Höxteraner Top-Athletin Kerstin Drewes nimmt im dänischen Aarhus Medaillen ins Visier In glänzender EM-Form

Höxter (WB). Kerstin Drewes ist im dänischen Aarhus eingetroffen. Bei den Europameisterschaften der Leichtathletik-Senioren wird die Höxteranerin hier über ihre Paradedisziplinen 200 und 400 Meter an den Start gehen. Zudem ist die 45-Jährige für die DLV-Staffeln über viermal 100 und viermal 400 Meter nominiert.

Von Jürgen Drüke
Kurz vor dem Start: Kerstin Drewes startet bei den Europameisterschaften im dänischen Aarhus.
Kurz vor dem Start: Kerstin Drewes startet bei den Europameisterschaften im dänischen Aarhus. Foto: Felix Senftleben

Der Fahrplan für die EM steht. »Es werden intensive und sicherlich auch stressige Tage. Eine solches Event ist für mich immer etwas ganz Besonderes«, betont die für den LC Paderborn startende Athletin. Mit 45 Jahren läuft Drewes in der europäischen Spitze und ist immer noch so schnell wie die besten 18-jährigen Sprinterinnen und Mittelstreckenläuferinnen des Kreises Höxter. »Es macht mir großen Spaß. Solange ich den habe, solange bin ich dabei«, legt sich Drewes fest. Ihr 18-jähriger Sohn Finn wird die Ausnahmesportlerin begleiten und sie mental unterstützen. Nach den Wettkämpfen ist auch noch ein Abstecher nach Kopenhagen geplant.

Silber bei der WM 2013 in Brasilien

Die Medaillensammlung der ehemaligen Topsportlerin des HLC Höxter, die hier nach wie vor den Nachwuchs trainiert, ist groß. Von Deutschen Meisterschaften sowie von Europa- und Weltmeisterschaften hat Kerstin Drewes regelmäßig Edelmetall mit nach Hause gebracht. Der Höhepunkt ihrer bisherigen Karriere war 2013 die Teilnahme an der WM in Brasilien. Hier wurde sie Vierte über 400 Meter und Siebte über 200 Meter. Mit der Staffel holte sie über viermal 100 Meter Silber. Die Deutsche, die aus Verden an der Aller stammt und nach ihrem Studium zur Landschafts-Architektin in Höxter geblieben ist und hier inzwischen 25 Jahre lebt, hat erneut hohe Ziele.

Generalprobe gelungen

»Meine Form ist gut«, weiß Drewes. Vor zwei Wochen ist sie bei einem Abendsportfest in Minden 27,10 Sekunden über 200 Meter gelaufen. Bei der EM will sie unter 27 Sekunden bleiben. Unter 60 Sekunden ist das Ziel über 400 Meter. Medaillen liegen in Reichweite. »Es muss halt alles passen«, sagt die Pädagogin der Förderschule Frohnhausen.

Fahrplan

Der Fahrplan für Aarhus: Montag, 31. Juli, stehen Vorlauf und Halbfinale über 400 Meter an. Das Finale ist für Mittwoch, 2. August, um 18.15 Uhr terminiert. Donnerstag, 3. August, sind Vorlauf und Halbfinale über 200 Meter angesetzt. Das Finale ist für Freitag, 4. August, vorgesehen. Über viermal 100 Meter gehen die besten europäischen Staffeln Samstag an den Start. Zum Abschluss der Europameisterschaften will Kerstin Drewes mit der viermal 400 Meterstaffel eine Medaille holen.

»Das ist ein Mammutprogramm«, sagt sie. 810 Athleten werden aus Deutschland in Aarhus dabei sein. Kerstin Drewes will zu den Besten gehören.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.