Driburgerin bei Westdeutschen Meisterschaften der Altersklassen erneut erfolgreich
Menne verteidigt drei Titel

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Badmintonspielerin Stefanie Menne ist in Duisburg erneut dreifache Westdeutsche Meisterin der Klasse O40 geworden. Schon im Vorjahr hatte Menne, die für den BC Phönix Hövelhof aufschlägt, in allen drei Disziplinen gewonnen und hat ihre Titel nun erfolgreich verteidigt.

Donnerstag, 09.05.2019, 04:14 Uhr aktualisiert: 09.05.2019, 12:24 Uhr
Die Bad Driburgerin Stefanie Menne (rechts) hat bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg drei Titel gewonnen, unter anderem den im Doppel O40 an der Seite von Karin Schiermeier (links).

»Damit war nicht unbedingt zu rechnen. Daher freue mich natürlich sehr, dass es geklappt hat«, berichtet die Driburgerin. Im Einzel war die amtierende Meisterin an Position eins gesetzt und bestätigte ihre Favoritenrolle. Im Halbfinale und im Finale musste sie dabei über jeweils drei intensive Sätze gehen und behielt die Oberhand.

Klarer SIeg im Viertelfinale

Auch im Doppel an der Seite ihrer Vereinskollegin Karin Schiermeier gelang die Titelverteidigung. Das Halbfinale gegen eine Paarung aus Wuppertal und Hamm war eine knappe Angelegenheit. Das Endspiel gegen die an zwei gesetzte Kombination aus Bochum und Münster fiel in zwei Sätzen klarer aus.

Im Mixed war Stefanie Menne mit ihrem Hövelhofer Teamkollegen Martin Remmert »nur« an zwei gesetzt. Das Duo ließ sich auf dem Weg zum Titel trotzdem nicht aufhalten. Einem klaren Sieg im Viertelfinale folgten zwei umkämpfte Dreisatz-Erfolge im Halbfinale und im Endspiel.

In allen drei Disziplinen wird Stefanie Menne Ende Mai auch bei den Deutschen Altersklassenmeisterschaften in Langenfeld an den Start gehen. »Ich hoffe, dass ich nicht gleich in der ersten Runde ausscheide«, meint die zweifache DM-Bronzemedaillengewinnerin im Doppel bescheiden.

Zwei Meistertitel

In der Saison lief es für Stefanie Menne ebenfalls bestens. Von ihrem Heimatverein TuS Bad Driburg war sie im vergangenen Sommer zum BC Phönix Hövelhof gewechselt, bei dem sie schon einmal aktiv gewesen war – und durfte gleich zwei Meistertitel feiern.

Mit ihrer eigenen vierten Mannschaft stieg sie von der Bezirksliga in die Landesliga auf. »Die letzten zwei Spiele durfte ich allerdings nicht mehr bestreiten, da ich mich in der dritten Mannschaft festgespielt hatte«, berichtet Menne. Mit diesem Team gelang ihr dann auch noch der Sprung in die Verbandsliga. »In der neuen Saison spiele ich aber wieder in der Vierten und damit in der Landesliga«, gibt sie einen Einblick in die Hövelhofer Planungen. Doch erst einmal stehen Ende Mai die Deutschen Meisterschaften auf ihrem Programm.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6597909?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker