Erste Mannschaft strebt nach Verbandsliga-Abstieg sicheren Landesligaplatz an
Herren des SV Bergheimstellen sich neu auf

Bergheim (WB). Nach dem Abstieg der ersten Herrenmannschaft aus der Tischtennis-Verbandsliga und dem Abgang von Leon Geminger muss der SV Bergheim gleich drei weitere Vereinswechsel verkraften.

Dienstag, 09.06.2020, 03:30 Uhr aktualisiert: 09.06.2020, 05:01 Uhr
Jonas Thorenmeier (links) und Marco Pucker wollen in der Saison 2020/2021 in der Landesliga mit der ersten Herren-Mannschaft des SV Bergheim in die Erfolgsspur zurückfinden. Foto: Sylvia Rasche

Mit Alexander Büsching und Nils Rayczik gehen die beiden Spitzenspieler der zweiten Herrenmannschaft zum lippischen Nachbarn TSV Belle. Dazu verlässt Artem Burchanow aus der dritten Herrenmannschaft den Verein ebenfalls in Richtung Belle. „Der TSV ist unser Jugendverein, der in dieser Saison in die Bezirksklasse aufgestiegen ist. Der gute Kontakt ist nie abgerissen, daher wollen wir den Verein dabei unterstützen, sich mittelfristig auch auf der Bezirksebene zu etablieren“, nennt Alexander Büsching die Gründe für die Rückkehr nach Belle.

„Nach dem Abgang von Alexander, Nils und Artem haben wir unsere zweite Mannschaft aus der Bezirksliga zurückgezogen“, gibt Bergheims Tischtennis-Abteilungsleiter Gerd Engelmann bekannt. Da Marc Böcker und Sebastian Thomalla in der neuen Saison in der ersten Mannschaft spielen werden, würden in der Zweiten gleich vier Stammspieler fehlen. „Durch den Rückzug werden wir in der Bezirksklasse eine gut aufgestellte Mannschaft ins Rennen schicken können“, führt Engelmann aus. Mit Matthias Nolte, Mario Hilmert, Christian Gehlhaar, David Sykow, Felix Ahls, Rouven Frey und Thomas Filter wolle diese eine sorgenfreie Saison spielen.

In der ersten Mannschaft, die nach sechs Verbandsliga-Jahren in die Landesliga abgestiegen ist, werden die Emmerstädter mit sieben Akteuren an den Start gehen. „Da Jonas Thorenmeier aus beruflichen Gründen weiterhin nur jedes zweite Spiel bestreiten wird, haben wir uns für diese Lösung entschieden“, erklärt Engelmann, der selbst im Spitzenpaarkreuz der dritten Mannschaft in der Kreisliga aufschlagen wird. Neben Thorenmeier werde die Erste mit Maik Huebner, Jakob Nöltker, Marco Pucker, Tim Ahls, Sebastian Thomalla und Marc Böcker eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten. „Ihr Saisonziel wird ein Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld sein“, so Engelmann auf Anfrage.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7441439?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Polizist soll rechtsextreme Propaganda gepostet haben
„Jegliches extremes Verhalten in den eigenen Reihen wird nicht geduldet“, sagt Polizeipräsidentin Dr. Katharina Giere. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker