Seniorengruppe des HLC Höxter seit zehn Jahren aktiv Mit Spaß zum Erfolg

Höxter(WB). Seit zehn Jahren gibt es die Senioren-Leichtathletik-Gruppe im HLC Höxter: Spaß und Erfolg gehen Hand in Hand. Die »Oldies« des HLC geben im Kreis Höxter und oft auch darüber den Ton an.

Von Iris Spieker-Siebrecht
Die Senioren des HLC Höxter sind seit zehn Jahren erfolgreich (von links): Rainer Queren (Trainer), Grit Graefe, Monika Bodemann, Michael Niederprüm, Judith Brett, Nadine von Heesen, Adalbert Grüner (FLVW Kreis Höxter), Marco Weisbender, Arnold Probst, Vera Behn und Hannelore Wilmes. Auf dem Foto fehlen Elke Dewender und Constanze Schreiber.
Die Senioren des HLC Höxter sind seit zehn Jahren erfolgreich (von links): Rainer Queren (Trainer), Grit Graefe, Monika Bodemann, Michael Niederprüm, Judith Brett, Nadine von Heesen, Adalbert Grüner (FLVW Kreis Höxter), Marco Weisbender, Arnold Probst, Vera Behn und Hannelore Wilmes. Auf dem Foto fehlen Elke Dewender und Constanze Schreiber. Foto: Iris Spieker-Siebrecht

»Sport macht in der Gruppe einfach mehr Spaß« – da sind sich die Mitglieder der Gruppe Senioren-Leichtathletik einig. Gemeinsam trainieren sie seit zehn Jahren. Hauptinitiator und Mitbegründer der Gruppe, Rainer Queren, erinnert sich: »Damals wollte ich sportlich einfach wieder aktiver werden, aber nicht allein. So entstand aus Trainingspartnern, Bekannten und Freunden diese Gruppe. Seitdem trainieren wir regelmäßig alle Disziplinen im Laufen, Werfen und Springen.«

»Als Leichtathlet gehört man ab dem 30. Lebensjahr zu den Senioren, nach oben ohne Altersgrenze«, erklärt er. Im Laufe der Jahre sind immer mal wieder neue Mitglieder zur Gruppe gestoßen, einige andere sind nicht mehr aktiv. Momentan trainieren zwölf Männer und Frauen zwischen 29 und 76 Jahren gemeinsam.

Im Sommer immer Montags von 18.30 bis 20.30 in der Weserkampfbahn und Sonntags zum Joggen in der Höxteraner Umgebung. »Da sind wir gern in Richtung Godelheim unterwegs, denn eine unserer Sportlerinnen wohnt dort und hat einen Pool im Garten, der als Abkühlung zum Schluss einfach klasse ist«, erzählt Grit Graefe lächelnd. Im Winter trifft man sich Freitags zwischen 19 und 21 Uhr in der Sporthalle in Lütmarsen.

»Es ist ein besonderer Reiz, mit so unterschiedlichen Menschen gemeinsam Leichtathletik zu machen, und es ist auch immer wieder eine Herausforderung. Nicht nur Alter und Geschlecht, sondern auch der persönliche Anspruch spielen eine Rolle. Manche wollen einfach nur fit bleiben und beim gemeinsamen Sport Spaß haben, andere trainieren für Wettkämpfe. Viele unserer Mitglieder sind in ihren jeweiligen Altersklassen sehr erfolgreich«, erzählt der Trainer. Herausragendes Beispiel ist da Hannelore Wilmes, Jahrgang 1940, aktuelle Westfalenmeisterin über 100 Meter und im Weitsprung. 2014 war sie in der Seniorinnenklasse W70 sogar Deutsche Mehrkampfmeisterin. Und auch Nadine von Heesen, eine der jüngsten Mitglieder, ist Westfalenmeisterin im Hammerwurf. Daniela Vierk, Constanze Schreiber und Grit Graefe sind OWL-Team-Cross-Meisterinnen der Altersklasse W30.

Die Mitglieder der Gruppe haben in den vergangenen Jahren zudem zahlreiche Kreisrekorde in den Seniorenklassen neu aufgestellt.

Beim jüngsten Treffen trat der sportliche Gedanke etwas in den Hintergrund, als die Gruppe ihr zehnjähriges Bestehen in fröhlicher Runde feierte. »Gemeinsames Feiern ist genauso wichtig wie gemeinsames Schwitzen. So sind wir in den Jahren zusammengewachsen«, sind sich die erfahrenen Sportler einig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.