Westdeutsche Meisterschaften Badminton: Stefanie Menne gewinnt Silber Helmut Wieneke holt zwei Titel

Kreis Höxter (WB). Der Steinheimer Helmut Wieneke ist Westdeutscher Badmintonmeister im Einzel und Doppel der Altersklasse O50. Er hat sich damit ebenso für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert wie die Bad Driburgerin Stefanie Menne als Vizemeisterin im Damen-Doppel O40 und die Brakelerin Christa Tschauder in der Klasse O60.

Von Sylvia Rasche
Der Steinheimer Helmut Wieneke (Zweiter von rechts) ist Westdeutscher Meister im Einzel und Doppel O50.
Der Steinheimer Helmut Wieneke (Zweiter von rechts) ist Westdeutscher Meister im Einzel und Doppel O50.

Der frühere Regionalligaspieler Wieneke ging erstmals in der Altersklasse O50 an den Start und konzentrierte sich auf Einzel und Doppel, um in beiden Disziplinen möglichst weit vorne zu landen. Auf das Mixed verzichtete er diesmal. Volle Konzentration und vor allem Kondition waren im Einzel gefragt.

Größtes Turnierfeld im Einzel O50

Im größten Teilnehmerfeld des gesamten Turniers starteten 21 Herren. Wieneke war an Position drei/vier gesetzt und spielte sich als einziger der vier Favoriten ins Halbfinale vor. »Das Feld war sehr eng beieinander und es waren ausschließlich harte Spiele auf hohem Niveau«, berichtet der Steinheimer, der im Viertelfinale und im Halbfinale jeweils in den Entscheidungssatz musste. Im Endspiel besiegte er Ralf Horbach vom Süd-Landesligisten Littfeld in zwei Durchgängen mit 21:16/21:17.

Im Doppel spielte Helmut Wieneke zusammen mit Björn Janson vom Verbandsliga-Club BC Hohenlimburg. Beide waren an Position eins gesetzt und wurden dieser Favoritenrolle gerecht. Im gesamten Turnierverlauf gab das Duo trotz teilweise enger Partien nur einen einzigen Satz ab und stand am Ende verdient ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Wienekes Doppelpartner sicherte sich zudem noch den Titel im Mixed an der Seite der Blombergin Anja Schwarze. »Ende Mai finden in Solingen die Deutschen Meisterschaften statt. Da möchte ich gerne versuchen, mal einen Titel in Angriff zu nehmen«, hat sich Wieneke fest vorgenommen.

Stefanie Menne Vizemeisterin

Die Bad Driburgerin Stefanie Menne spielte bei den Westdeutschen Meisterschaften in Duisburg-Rheinhausen ausschließlich Doppel. In der Klasse O40 ging sie zusammen mit der Hövelhoferin Karin Schiermeier an den Start. Beide haben zusammen vor zwei Jahren an den Weltmeisterschaften in Schweden teilgenommen, kennen sich gut, treten aber nur auf Turnieren gemeinsan an. An Position eins gesetzt, spielte sich das Duo bis ins Finale, musste sich hier aber Cornelia Ern-Joachim und Reni Hasan (Solingen/Beuel) geschlagen geben und wurde so Vizemeister.

»Wir sind mit dem zweiten Platz sehr zufrieden. Die neuen Westdeutschen Meister waren besser als wir und nur deshalb nicht an Position eins gesetzt, weil sie im Vorjahr mit anderen Partnerinnen gespielt haben«, erklärt Stefanie Menne.

Christa Tschauder holt Bronze

Die Brakelerin Christia Tschauder holte sich in der Altersklasse O60 die Bronzemedaille im Einzel. Nur knapp in der Verlängerung schrammte sie im Spiel um Silber am Entscheidungssatz vorbei. Im Doppel O55 und Mixed O60 wurde die Nethestädterin mit ihren Partnern jeweils Vierte.

Alle drei heimischen Athleten dürfen in Solingen Ende Mai bei den Deutschen Badminton-Altersklassen-Meisterschaften an den Start gehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.