Kampf um Platz zwei gegen Lütmarsen steht am letzten Spieltag im Fokus
Spannung in Drenke

Kreis Höxter (WB). SV Drenke gegen TuS Lütmarsen – das Spiel zwischen den beiden punktgleichen Mannschaften steht am heutigen Freitagabend (18.30 Uhr) zum Abschluss der Saison in der Fußball-Kreisliga B Nord im Blickpunkt. Auf dem Drenker Sportplatz geht es um Platz zwei, der eine mögliche Relegation bedeuten könnte. Albaxen, das am vergangenen Wochenende die Meisterschaft feierte, gastiert in Bergheim.

Freitag, 07.06.2019, 04:14 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 04:20 Uhr
Jochen Waßmuth (rechts) will mit dem SV Drenke die Vizemeisterschaft erkämpfen. Links: Alhausens Luckas Becker. Foto: Jan-Hendrik Schrick

SV Drenke – TuS Lütmarsen. Spannung ist angesagt in Drenke. Der SV empfängt im Kampf um Rang zwei den TuS Lütmarsen. Beide haben 56 Zähler, die Gäste liegen aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem Vizerang. Wenn Germete/Wormeln den Aufstieg zur Bezirksliga schaffen sollte, würde dieser zweite Platz das Ticket für ein Aufstiegsrelegationsspiel gegen den Zweiten der B-Liga Süd zur Kreisliga A bringen.

»Wir wollen unter die ersten drei Teams der Tabelle«, hat Drenkes Coach Christian Föckel vor der Saison gesagt. Bis zur Winterpause sah es nicht so gut aus für die Drenker, die heute den Heimvorteil nutzen wollen. »Wir haben eine sehr starke Rückrunde gespielt und uns nach oben gearbeitet. Im letzten Spiel haben wir die Chance, mit einem Sieg auf eigenem Platz auf den zweiten Rang zu springen. Diese wollen wir nutzen, auch wenn es eine sehr schwere Aufgabe wird«, so Föckel. Er wird sein Team nach der Saison Richtung Holzminden verlassen. Die Hausherren wollen ihm einen Sieg zum Abschluss schenken.

»In Drenke wird es eine schwere Partie. Beide Teams kennen sich sehr gut. Es waren meist enge und umkämpfte Spiele. So erwarte ich es auch an diesem Freitag«, sagt TuS-Trainer Stephan Zänger.

Sollte die Partie mit einem Unentschieden enden, könnten beide Teams in der nächsten Woche in einem Entscheidungsspiel um Rang zwei der Nordgruppe erneut aufeinandertreffen, da das Torverhältnis erst ab der Bezirksliga zählt. Schafft Germete/Wormeln den Aufstieg nicht, wäre die Partie nicht erforderlich. Tipp: 2:2

SV Bredenborn – SV Ottergen/Bruchhausen. »Wir wollen unser abschließendes Heimspiel erfolgreich gestalten und zumindest Platz vier halten«, hofft Germanen-Trainer Julian Middeke. Für Ottbergen/Bruchhausen geht es noch einmal zu einem richtigen Brocken. Die Hausherren sind der klare Favorit. Tipp: 3:0

SV Bergheim – TuS Amelunxen. Die Teams liegen nur zwei Punkte auseinander auf den Plätzen sechs und sieben. Mit einem Sieg könnte der TuS an Bergheim vorbeiziehen. Doch die Gäste müssen sich am letzten Spieltag mit Personalproblemen beschäftigen. Die Gastgeber haben natürlich ein klares Ziel. »Wir wollen unser letztes Heimspiel gewinnen und vor Amelunxen bleiben«, berichtet Bergheims Gerrit Lippe. Tipp: 2:1

SV Nieheim/West – SV Alhausen/Pömbsen/Reelsen. Der SV Nieheim/West ist abgestiegen und konnte am vorletzten Spieltag wegen Personalmangels nicht antreten. Im abschließenden Heimspiel liegt die Favoritenrolle bei den Gästen aus Alhausen. Tipp: 0:3

VfL Eversen – SV Fürstenau/Bödexen. Die beiden Mannschaften liegen nur einen Punkt auseinander und dürften sich auf Augenhöhe begegnen. Wenn die heimstarken Everser gewinnen, könnte sogar noch Platz acht winken. Fürstenau/Bödexen möchte nach guter Rückrunde einen Sieg zum Abschluss. Tipp: 2:2

TuS Lüchtringen – SV Albaxen. Der Meister reist zum Nachbarduell nach Lüchtringen. »Wir haben unser Ziel erreicht und die Meisterschaft gebührend gefeiert. Im letzten Saisonspiel wollen wir im Derby ohne Druck noch einmal unser Bestes zeigen und die drei Punkte mitnehmen«, sagt SVA-Trainer Oliver Bönnighausen. Lüchtringen möchte sich nach einer enttäuschenden Saison mit einem Derbysieg in die Sommerpause verabschieden. Tipp: 2:4

SG Bellersen/Nethetal/Bökendorf – SV Holzhausen/Erwitzen. Holzhausen ist das Team der Rückrunde. Sollte der SVH die SG Bellersen bezwingen, wäre es der zehnte Sieg in Folge. Im letzten Spiel für Trainer Andre Winkelhagen wollen die Gäste die gute Serie mit mindestens Platz fünf krönen. Die SG hofft auf einen Heimsieg zum Abschluss. Tipp: 1:2

FC Stahle II – TuS Erkeln. Stahles Zweite möchte die Saison nicht ohne Sieg beenden. Im letzten Heimspiel wird dies gegen Erkeln aber sicher sehr schwer. Der TuS möchte die Saison mit einem Sieg abschließen und Platz acht verteidigen. Tipp: 2:4

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670763?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker