Erneuerung des Kunstrasenplatzes nicht rechtzeitig für Traditionsveranstaltung fertig
Iburg-Bergfest ist abgesagt

Bad Driburg (WB). Das 78. Iburg-Bergfest des TV Jahn Bad Driburg findet erst nächstes Jahr statt. Die eigentlich in elf Tagen, am Sonntag, 15. September, angesetzte Leichtathletik-Großveranstaltung ist von den Gastgebern abgesagt worden, da die Erneuerung des Kunstrasenplatzes in Bad Driburg nicht rechtzeitig für die Veranstaltung abgeschlossen ist.

Dienstag, 03.09.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 04.09.2019, 17:24 Uhr
Der Untergrund des neuen Kunstrasens im Iburg-Stadion ist fertig. »Das Grün soll ab dem 9. September verlegt werden. Die Arbeiten dauern etwa zwei Wochen«, teilt der Vorstand des TV Jahn Bad Driburg mit, der das am 15. September angesetzte Iburg-Bergfest abgesagt hat. Der Termin 2020 wird im Dezember festgelegt.

»Nicht nur die Fußballer des TuS Bad Driburg, sondern auch die Leichtathleten freuen sich auf den neuen Kunstrasenplatz im Iburg-Stadion, der eigentlich zu unserm überregional bekannten Sportfest der Leichtathleten fertig sein sollte. Doch dessen zunächst vorgesehener Anteil an Mikroplastik und das angedachte Verbot der Europäischen Union haben den Zeitplan der Modernisierung mächtig durcheinander gebracht«, schreibt der Pressewart des TV Jahn, Thomas Emmerich.

In einer Pressemitteilung stellt der Verein, der rund 800 Mitglieder hat, heraus, dass bei der Modernisierung noch rechtzeitig reagiert werden konnte. »Es wurde umgeplant und das Kunststoffgranulat wird jetzt durch eine umweltverträglichere Alternative ersetzt. Wir haben großes Verständnis für diese Entscheidung und daraus resultierende Verzögerung der Baumaßnahme«, zitiert Emmerich in dem Schreiben den Driburger Leichtathletikwart Bernhard Egeling. Im Hinblick auf die noch anstehenden Veranstaltungen und den prall gefüllten Terminkalender auch der Fußballer des TuS, sei ein Ausweichtermin nicht möglich, so Egeling.

Er blickt auch in die Geschichte des Iburg-Bergfestes zurück, das erstmals 1934 stattgefunden hat. »Seitdem wurde es nur durch die Kriegswirren und Folgen des Zweiten Weltkrieges sowie 1956 durch den Umbau der Turnhalle des Iburg-Stadions ausgebremst«, formuliert der 59-Jährige.

Im Vorjahr sind bei der 77. Auflage Athleten aus dreizehn Vereinen gestartet. Den Termin 2020 legt der Vorstand des TV Jahn im Dezember in Abstimmung mit dem Kreisleichtathletik-Ausschuss fest. »Auf jeden Fall wird es im September sein«, so Emmerich.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898483?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Bundestag beschließt schrittweisen Kohleausstieg
Ein Schaufelradbagger soll bis 2038 weiter machen können.
Nachrichten-Ticker