SV Brenkhausen/Bosseborn geht mit neuformiertem Team in die Saison
Junge Garde formiert sich

Brenkhausen  (WB). Eine Mannschaft im Umbruch, oder noch präziser: Der SV Brenkhausen/Bosseborn baut die erste Mannschaft neu auf. Leistungsträger sind gegangen, zahlreiche Akteure aus vorrangig unteren Ligen sind zum A-Ligisten gestoßen. Zudem rücken Talente aus der A-Jugend auf. Der neue Trainer Thorsten Diekmann ist zuversichtlich.

Dienstag, 06.08.2019, 05:10 Uhr
»Auf geht es in die Saison 2019/20. Der SV Brenkhausen/Bosseborn mit (hinten von links): Tobias Schinowski, Dennis Rüßmann, Robert Markus, Tobias Galonska, Thomas Ahlemeier sowie (mittlere Reihe von links) Trainer Thorsten Diekmann, Steffen Groppe, Lennart Bömelburg, Andre Dierkes, Leon Grothe, Domiik Rüßmann, Tim Niederprüm, Niklas Bergmann, Oliver Temme, Luca Kroll, Obmann Steffen Mönnekes sowie (unten von links) Martin Ibrahim, Daniel Hempel, Adrian Dobrott. Markus Hausmann und Vladimir Strjapschin. Foto: Jürgen Drüke

»Das Team ist stark verändert. Das Ziel ist es, diese Mannschaft und jeden einzelnen Spieler weiterzuentwickeln«, sagt Diekmann. Zeit gebe es auch in der A-Liga nicht. »Deshalb müssen wir schnell auf Augenhöhe mit der Konkurrenz sein«, betont der Coach kurz vor Abschluss der Vorbereitung und dem ersten Spiel am Sonntag, 11. August, gegen Aufsteiger Gehrden/Altenheerse. In den vergangenen fünf Wochen hat der 32-jährige Trainer stetige Fortschritte beim Training und in den Testspielen ausgemacht. Die Ergebnisse bewerten sie beim SVB/B nicht über. »Das 1:6 gegen Scherfede/Rimbeck in der ersten Runde des Kreispokals war eine Klatsche. Nach zwölf Minute lagen wir bereits 0:4 zurück. Wir haben daraus gelernt«, ist Diekmann ­sicher. Gegen den B-Ligisten Ottbergen/Bruchhausen gab es einen 5:0-Erfolg. 2:4 hieß es gegen den Nachbarn TuS Lütmarsen und 1:7 gegen den Bezirksligisten FC BW Weser. »Mit Dennis Tanz, Marcel Dobrott, Keeper Andre Wiedemeieier, Oliver Beverungen und Chris Ferlemann haben fünf gestandene Akteure den ­SVB/B verlassen. »Eine solche Qualität ist nicht einfach zu ersetzen«, so Diekmann.

Neuzugänge mit Potenzial

Auf der anderen Seite stehen Neuzugänge mit Potenzial: Mit Daniel Hempel (SV Ottbergen/Bruchhausen) und Markus Hausmann (TuS Hembsen) hat der SVB/B zwei ausbaufähige Torhüter verpflichtet. Luca Kroll (TuS Hembsen) sowie Tobias Galonska (SSV Würgassen) sind für den Abwehrverbund vorgesehen. Dennis Rüßmann, Tim Niederprüm, Nikola Peša und Janek Ruthe kehren in die Mannschaft zurück. Aus der eigenen A-Jugend sind Robert Markus und Niklas Bergmann hochgemeldet worden. Martin Ibrahim rückt von der A-Jugend in die erste Mannschaft auf. »Die drei Youngster haben eine Menge Potenzial», stellt Diekmann heraus. Die SVB/B-Protagonisten wollen es wissen und lernen in der Vorbereitung fast täglich dazu. »Die Trainingsbeteiligung liegt durchgehend im zweistelligen Bereich«, betont Diekmann. Bereits seit dem 24. Juni trainieren sie an der Schelpe. Der SVB/B startet mit einer der jüngsten Mannschaften in seiner Vereinsgeschichte in die Saison. Selbst Führungsspieler wie Torjäger und Kapitän Adrian Dobrott, Thomas Ahlemeier und ­Arthur Rüßmann haben die Grenze von 25 Jahren noch nicht überschritten. Der Brenkhausener Diekmann freut sich auf den Talentschuppen. Torwart war Diekmann unter anderem beim Landesligisten Spvg Brakel und Ex-Landesligisten TuS Erkeln. »Thorsten ist ein ehrgeiziger und innovativer Trainer. Er fordert und fördert junge Spieler «, stellt Obmann Steffen Mönnekes heraus. Zuletzt trainierte Diekmann den SV Fürstenau/Bödexen.

Zwischen fünf und zehn:

»Wir streben eine Platzierung zwischen den Rängen fünf und zehn an«, sieht der Trainer den SVB/B in einem Übergangsjahr. Gegen den SuS Gehrden/Altenheerse soll Sonntag, 10. August, der gelungene Start auf eigenem Platz im Vierlindenstadion in Brenkhausen erfolgen.

Kader SVB/B

Abgänge: Simon Köhne (TuS Lüchtringen), Andre Wiedemeier (SV Bredenborn), Ridvan Akkoc (bereits in der Winterpause zum SV Höxter), Oliver Beverungen, Marcel Dobrott (beide SV Höxter), Denis Tanz (SV Albaxen), Chris Ferlemann (SV Bredenborn)

Neuzugänge: Janek Ruthe (Rückkehrer vom SV Dringenberg), Nikola Pesa (reaktiviert),Vladimir Strjapschin (TuS Wöbbel), Daniel Hempel (SV Ottbergen/Bruchhausen), Markus Hausmann, Luca Kroll (beide TuS Hembsen), Tobias Galonska (SSV Würgassen). Niklas Bergmann, Robert Markus (beide aus der A-Jugend hochgemeldet), Martin Ibrahim (von der A-Jugend in die erste Mannschaft aufgerückt), Lennart Bömelburg (aus der A-Jugend)

Kader: Torwart: Markus Hausmann (21), Daniel Hempel (21) Abwehr: Niklas Bergmann (18), Andre Dierkes (25), Dominik Fabritz (26), Tobias Galonska (20), Steffen Groppe (23), Niclas Kieneke (27), Marius Krekeler (25), Luca Kroll (21), Tim Niederprüm (21), Dennis Rüßmann (27), Tobias Sedlaczek (22), Manuel Weber (26)

Mittelfeld: Thomas Ahlemeier (25), Lennart Bömelburg (21), Leon Grothe (21), Martin Ibrahim (18), Robert Markus (17), Nikola Pesa (23), Dominik Rüßmann (25), Janek Ruthe (24), Tobias Schinowski (24), Fabian Schücke (22), Oliver Temme (24), Marius Wiegers (22), Adrian Dobrott (23), Vladimir Strjapschin (32)

Trainer: Thorsten Diekmann (32) im erste Jahr

Ziel: gesichertes Mittelfeld und Favoriten ärgern

Favoriten: FC Stahle, SV Höxter, TuS Bad Driburg

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6830185?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Anklage fordert zehn Jahre Haft
Seit Dezember müssen sich Ismet A. (32, vorne) und sein Bruder Ferhan (34) vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld verantworten. Die Staatsanwaltschaft will sie für zehn beziehungsweise neuneinhalb Jahre hinter Gittern sehen. Foto: David Inderlied
Nachrichten-Ticker