Sechs Neuzugänge beim Fußball-Bezirksligisten TuS Erkeln Acar fordert Konstanz ein

Erkeln (WB). Einen Tag nach der Fußball-Europameisterschaft hat Fußball-Bezirksligist TuS Erkeln die Vorbereitung aufgenommen. Was am 11. Juli begann soll am 14. August gut sein.

Von Niklas Plückebaum
Trainer Erdogan Acar (oben) freut sich auf starke Neuzugänge (von links): Jan Drewes, Haris Marhovic und Mehmet Köse wollen mit dem TuS Erkeln in die Bezirksliga-Spitze.
Trainer Erdogan Acar (oben) freut sich auf starke Neuzugänge (von links): Jan Drewes, Haris Marhovic und Mehmet Köse wollen mit dem TuS Erkeln in die Bezirksliga-Spitze. Foto: Niklas Plückebaum

Denn am Sonntag, 14. August, steigt für die Grün-Weißen das erste Saisonspiel. »Dann werden sechs Wochen Vorbereitung hinter uns liegen. Natürlich wollen wir mit einem Dreier starten«, formuliert Trainer Erdogan Acar das kurzfristige Ziel. Auftaktgegner ist Landesligaabsteiger SV Höxter. Ein Derby am ersten Spieltag gegen die Kreisstädter – die Erkelner haben sicherlich einen attraktiven Gegner erhalten. »Die Höxteraner befinden sich im Umbruch und gehen mit jungen Akteuren in die Saison«, weiß Acar.

Was er noch viel mehr weiß und verinnerlicht hat ist die Berg- und Talfahrt seiner Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit. Nach einer starken Hinrunde lief in der Rückrunde nicht mehr viel zusammen. Gegen Ende der Saison 2015/16 rutschten die Grün-Weißen sogar noch in die gefährdete Zone und verzettelten sich im Abstiegskampf. Es gab mit dem 1:8 gegen Warburg und dem 0:9 gegen die SpVg. Brakel derbe Klatschen.

Winter-Trainingslager in der Türkei geplant

»Wir müssen Konstanz erreichen«, fordert der Coach. Bei guter Trainingsbeteiligung sei aufgrund des Potenzials ein Platz in der oberen Tabellenhälfte drin. Beim TuS haben sie deshalb auch Spieler geholt, die regelmäßig an den Einheiten teilnehmen können. »Es bringt nichts, wenn Akteure gute fußballerische Möglichkeiten haben, allerdings kaum an den Einheiten teilnehmen können«, formuliert es Acar. Die desolate Rückrunde sei ein Resultat der schwachen Vorbereitung im Winter gewesen. Daraus haben sie ihre Schlüsse gezogen. Im kommenden Winter soll es ein Trainingslager in der Türkei geben. »Wenn wir es schaffen, unsere Leistung über eine Saison abzurufen, dann werden wir oben mitspielen«, ist der Übungsleiter von den Möglichkeiten und Vorzügen seiner Schützlinge überzeugt.

Im TuS-Kader befinden sich sechs Neuzugänge. Mehmet Köse kommt vom Landesligisten SC Verl II. »Er ist der Stoßstürmer, den wir unbedingt gebraucht haben«, hebt Acar hervor. Köse als Königstransfer. Die weiteren Verstärkungen sind Jan Drewes, Haris Marhovic, Fatih Göktas, Süleyman Sylla und Jugo Ikac. »Sie sind allesamt gut ausgebildet und zudem sehr athletisch. Diese Jungen bringen uns voran«, hält der Coach große Stücke auf das neue Personal. Auf der anderen Seite sind Semir Hajdarevic und Kevin Köhler Abgänge. »Semir ist zum zweiten Mal Vater geworden und beendet nun seine Fußball-Laufbahn. Kevin wiederum verlässt den Verein und sucht nach einer neuen Herausforderung.

Die Liga schätzt Erdogan Acar als sehr ausgeglichen ein und sieht keinen eindeutigen Favoriten: »Warburg 08 hat eine starke Mannschaft. Auch den SV Dringenberg erwarte ich oben. Ansonsten regiert die Ausgeglichenheit«, sagt Acar. Der TuS Erkeln will dabei konstant aufspielen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.