A-Liga: Acar hört als Spielertrainer bei TiG Brakel auf SVH und SVB/B punkten weiter

Kreis Höxter (WB). Der SV Höxter setzt in der A-Liga seinen Lauf fort und siegt im Verfolgerduell 4:1 gegen den TuS Vinsebeck. Der SV Brenkhausen/Bosseborn landete mit dem 5:2 in Hembsen den vierten Sieg in Folge. Primus SpVg Brakel II gewann ohne große Probleme 5:1 gegen den SSV Würgassen und baut seine Tabellenführung weiter aus. Im Topspiel trennten sich Bad Driburg und Germete/Wormeln 2:2.

Von Fabian Scholz
Spielertrainer Erdogan Acar (links), hier bei der Umarmung mit Arif Göral von der SG Altenbergen/Vörden, tritt als TiG-Trainer zurück.
Spielertrainer Erdogan Acar (links), hier bei der Umarmung mit Arif Göral von der SG Altenbergen/Vörden, tritt als TiG-Trainer zurück. Foto: Rene Wenzel

SV Bonenburg – FC Westheim/Oesdorf 3:1 (1:1). Bonenburg markierte nach 38 Minuten die 1:0-Führung durch Julian Meyer. Westheim glich durch ein Eigentor von Dennis Kleinert nach 42 Minuten aus. Nach der Pause sorgte Tobias Ricken (48., 78.) mit einem Doppelpack für den 3:1-Endstand. »Wir haben aktuell kein Spielglück. Dazu sind wir offensiv viel zu harmlos. Die Niederlage geht in Ordnung«, resümierte FC-Coach Klaus Hansmann.

Teutonen lassen Federn

SV Höxter – TuS Vinsebeck 4:1 (2:0). Die Kreisstädter traten souverän auf. Nico Trepschick (3., 80.), Justin Köhler (24.) und Lucas Balch (90.) trugen sich als Torschützen auf der Höxteraner Seite ein. Das zwischenzeitliche 1:3 markierte Vinsebecks Niklas Bent nach 85 Minuten.

SG Altenbergen/Vörden – FC Neuenheerse/Herbram 1:1 (1:1). Till Hübner brachte die Gastgeber aus Altenbergen nach 21 Minuten mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später glich Neuenheerses Marten Schwarze (33.) zum 1:1 und Endstand aus.

SSV Würgassen – SpVg Brakel II 1:5 (1:3). Der SSV markierte nach sechs Minuten das 1:0 durch Jannik Kayser. In der Folge drehte Brakel die Begegnung. Pascal Kunkel (13.), Kai Fähnrich (23.) und Jonas Wiechers-Wiemers (28.) drehten die Partie noch vor der Pause auf 3:1. Erneut Wiechers Wiemers (68.) und Robert Machleidt (75.) besorgten den 5:1-Endstand. Brakels Hendrik Derenthal sah zudem die rote Karte. »Das war ein ungefährdeter Auswärtssieg. Wir haben spielerisch überzeugt und auch in der Höhe verdient gewonnen«, fasste SpVg- Coach Haydar Özdemir zusammen.

Kein gutes Spiel

FC Stahle – SV Kollerbeck 2:0 (0:0). »Der Sieg ist unter dem Strich verdient. Es war allerdings kein schönes Fußballspiel«, berichtete Stahles Übungsleiter Andreas Struck. Dennis Schoppmeier markierte in der 56. Minute die 1:0-Führung der Gastgeber. Markus Schmidt besorgte nach 84 Minuten den 2:0-Endstand. »Stahle hat insgesamt einfach mehr investiert. Ich bin mit unserer Leistung aufgrund einiger personeller Ausfälle einverstanden«, resümierte SVK-Coach Andreas Niemann.

TuS Hembsen – SV Brenkhausen/Bosseborn 2:5 (1:3) . In einem vom SVB/B klar dominierten Spiel trugen sich auf Brenkhäuser Seite Tobias Sedlaczek (4.), Marius Wiegers (27., 47.), Chris Ferlemann (37.) und Adrian Dobrott (85.) in die Torschützenliste ein. Für Hembsen trafen Thomas Müller (22.) und Frederic Korte (87.). »Es war nicht das beste Spiel von uns. Die Chancenverwertung hätte besser sein können. Letztlich sind wir zufrieden. Das Ergebnis geht in Ordnung«, sagte Brenkhausens Trainer Steffen Mönnekes.

SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen – TiG Brakel 4:0 (1:0). Scherfede ließ TiG nicht den Hauch einer Chance. Matchwinner war SG-Angreifer Manuel Götte. Der Angreifer stellte mit seinem Dreierpack (3., 47., 61.) das Ergebnis auf 3:0. Den 4:0-Schlusspunkt setzte Sergei Rech in der 74. Minute. »Der Sieg ist absolut verdient. Scherfede war griffiger und hat uns komplett den Schneid abgekauft«, resümierte TiG-Trainer Erdogan Acar, der nach dem Spiel seinen sofortigen Rücktritt bekannt gab. »Nach dem Spiel habe ich mich mit dem Vorstand zusammengesetzt. Ich habe in den vergangenen Wochen gemerkt, dass ich das Team nicht mehr erreiche. Es macht also keinen Sinn, weiterhin in eine Talfahrt zu steuern. Neue Impulse werden der Mannschaft gut tun«, begründet Acar seinen Rücktritt. Der erfahrene Übungsleiter fungiert ab Sommer 2019 als Co-Trainer von Haydar Özdemir bei der SpVg Brakel (wir berichteten). Einen neuen Trainer hat TiG zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. »Wir streben eine interne Lösung an. Es wird sich in den kommenden Tagen entscheiden. erklärte Ertan Özdemir, Sportlicher Leiter bei TiG.

Germete trifft in der 90.

TuS Bad Driburg – FC Germete/Wormeln 2:2 (2:1). Florian Lücke schoss Germete schon nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Durch ein Eigentor von Matthias Borchert glichen die Kurstädter nach 20 Minuten aus. Maximilian Reineke drehte in der 37. Minute das Spiel zugunsten der Kurstädter. Den 2:2-Schlusspunkt setzte Germetes Omar Al Duks mit seinem Treffer in der 90. Minute. »Insgesamt ist das Unentschieden gerecht. Dennoch ist es ärgerlich für uns, wenn man sieht, wann die Tore gefallen sind«, berichtete TuS-Trainer Dennis Hustadt doch etwas enttäuscht. Die Bad Driburger verteidigten den so wichtigen zweiten Platz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6555547?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F