Im M*-Springen mit Stechen machen es in Brakel die Besten der Besten spannend Rethemeier reitet auf Rang zwei

Brakel (WB). Spannung und Schnelligkeit pur im abschließenden M*-Springen beim Frühjahrs-Reitturnier des RV Brakel: Den Sieg schnappt sich der Bürener Sebastian Holtgräve-Osthues nach einem überragendem Auftritt im Stechparcous vor Lokalmatador Jörg Rethemeier. In der ersten Abteilung gewinnt Luci Perutikova vom gastgebenden Verein.

Von Lena Brinkmann
Schnell unterwegs im Stechen: Der Brakeler Jörg Rethemeier (Foto) holt mit »Licanto« Rang zwei beim M*-Springen mit Stechen in der zweiten Abteilung. Die Show allerdings hat am Ende allen Sebastian Holtgräve-Osthues vom RFV Büren gestohlen.
Schnell unterwegs im Stechen: Der Brakeler Jörg Rethemeier (Foto) holt mit »Licanto« Rang zwei beim M*-Springen mit Stechen in der zweiten Abteilung. Die Show allerdings hat am Ende allen Sebastian Holtgräve-Osthues vom RFV Büren gestohlen. Foto: Lena Brinkmann

»Die Zuschauer haben ein außerordentlich gutes Stechen und tollen Reitsport gesehen. Das war ein starker und würdiger Abschluss unseres viertägigen Frühjahrsturniers« schwärmte Brakels Vorsitzender Heinz Kirchhoff bei der letzten Siegerehrung.

In der zweiten Abteilung des M*-Springens sattelten die regionalen Größen allesamt ihre Top-Pferde. Nach dem Normalparcours stand fest, dass es ein ganz schnelles Stechen werden sollte. Denn mit Markus Friedel, Anna Maria Jakobs, Michael Lutter, Jörg Rethemeier oder Ann-Cathrine von Kanne schafften die besten Reiter des Kreises den Sprung in die zweite Runde.

Die Show stahl allen aber Sebastian Holtgräve-Osthues vom RFV Büren. Der Profi ritt seinen schicken Rappen »Eldorado« in bestechender Form durch den Stechparcours. Die engen und schnellen Wendungen, die das Paderborner Duo zeigte, sollten den Anderen nicht mehr gelingen. Jörg Rethemeier und sein Schimmel »Licanto« riskierten alles. »Ich habe die letzte Wendung im Stechen zu weit ausgeholt. Damit ist die halbe Sekunde für den ersten Platz verloren gegangen«, war Jörg Rethemeier zum Saisonauftakt trotzdem mit Rang zwei zufrieden.

Genau wie Anna-Maria Jakobs, die sich auf dem dritten Platz einreihte. Die Warburgerin zeigte mit »Cheste« ebenfalls eine starke Runde, doch auch Jakobs musste ihren Fuchs im Stechen einmal zu stark zurücknehmen, damit der Absprung passte.

Friedel un von Kanne folgen

Zudem platzierten sich Markus Friedel mit »Arquito de Bamboo« und die Steinheimerin Ann-Cathrine von Kanne mit »Funny Fashion« auf den weiteren Rängen. Beide hatten im Stechen jeweils einen ärgerlichen Fehler.

In der ersten Abteilung des M*-Springens hatten die Reiter mit den Anforderungen zu kämpfen. Mit Lucie Perutikova und Martina Kirchhoff schafften hier nur zwei Teilnehmerinnen den Sprung ins Stechen. Fast wäre die Kirchhoff-Story beim Brakeler Turnier weitergegangen. Doch Martina Kirchhoff ritt als erste Starterin im Stechen den falschen Sprung an. »Das kann passieren. Mein Pferd Meise ist trotzdem toll gesprungen«, freute sich Martina Kirchhoff über Rang zwei.

Die Bereiterin vom Sudheimer Hof, das ist Luci Perutikova, hatte somit leichtes Spiel und musste mit ihrer jungen Stute »Anja« nur noch die Ziellinie überqueren. »Ich freue mich über den ersten Platz. Anja ist erst acht Jahre alt. Aber über die zwei Fehler im Stechen ärgere ich mich trotzdem«, sagte die ehrgeizige Tschechin.

Reit-Resultate

Führzügel WB: 1. Abt.: 1. Emma Steinhörster, Monopolys Son (RV Cherusker) 7,5, 2. Amy Schumann, Lola (RV Brakel) 7,4, 3. Finja Richter, Shadow (RV Dringenberg) 7,2. 2. Abt.: 1. Karla Mira König, Aki (RV Brakel) 7,8, 2. Carlos Hellkamp, Napoleon (RV Schloß Holte) 7,6, 3. Jolina Richter, Campari (RV Dringenberg) 7,4.

Reiter WB ohne Galopp: 1. Marlen Pohl, Luna (RV Volkmarsen) 7,8, 2. Laura Pettig, Caribou (RV Brakel) 7,6, 3. Ida Hornemann, Paulinchen (RV Steinheim) 7,4.

Reiter WB: 1. Abt.: 1. Charlotte Sprenger, Lola (RV Brakel) 7,8, 2. Melina Potthast, Chanel (RV Brakel) 7,6, 3. Beeke Quante, Mumpitz (RV Brakel) 7,4. 2. Abt.: 1. Lena Mikus, Quando (RV Brakel) 8,0, 2. Finja Pordzik, Lilli (RV Bad Meinberg) 7,8, 3. Lara Kunz, Haute Couture (RV Dringenberg) 7,6.

Reiter WB Jungen: 1. Thibo de Sainte Faire, Donatello (RV Salzkotten) 8,0, 1. Nils Höpner, Lillebror (RV Volkmarsen) 8,0.

A-Springen: 1. Abt.: 1. Alice Del Favero, Cara Mia (RV Steinheim) 0/54.03, 1. Annkathrin Niemann, Chocolate (RSG Eggeland) 0/54.03, 3. Inken Meier, Cariko (RV Eschenbruch) 0/54.25. 2. Abt.: 1. Emma Benken, Donnerlottchen (RSG Eggeland) 0/47.31, 2. Anna Lüdeke, Zumba (RV Dreiländereck) 0/53.40, 3. Dorothee Piepe, Canino (RV Beverthal) 54.02.

L-Stilspringen: 1. Johanna Menke, Nick Dundee (RV Diemeltal) 9,0, 2. Ann-Cathrine von Kanne, Crazy Crime Time (RV Steinheim) 8,8, 3. Leonie Jonigkeit, Hello Hickstead (RV Wolbeck) 8,6.

M*-Springen mit Stechen: 1. Abt.: 1. Lucie Perutikova, Anja (RV Brakel) 8*/39.30, 2. Martina Kirchhoff, Quovadis (RV Brakel) 0/57,82, 3. Clemens Gockeln, Le Patron (RV Brakel) 0.5/60.36. 2. Abt.: 1. Sebastian Holtgräve-Osthues, Eldorado (RFV Büren) 0*/32.26, 2. Jörg Rethemeier, Licanto (RV Brakel) 0*/32.98, 3. Anna-Maria Jakobs, Chester (RV Warburger Land) 0*/33.40.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.