatzsieg für den Ausgleich für Menne. Salzburg/Schäl gewannen das erste Doppel und Beckmann/Feischen-Knipping glichen mit ihrem Sieg für Menne aus. Mit Spielen lagen die Bergheimerinnen vorn.

Kreisliga Herren (4er): SV Bergheim – SC Ostenland 0:6 Gegen Spitzenreiter Ostenland waren die Bergheimer chancenlos. Nur an Position vier hatte Tim Ewers im Einzel eine Siegchance und unterlag aber 4:6, 6:7. Auch im Doppel konnte Ewers seine Chancen mit Julian Nolte nicht nutzen und verlor im Match-Tiebreak.

 Kreisklasse Herren (4er): TC Borlinghausen – SCV Neuenbeken 0:6 Die Gäste aus Neuenbeken wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten sich im Einzel deutlich gegen die Borlinghausener durch. Die Doppel verliefen ausgeglichener, aber auch dort reichte es nicht für Christoph Wasmuth/Maurice Mehl sowie Joseph und Bernhard Schwiddessen.

TC Willebadessen – TC Borlinghausen 5:1 Im Nachbarschaftsduell dominierte im Einzel Gastgeber Willebadessen mit Dennis Kanitz, Benjamin Becker und Sascha Arens. Bei Borlinghausen trumpfte Maurice Mehl mit einem glatten Sieg auf. Die Doppel waren umkämpft und gingen jeweils im Match-Tiebreak an Schwanitz/Kanitz und Becker/Arens.

TC Teutoburger Wald II – SV Bredenborn 1:5 Mit den Siegen von Leo Ulrich, Magnus Lesch und Vincent Guse erspielten sich die Bredenborner eine 3:1-Führung. Im Spitzenspiel erkämpfte Philipp Lüdeling den Sandebecker Ehrenpunkt. Die Doppel gingen in den Aufstellungen Brinkmann/Grothe und Ulrich/Lesch an die Germanen.

Kreisliga Damen 40 (4er): TC Leopoldshöhe - SV Bergheim 0:6 Einen klasse Auftritt legten die Bergheimerinnen im Kreis Lippe hin. Brigitte Seelig, Susanne Oppermann, und Anke Tewes siegten glatt, während Steffi Szameitpreiks an Position zwei über die volle Distanz gehen musste und 11:9 im Match-Tiebreak gewann. Die Doppel siegten in den Aufstellungen Seelig/Szameitpreiks und Steinig/Tewes.

Kreisliga Herren 40 (4er): TV Brakel – TuS Ehrentrup 5:1 Mit den Siegen von Stefan Kruse, Dirk Sommer, Justus Köhne und Michael Thielemeyer erspielten die Brakeler eine 4:0-Führung. Während Stefan Kruse und Marc Beyermann im Doppel erfolgreich abschlossen, mussten sich Sommer/Thielemeyer im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Kreisliga Herren 50 (4er): Paderborner TC BR II – TC Bad Driburg Für die Bad Driburger ist die Übergangssaison 2020, in der keine Mannschaft absteigt, beendet. Da von sechs Mannschaften drei zurückgezogen hatten, gab es nur zwei Einsätze. Auch das zweite Spiel ging 4:2 verloren. An eins punktete für die Badestädter Ralph Pursche, der normalerweise in der Herren 60 aufschlägt. Den zweiten Punkt erkämpfte Jochen Kamphues. Die Doppel gingen in den Aufstellungen Vergin/Fehring und Kamphues/Menne-Nolten verloren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7476338?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Bäume in der Oberleitung: Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld gesperrt
Symbolbild. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nachrichten-Ticker