Höxter
Dringenberg darf den Pokal behalten

Bad Driburg (WB). Jubel und Begeisterung, spannende und faire Spiele: Das hat es bei den Basketball-Kreismeisterschaften der Grundschulen des Kreises Höxter in Bad Driburg gegeben.  Die Teams der Gemeinschaftsgrundschule Steinheim (A-Mädchen), der Schule unter der Iburg Bad Driburg (A-Jungen) und der Gemeinschaftsgrundschule Dringenberg (B-Jungen/gemischte Teams) holten in der Dreifachturnhalle die Titel.

Freitag, 05.04.2019, 04:28 Uhr aktualisiert: 05.04.2019, 04:30 Uhr
Da sind der Pokal und die Urkunde: Die Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule Dringenberg jubeln nach der erneuten Titelverteidigung in der Wettkampfklasse B-Jungen. Für die GGS Dringenberg spielten: Dominik Lingemann, Linus Karwath, Kian Kukuk, Corvin Klare, Henrik Seehase, Nadia Stajek, Micha Stoica, Lennard Auge, Marie Kisters, Nicole Köhler, Linus Lücking und Anna Ziegeroski. Foto: Katharina Schulte

»Wir haben großartige Spiele gesehen. Alle Mannschaften haben ihr Bestes gezeigt. Wir sind sehr zufrieden«, sagte Annette Reineke vom Schulamt des Kreises bei der Siegerehrung, die sie zusammen mit ihrer Kollegin, der Sportbeauftragten Silke Menne, vornahm. Sie überreichten Pokale an die Siegerteams sowie Urkunden an alle Mannschaften. Insgesamt nahmen in den drei Konkurrenzen in der Großturnhalle am Krähenhügel in Bad Driburg elf Teams teil.

A-Jungen

In souveräner Manier holte die Mannschaft der Grundschule unter der Iburg Bad Driburg bei den A-Jungen den Kreismeistertitel. 22:0 gegen die Falkschule Warburg, 20:6 gegen die Katholische Grundschule Scherfede-Rimbeck und 9:0 gegen die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Steinheim lauteten die Ergebnisse.

»Die Jungs haben das toll gemacht und sind verdient Kreismeister geworden«, sagte Sportlehrerin Kirstin Schmitz-Jurczyk. Steinheim und Warburg folgten auf den Plätzen zwei und drei. »Im vergangenen Jahr war Bad Driburg noch auf dem zweiten Platz gelandet«, hieß es am Rande.

A-Mädchen

Die Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule ­Steinheim gewannen ebenfalls ungeschlagen mit drei Siegen in drei Spielen ihre Klasse und freuten sich besonders über den sicheren Titelgewinn. »Wir sind ohne Erwartungen zu diesem Turnier gefahren. Die Mädchen sollten einfach Spaß haben. Der Gewinn des Kreismeistertitels war unerwartet. Daher ist die Freude umso größer«, sagte Lehrerin Andrea Bürger.

Ihre Schützlinge setzten sich zu Beginn knapp mit 20:18-Punkten gegen die Falk-Schule Warburg durch. In den beiden anschließenden Spielen gegen die beiden Mannschaften der Grundschule Bad Driburg gewannen die Steinheimerinnen mit 15:8 und 40:2 deutlich. Vizekreismeister wurde das Team Bad Driburg I vor der Mannschaft der Falk-Schule Warburg.

B-Jungen

Bereits zum vierten Mal in Folge krönte sich ein Team der Gemeinschaftsgrundschule Dringenberg mit dem Titel in der Wettkampfklasse der B-Jungen, in der auch gemischte Mannschaften antraten. Damit verteidigten die Dringenberger auch den ersten Platz aus dem Vorjahr. Bei der Siegerehrung war die Freude besonders groß, da der Wanderpokal in den Eigentum der Grundschule des Burgdorfes übergeht. »Wir sind sehr zufrieden mit dem Sieg. Die Jungs und Mädchen haben als gemischte Mannschaft toll zusammengespielt«, betonte Lehrerin Sabine Kabiersch-Diekmann.

Die Dringenberger siegten mit 17:2-Punken gegen die Katholische Grundschule Scherfede-Rimbeck und mit 8:4 gegen die Grundschule unter der Iburg Bad Driburg. Diese durfte am Ende aufgrund eines 6:2-Erfolgs gegen Scherfede-Rimbeck den zweiten Platz bejubeln.

Bei der Siegerehrung lobte Annette Reineke den fairen Verlauf der Spiele. Sie zeigte sich, wie eingangs geschrieben, sehr zufrieden mit dem Turniertag. Allerdings sei die Zahl der Mannschaften etwas rückläufig. »Es nehmen immer weniger Teams teil. Diesmal war es eine Mannschaft weniger als im Vorjahr«, sagte sie auf Anfrage.

Ein besonderer Dank galt neben den teilnehmenden Mannschaften auch den Sporthelfern des Gymnasiums St. Xaver Bad Driburg, die als Schiedsrichter fungierten. »Ohne sie wäre die Ausrichtung nicht möglich«, hob Reineke hervor

Die jeweils erst- und zweitplatzierten Teams werden den Kreis Höxter im Mai beim Turnier der Besten in Blomberg vertreten.

Die nächsten Titelkämpfe

Die nächsten Kreismeisterschaften der Grundschulen des Kreises Höxter folgen am Donnerstag, 11. April. Dann geht es in der Weserkampfbahn in Höxter um die Titel im Fußball. Am Dienstag, 7. Mai, folgen die zweiten Titelkämpfe im Schwimmen. Nach der erfolgreichen Premiere in Peckelsheim im vergangen Jahr, werden sie (wie seinerzeit angekündigt) wieder im dortigen Hallenbad ausgetragen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6519293?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2447933%2F2198415%2F2514657%2F
Chaos am Corona-Testzentrum
In einer langen Schlange warteten Bielefelder, um auf Corona getestet zu werden. Foto: Peter Bollig
Nachrichten-Ticker